Quantum Break: Day-One-Patch

  • VonOliver Koch
    schließen

Bald ist es so weit und das groß angekündigte Quantum Break erscheint für Microsofts Xbox One. Die Entwickler von Remedy Entertainment haben nun einen Day-One-Patch angekündigt, der dem kommenden Action-Titel einen letzten Feinschliff geben soll.

Digital Foundry hat es getestet

Laut den Technik-Experten von Digital Foundry soll Quantum Break super für die Xbox One optimiert worden sein, doch ergab die Technik-Analyse auch, dass sich das Spiel nicht in 1080p spielen lassen wird. In den Menüs und Bildschirmanzeigen wird 1080p versprochen, gehalten wird dies hingegen nicht im ganzen Spiel. Dafür bewegt sich die durchschnittliche Framerate auf einem stabilen Niveau. Die von Remedy verwendete Anti-Aliasing-Lösung wird von den Analytikern besonders gelobt.

Kein Grafik-Upgrade

Die Verantwortlichen von Remedy haben sich per Twitter zu Wort gemeldet, um uns genauere Details zum Day-One-Patch zu geben. Der Day-One-Patch wurde für die Review-Fassung von Quantum Break bereits veröffentlicht, damit die Redakteure nicht die Fehler zu Gesicht bekommen, mit der das Spiel in der Rohfassung kämpfen musste.

Von einer Überarbeitung der Grafik haben die Entwickler jedoch nichts gesagt. Lediglich wurden die Bugs behoben, der Sound optimiert und die Ladezeiten verkürzt. Auf Twitter behauptete ein User, dass es ein Grafik-Update geben würde. Doch bevor dieses Gerücht in den Umlauf geraten konnte, meldete sich Thomas Puha, der PR-Leiter von Remedy Entertainment, zu Wort und begrub diese Andeutung im Kern.

Ursprünglich war Quantum Break als Xbox One-Exklusivtitel geplant, doch vor wenigen Wochen wurde verkündet, dass der Titel ebenfalls für den PC erscheinen wird. Am 5. April erscheint das Spiel erstmal für die Konsole. Wartet ihr vielversprechend auf Quantum Break oder geht der Titel kalt an euch vorbei?

Mehr zum Thema