+
PUBG- Das Update 4.2 steht ins Haus.

Neues Update bringt Sonnenschein und Donner

PUBG: Update 4.2 - Mal Regen und mal Sonnenschein

  • schließen

Der neue Patch von Player Unknown’s Battleground der vierten Season ist da. Die Verbesserung und Tweaks dieses Updates könnte so manchen Spielern das Game erleichtern – oder erschweren.

Kleine und große Fixes

Sicherlich haben es die meisten schon bemerkt: Der zweite Patch der vierten Saison von PlayerUnknown’s Battlegrounds geht an den Start. Standardmäßig wurde das Update vor Veröffentlichung auf den Testservern für eine Woche durchgetestet, um restliche kleine Fehler zu beheben. Nun ist der Patch 4.2 da und diesmal handelt es sich um ein Update für kleinere Dinge im Spiel, die den Spielspaß und den  erhöhen sollen das Erlebnis realistischer. Daneben soll der ein oder andere Bugfix mit dabei sein.

Blitz, Donner und eine vernebelte Sicht

Ein wichtiger Bestandteil des Patches ist die ständig Wetteränderung. In früherer Version von PUBG konnte man noch keine Wetterveränderungen sehen. Auf jetzigem Stand kann das Wetter von wolkig zu sonnig wechseln oder sogar extremere Formen annehmen: Dichter Nebel oder starker Regen, der in Blitz und Donner ausartet. Selbstverständlich verändert das Wetter auch die Sichtweite und dämpft Geräusche mehr ab.

Start-Stop-Automatik?

In Player Unknown’s Battleground machen Fahrzeug oftmals laute Geräusche, die es einem nicht leicht machen sich vor seinen Gegner verdeckt zu bleiben. Der neue Patch gibt einem nun die Möglichkeit laute Motorengeräu sche mit einem Knopfdruck auszuschalten und sich so nicht dem Risiko auszusetzen entdeckt zu werden. Wenn der Spieler für mehr als 8 Sekunden auf der Stelle bleibt mit seinem Fahrzeug, schaltet sich der Motor automatisch aus. Gleiches passiert auch 2 Sekunden nach dem der Spieler das Fahrzeug verlässt.

Realistischere Granaten

Die physischen Eigenschaften von Granaten wurden nun so verändert, dass sie sich beim Werfen, Abrollen und Landen realistischer verhalten. Rauchgranaten (Smoke Grenades) beispielsweise rollen sich nun langsamer ab und rollen nach dem sie auf dem Boden aufkommen einen kürzeren Weg nach vorne. Normale Granaten (Frag Grenades) und Betäubungsgranaten (Stun Grenades) tun genau das Gegenteil: Sie rollen schneller ab und legen eine größere Strecke zurück.

Weitere kleine Veränderungen in Update 4.2

  • Durch die UI und HUD kann man erkennen, wie sehr die eigene Ausrüstung beschädigt ist und wie voll der Rucksack ist.
  • In den Soundeinstellungen gibt es jetzt einen Masterregler. Die Gesamtlautstärke kann dadurch verändert werden.
  • Alle FX-Geräusche können nun deaktiviert werden, was in bestimmten Situation hilfreich sein kann z. B. wenn man sich in Red Zones aufhält oder in Gebieten, in denen man seine Team-Spieler nur schwer hören kann.

In einem Entwicklerbrief von PUBG wurden weitere größere Veränderungen zum Sound des Spiels angekündigt. Im zeitlichen Verlauf von August bis Dezember 2019 sollen Geräusche von Schritten, Waffen, Fahrzeugen und Animationen maßgeblich verbessert werden.

Wer erfahren will, was es mit den berüchtigten AFK-Farmer in PUBG auf sich hat kann gerne mal hier reinschauen: PUBG: AFK-Farmer stehen auf der Abschussliste

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

MontanaBlack vergleicht Frauen mit Hunden: Seine Fans stimmen ihm zu

MontanaBlack vergleicht Frauen mit Hunden: Seine Fans stimmen ihm zu

WoW Classic: Alle Flugpunkte der Horde und Allianz im Überblick mit Bildern

WoW Classic: Alle Flugpunkte der Horde und Allianz im Überblick mit Bildern

Code Vein im Test: Viel Seele, wenig Souls, kein Biss

Code Vein im Test: Viel Seele, wenig Souls, kein Biss

Teamfight Tactics (TFT): Alle Items und Itemkombinationen in der Übersicht - Stand 9.22

Teamfight Tactics (TFT): Alle Items und Itemkombinationen in der Übersicht - Stand 9.22

Kommentare