Get it cuz‘ it‘s cool

PS5: Test vom neuen Konsolen-Modell – Hitzeprobleme unter der Lupe

  • Josh Großmann
    VonJosh Großmann
    schließen

Sony hat der PS5 mittlerweile ein kleines Update spendiert. In einem neuen Video werden die vermeintlichen Hitzeprobleme der neuen PlayStation 5 untersucht.

San Mateo, Kalifornien – Die neue PS5 wird zu heiß. Das behauptet zumindest der bekannte Tech-YouTuber Austin Evans. Während viele auf diesen Wagen aufspringen und das neue Modell der PS5 verteufeln, hat sich ein anderer YouTuber zu Wort gemeldet. Aris vom YouTube-Kanal Hardware Busters International hat die neue PS5 genauer unter die Lupe genommen. Er widerspricht der Meinung von Evans, nachdem er die PS5 auf seinem Prüfstand hatte.

Name der KonsolePlayStation 5 (PS5)
HerstellerSony Interactive Entertainment (SIE)
TypStationäre Spielkonsole
Generation09. Konsolengeneration
SpeichermediumBlu-Ray
Release19. November 2020

PS5: Neues Modell doch besser – kleinerer Kühlkörper nichts so schlimm wie gedacht

Das neue Modell der PS5 soll am Kühler gespart haben. Während sich am Exterieur der Konsole kaum etwas geändert hat, findet sich im Inneren ein kleinerer Kühlkörper. Deshalb soll die neue PS5 heißer laufen und könnte so Leistung und Lebenszeit verringern. Jedoch hat Aris vom YouTube-Kanal Hardware Busters International eine spannende Entdeckung in seinem YouTube-Video gemacht.

Die YouTuber hinter dem Kanal Hardware Busters International setzen sich täglich mit verschiedenen Komponenten von Computern auseinander. In ihrer Werkstatt haben sie viele Möglichkeiten, um die Einzelteile auf Herz und Nieren zu prüfen. Das Video von Austin Evans hat Aris auf die Kontroverse zur neuen PS5 aufmerksam gemacht. Deshalb wollte er schauen, ob das neue Modell wirklich schlechter ist.

PS5: Neues Modell doch besser – der direkte Vergleich zeigt den Beweis

Evans überprüft in seinem Video ausschließlich die Temperatur am Lüfter-Ausgang der PS5, während Aris zusätzlich die Temperatur an der CPU, der SSD und am Spannungsreglermodul (VRM) überprüfen kann. Dabei fällt ihm auf, dass die Temperatur am Ausgang zwar höher ist, aber die Temperatur an der CPU deutlich geringer ist. Während das alte Modell 51,15°C misst, bleibt die Temperatur im neuen Modell der PS5 bei 40,08°C.

PS5: Neues Modell doch nicht zu heiß – YouTuber macht den Hitze-Test

Aris schließt daraus, dass der kleinere Kühlkörper kein Problem ist. Er arbeitet effizienter als der im alten Modell. Die Temperatur aus Lüfter-Ausgang ist zwar höher, aber das ist ein Zeichen dafür, dass der Kühlkörper besser funktioniert. Schließlich soll die heiße Luft ja aus der Konsole abgeführt werden. Die Temperaturen an SSD und VRM sind zwar leicht höher als beim alten Modell, aber die Temperatur der CPU sei viel wichtiger, so Aris.

PS5: Neues Modell doch besser – keine Wahl mehr bei den Modellen

Der YouTuber von Hardware Busters International hätte lieber jeweils fünf Konsolen gehabt, um seine Messungen auch wirklich verifizieren zu können. Aber leider sind PS5-Konsolen noch immer knapp. Sony scheint mit dem neuen Modell zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen zu haben. Zum einen wird die klotzige PS5 so etwas leichter, und zum anderen bleibt die CPU kühler. 

Nichtsdestotrotz wird einem in Zukunft keine Wahl bleiben, ob man das alte oder neue Modell in die Finger bekommt. Da Sony nun nur noch die überarbeitete Version produzieren wird. Aber Sorgen sollte man sich trotzdem nicht. Das neue Modell der PS5 scheint doch besser zu sein und wird trotzdem massenhaft Spielspaß bringen, wenn man sie denn endlich in die Finger bekommt.

Rubriklistenbild: © Sony/Pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare