Mach mich schlank!

PS5 Slim: Mini-Konsole durch neuen Prozessor – Hinweise aufgetaucht

  • Joost Rademacher
    VonJoost Rademacher
    schließen

Obwohl noch immer nicht alle Fans eine PS5 kaufen konnten, scheint Sony schon an Konsolen-Update zu arbeiten. Es gibt Hinweise auf eine PS5 Slim.

San Mateo, USA – Noch ist Sony dabei, die neue PS5 irgendwie überhaupt an die Fans zu bringen. Der Release der neuen Konsole ist mindestens schwierig verlaufen, schließlich waren die Vorräte gering, die Nachfrage gigantisch und die Scalper leider genauso zahlreich. Der holprige Start und die Tatsache, dass Millionen Fans bis heute auf eine Konsole warten müssen, scheint den Konzern aber nicht davon abzubringen, schon an das nächste Modell zu denken. Erste Gerüchte gehen derzeit um, dass Sony eventuell bereits eine Slim-Version der PS5 in Arbeit haben und dass der Release davon schon in wenigen Jahren zu erwarten sein könnte.

Name der KonsolePlayStation 5 (PS5)
HerstellerSony Interactive Entertainment (SIE)
TypStationäre Spielkonsole
Generation09. Konsolengeneration
SpeichermediumBlu-Ray
Release19. November 2020

PS5: Sony im Gespräch mit Herstellern für Prozessoren – Vermutung über Slim-Version

Wie ein Tech-YouTuber namens RedGamingTech von einer seiner Quellen erfahren haben will, ist Sony dabei, Abmachungen mit AMD und einem Halbleiter-Hersteller namens TSMC zu arrangieren. Spezielles Objekt dieser Abmachungen sind Prozessoreinheiten in 5 nm-Größe, auf die Sony unter Umständen umstellen könnte. Derzeit sind in der PS5 und vielen anderen Geräten hauptsächlich 7 nm-SoCs verbaut, der Wechsel auf 5 nm könnte aber ein kleineres Netzteil und entsprechend weniger aufwändige Kühlung möglich machen, weshalb jetzt die Vermutung im Raume steht, dass Sony diese Chips für eine PS5 Slim nutzen wollen könnte.

Offenbar hat Sony daneben auch schon Treffen mit AMD vereinbart, um individuell zugeschnittene Silikon-Lösungen zu besprechen, was Hersteller grundsätzlich in der Entwicklungsphase für neue Technologie machen würden. Eine PS5 Slim könnte also durchaus am Horizont sein. Dabei wird vermutet, dass Sony eventuell den Wechsel auf 5 nm-SoCs macht, um bestehenden Versorgungsproblemen mit 7 nm-Chips in Zukunft aus dem Weg zu gehen. Wenn der Wechsel auf den neuen Standard aber auch von anderen Hardware-Herstellern wahrgenommen wird, könnte das als nachhaltige Lösung allerdings auch schwierig werden, berichtet PC Games Hardware. Wie auch die Kollegen von tz.de berichten, könnte Sony eine PS5-Slim herausbringen*.

PS5: Release für 2023 möglich, PS5 Pro aber nicht in Aussicht

Die Vorräte an 5 nm-SoCs will Sony sich laut RedGamingTech jedenfalls für 2023 sichern, weshalb der YouTuber auch einen Release der PS5 Slim in dem Jahr für möglich hält. Zwar erwähnt er auch, dass die Chips auch in einem Upgrade der PS5, also in einer Art Pro-Version Verwendung finden könnten, dass hält er allerdings für unwahrscheinlich. Zu früh wäre der Zeitpunkt bei 2023, außerdem müsste bei der Umstellung auf die neuen Prozessoren noch einiges mehr an Leistung aus den GPUs kommen, was er für unwahrscheinlich hält. Schon letztes Jahr gab es aber Vermutungen über die Planung einer PS5 Pro.

PS5: Erste Gerüchte zu Konsole als Slim-Version aufgetaucht – Release inklusive

Ein kleineres Netzteil und platzsparendere Kühlung könnten jedenfalls bedeuten, dass die PS5 Slim ihrem Namen im Gegensatz zur Standardversion der PS5 durchaus gerecht werden könnte. Schließlich ist die massive Größe der Konsole einer der größten Kritikpunkte und um Release herum ein richtiges Meme gewesen. Vielleicht folgt Sony aber ja auch dem Beispiel von ein paar Moddern, die die PS5 mit zusätzlicher Wasserkühlung ausstatteten. *ingame.de und tz.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Sony

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare