(Vor)bestellen möglich?

PS5: Server-Drama am Release-Tag – Konsolen-Fans sauer über Online-Shops

  • Joost Rademacher
    vonJoost Rademacher
    schließen

Am Release-Tag der PS5 hatten viele Online-Händler mit Serverproblemen zu kämpfen. Die Konsolen-Fans sind mächtig sauer.

  • Die PS5 wird am 19. November 2020 weltweit erscheinen, nachdem sie am 12. November in den USA, Japan und Mexico erhältlich ist.
  • Vorbestellungen für die neue Konsole von Sony sind schon länger nicht mehr möglich, angeblich soll die Konsole aber am Launch wieder bestellbar sein.
  • Ein erster deutscher Online-Händler hat nun den Termin bestätigt, an dem Fans die PS5 bei ihm bestellen können werden.

Update vom 19. November 2020: Was war denn heute Nacht bei GameStop los? Gestern noch verkündete der Onlinehändler noch, dass man sich ab Punkt 0:00 Uhr eine PS5 zum Release reservieren kann und diese dann bis spätestens 15. Dezember in den Händen halten wird. Doch nur eine Stunde nachdem die PlayStation 5 zur Reservierung freigegeben waren, sah sich GameStop einem massiven Shitstorm ausgesetzt.

Name der KonsolePlayStation 5 (PS5)
HerstellerSony Interactive Entertainment (SIE)
TypStationäre Spielkonsole
Generation09. Konsolengeneration
SpeichermediumBlu-Ray
Release19. November 2020

PS5: Server konnten Ansturm nicht verarbeiten – Fans zerfleischen GameStop in den sozialen Netzwerken

Der Grund für den Shitstorm ist einfach zu erklären, denn gewissermaßen hat sich GameStop ihn selbst eingehandelt. Da zahlreiche Fans bisher bei den Vorbestellungswellen leer ausgingen oder vorbestellte Konsolen teilweise sogar wieder storniert wurden, war bereits klar: Der Ansturm auf die PlayStation 5 wird extrem. So kam es, dass die GameStop Seite, nach zahlreichen Angaben wütender Kunden auf der GameStopZing Facebookseite, bereits um 23:30 Uhr nicht mehr erreichbar war. Auch unsere Redakteurin versuchte ihr Glück ab 23:50 Uhr bei GameStop und kann dies bestätigen. Die Seite war von Anfang an down.

PS5: Shitstorm nach Ansturm – Kunden fühlen sich hintergangen

Um circa 00:15 Uhr erschien nach etlichem Reloading eine Meldung von GameStop: „Was ein Endboss nicht schafft, ist ein Leichtes für unsere GameStopZing-Community: Unsere Website wurde besiegt. Unser Server ging in die Knie.“ Diese Meldung sollte dort bis ca. 00:50 bleiben, bis es unserer Redakteurin endlich gelang, wieder auf den GameStop Store zu gelangen. Doch Ernüchterung trat ein: Die PlayStation 5 war bereits vollständig vergriffen. Nach einem kurzen Blick auf Facebook und Instagram bestätigte auch GameStop die Befürchtung. Die PS5 war abermals ausverkauft. Stimmen von wütenden Fans wurden laut. So schreibt beispielsweise Patrick W. auf Facebook: „Pure Verarsche!!! Bin seit 23uhr mit PC und Handy am aktualisieren, und Seite war seit ca halb 12 offline. Als sie online ging ( habe konstant im ca 5sek. Takt aktualisiert. Und als plötzlich die Seite online ging war alles vergriffen Guter Marketing Scherz!

So wie Patrick W. fühlen sich zahlreiche andere Fans in den sozialen Medien. Wie konnte die Konsole vergriffen sein, wenn die Webseite von GameStop über eine Stunde nicht erreichbar war? Haben Bots die PS5-Konsolen geklaut – so wie in den USA? Bisher hat sich GameStop nicht zur Problematik geäußert, aber der Händler ist auch nicht der Einzige, der mit Serverproblemen zu kämpfen hatte. Auch bei Amazon war die Seite teilweise nicht verfügbar, da auch hier der Ansturm um 13:00 einfach zu groß war. Bei anderen Händlern musste man ebenfalls eine ordentliche Portion Glück haben, um heute eine PlayStation 5 bestellen zu können.

Update vom 18. November 2020, 14:15 Uhr: Amazon EU hat bereits für Spanien, Großbritannien und Deutschland die genaue Uhrzeit verkündet, zu welcher die PlayStation 5 am 19. November bestellt werden kann. Nun zieht der nächste Händler nach und nennt sogar ein genaues Lieferdatum für die Next-Gen Konsole.

PS5 vorbestellen: GameStop verkündet genaue Uhrzeit für PS5 Release – Konsolen vor Weihnachten bei euch

Bereits im Voraus hatte GameStop angekündigt, dass zum Release der PS5 nochmals Konsolen reserviert werden können. Damit geht der Händler quasi einen Kompromiss ein und verschafft sich selbst etwas mehr Zeit, alle Konsolen an ihre zukünftigen Besitzer zu verschicken. So wird es am 19. November um 00:00 Uhr, also in der Nacht vom 18. auf den 19. November, möglich sein, PS5 Konsolen bei GameStop zu reservieren. Diese werden dann bis spätestens 15. Dezember ausgeliefert, damit ihr die Konsole pünktlich zu Weihnachten verschenken oder in euer Gaming-Setup integrieren könnt. Bei der Reservierung müsst ihr übrigens noch nicht zahlen, sondern erst kurz vor dem Versand der PlayStation 5. Somit könnt ihr euch auch eine PS5 reservieren, wenn ihr noch ein paar Euros dafür sparen müsst.

Allerdings warnt GameStop alle Sony und PS5 Fans schon einmal vor. Da die Bestände extrem limitiert sind, wird nicht jeder eine PlayStation 5 reservieren können, der gerne eine haben möchte. Also: Schnell sein, lohnt sich. Wer den Release bei GameStop verpasst, kann aber noch einige andere Onlinehändler abklappern und sich eine Chance auf die PS5 sichern.

Erstmeldung vom 18. November 2020: Hamburg, Deutschland – In diesem Jahr war die Situation um die Vorbestellungen der neuen Konsolengeneration so schwierig wie selten zuvor. Vor allem bei der PS5 war es bereits am Tag des Vorstellungsbeginns kaum möglich, eine der Konsolen von Sony zu ergattern. Seitdem kam es immer wieder zu Stornierungen und Spekulationen um neue Bestellungswellen. Zum Tag des Release sollen aber neue Exemplare zur Bestellung bereitstehen und ein deutscher Online-Händler hat nun bekannt gegeben, dass die PS5 bei ihm in einer dritten Welle bestellbar sein wird.

PS5 vorbestellen: Neue Konsolen bestellbar – Kein Termin vor Release

Die Nachricht über neue Bestellungen kommt von der Elektronikmarkt-Kette Medimax. Auf deren Website und Facebook-Account heißt es, so berichtet WA.de*, dass die PS5 dort wieder bestellbar* sein wird. Das Problem dabei ist der Termin. Vorbestellungen als solche wird es beim Online-Händler nicht geben, dort werden die Konsolen erst zum Launch am 19. November verfügbar sein. Weiteres hat Medimax nicht angegeben, ob die PS5 also in den Tagen nach Launch auch ausgeliefert wird, ist eine andere Frage. Auch gibt der Händler dazu an, dass wie erwartet und bereits berichtet keine PS5-Konsolen im Markt erhältlich sein werden.

DIe PS5 ist aktuell zwar flächendeckend ausverkauft und zum Release am 19. November kann nicht garantiert werden, dass weitere Konsolen ihren Weg in Einzelhandel und Online-Shops finden. Dennoch findet ihr hier findet ihr den aktuellen Stand der PS5-Vorbestellungen in einer übersichtlichen Liste:

Währenddessen geht GameStop einen Kompromiss ein und vermeldet in einer Pressemitteilung, dass bei der Kette ab dem 19. November weitere PS5 Konsolen „reserviert“ werden können. Der Videospiel-Shop schreibt dazu weiter „Ihr werdet sie in den darauffolgenden Wochen schon in Händen halten.“ Gewissermaßen bestellt ihr dabei also auch eine PS5 vor, nur nicht für den Launch selbst, sondern für den Zeitpunkt, ab dem neue Exemplare der PS5 nachgeliefert werden. Auch hier fehlen konkretere Zeitangaben, die Nachricht ist also mit Vorsicht zu genießen.

PS5: GameStop lässt Fans Konsolen reservieren

Von vielen anderen Händlern gibt es noch keine neuen Angaben für neue Bestellungen oder Vorbestellungen. Vor allem bei Saturn und MediaMarkt scheint es nach den kürzlichen E-Mails an Vorbesteller dünn auszusehen. Dort wurde vorgewarnt, dass auch Vorbestellungen eventuell nicht rechtzeitig zum Launch der PS5 an die Fans ausgeliefert werden könnten. Wie und ob ihr am Launch überhaupt PS5-Konsolen bestellen werden könnt, bleibt abzuwarten. Vor allem sind die vielen Scalper ein Problem, die Konsolen in Mengen vorbestellen, nur um sie überteuert weiterzukaufen.

PS5 vorbestellen: Online-Händler nennt traurigen Termin für 3. Welle

Viele Fans und betroffene Vorbesteller lassen seither ihrem Frust auf Twitter und Facebook freien Lauf und beschweren sich über die Warnungen von MediaMarkt und Saturn. Nicht wenig verwunderlich, zumal die Märkte seit teilweise mehr als zwei Monaten das Geld für die vorbestellten Konsolen einbehalten, aber in den Augen vieler ihren Versprechungen nicht nachkommen. Der PS5 steht also nach einer turbulenten Vorbestellungs-Phase ein ebenso turbulenter Launch bevor. *Wa.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Rubriklistenbild: © Sony (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

PS5: Er verschenkt seine Konsole an krebskranken Jungen — Was ein Ehrenmann
PS5: Er verschenkt seine Konsole an krebskranken Jungen — Was ein Ehrenmann
PS5: Er verschenkt seine Konsole an krebskranken Jungen — Was ein Ehrenmann
PS Plus Collection: Achtung bei PS4-Trick — Sony droht euch mit Bann
PS Plus Collection: Achtung bei PS4-Trick — Sony droht euch mit Bann
PS Plus Collection: Achtung bei PS4-Trick — Sony droht euch mit Bann
PS5: Sony zahlt, ihr kauft – So viel Geld wurde in Konsolen-Werbung gesteckt
PS5: Sony zahlt, ihr kauft – So viel Geld wurde in Konsolen-Werbung gesteckt
PS5: Sony zahlt, ihr kauft – So viel Geld wurde in Konsolen-Werbung gesteckt
PS5: Amazon-Bote will Kind Geburtstags-Konsole klauen — Reaktion ist gnadenlos
PS5: Amazon-Bote will Kind Geburtstags-Konsole klauen — Reaktion ist gnadenlos
PS5: Amazon-Bote will Kind Geburtstags-Konsole klauen — Reaktion ist gnadenlos

Kommentare