Aufgepasst!

PS5 kaufen: Verfügbarkeiten ab 25.04. – 6 Händler sind diese Woche besonders heiß

  • Noah Struthoff
    VonNoah Struthoff
    schließen

Die PS5 könnte in dieser Woche bei zahlreichen Händlern auftauchen. Die aktuelle Lage ist vielversprechend. Wir stellen euch die heißesten Kandidaten vor.

Hamburg – Aktuell gibt es wieder zahlreiche Drops rund um die PS5 von Sony. Allerdings sind die Nachschub-Wellen immer innerhalb von wenigen Minuten ausverkauft und man muss schnell sein, um die begehrte Konsole zu bekommen. Genau deshalb lohnt es sich, wenn man mögliche Drop-Kandidaten im Auge behält. Wir stellen euch die heißesten Händler für die PS5 in dieser Woche vor und verraten euch, wann es Nachschub geben kann.

Name der KonsolePlayStation 5 (PS5)
HerstellerSony Interactive Entertainment (SIE)
TypStationäre Spielkonsole
Generation09. Konsolengeneration
SpeichermediumBlu-Ray, SSD
Release19. November 2020

PS5 kaufen: Verfügbarkeit ab 25. April – Die heißesten Händler in dieser Woche

Wie ist die aktuelle Lage? Momentan häufen sich die Drops bei den deutschen Händlern. Seit Ende März haben fast alle namhaften Anbieter die PS5 verkauft. Es scheint wieder so zu sein, dass die Händler regelmäßig an Nachschub kommen. Genau deshalb lässt sich auch recht gut sagen, welche Händler die Konsole verkaufen könnten, da viele Anbieter erst frisch verkauft hatten und deshalb nicht mehr infrage kommen.

Das sind die besten Kandidaten: Hier stellen wir euch die Händler vor, die am wahrscheinlichsten die PS5 verkaufen werden. Dafür gibt es aber natürlich keine Garantie. Das sind die Anbieter:

  • PS5 kaufen bei OTTO: Seit Wochen ist OTTO der Nachschub-Kandidat Nummer 1. Hier wurde seit Februar keine Konsole mehr verkauft, während die direkte Konkurrenz teilweise schon doppelt vorgelegt hat. Nun ist es sehr wahrscheinlich, dass auch OTTO an die PS5 gekommen ist und sie bald verkaufen wird. Ein Drop wäre auf alle Fälle nicht überraschend.
  • PS5 kaufen bei MediaMarkt und Saturn: Diese beiden Händler sind die PS5-Garanten in Deutschland. Seit etwa einem Monat gab es hier online keinen Nachschub. Das ist schon immer ein Zeichen für einen nahenden Drop. Es könnte also gut sein, dass die PS5 in dieser Woche bei beiden Anbietern verkauft wird. Bis zum Monatsende solltet ihr auf alle Fälle ein Auge auf MediaMarkt und Saturn haben.
  • PS5 kaufen bei Amazon: Bei Amazon gibt es etwa einmal pro Monat Nachschub. Seit etwa einem Monat wurde hier keine Konsole verkauft. Es ist also nur logisch, dass ein neuer Drop ansteht. Mittwoch ist der klassische Amazon-Drop-Tag. Es könnte also spannend werden.
  • PS5 kaufen bei Euronics: Dieser Händler sorgte zum Wochenbeginn für viel Aufregung. Es wurde ein Drop angekündigt und dann in der letzten Sekunde abgesagt. Eine ähnliche Aktion gab es schon rund um Weihnachten, wo die Konsolen dann etwa eine Woche nach Absage verkauft wurden. Es könnte also bald richtig losgehen.
  • PS5 kaufen bei PlayStation Direct: So wie es aussieht, wird es bei PlayStation Direct nach nunmehr drei geschlossenen Verkäufen (auf Einladung) im April nun am 26.04. endlich mal wieder einen öffentlichen PS5-Verkauf geben. Vor Kurzem ging ein entsprechender Timer dort online.
  • PS5 kaufen bei kleineren Händlern: Generell lässt sich festhalten, dass aktuell fast jeder Händler an die Konsole kommt. In der letzten Woche droppten unter anderem Spielegrotte und Müller ziemlich überraschend. Ihr solltet also damit rechnen, dass auch kleinere Anbieter, die nicht jeder auf dem Zettel hat, spontan die PS5 verkaufen können.
PS5 kaufen: Verfügbarkeiten ab 25.04. – 5 Händler sind in der Woche besonders heiß

PS5 kaufen: Entspannung der Lage in Sicht – Wann endet die Konsolen-Knappheit?

So wird sich die Lage entwickeln: Zum Jahresbeginn durchlebten wir eine echte Dürrephase rund um die PS5. Es wurden kaum Konsolen verkauft und Sony reduzierte ihre Lieferbestände für das erste Quartal. Nun scheint diese Phase überwunden zu sein und es tauchen wieder deutlich mehr PS5 auf. Dennoch sind auch diese Drops schnell ausverkauft und die Lage scheint sich noch nicht zu beruhigen.

Rechnet damit, dass bis Jahresende eine PS5-Knappheit herrschen wird. Danach könnte sich die Lage langsam entspannen. Bis dahin empfehlen wir euch unseren Live-Ticker zur PS5-Lage. Dort informieren wir euch über jeden Drop.

Rubriklistenbild: © Sony/IMAGO (Montage)

Mehr zum Thema

Kommentare