Project PiXXL

Hamburgs RCADIA startet größtes digitales Kunstprojekt der Welt

  • Adrienne Murawski
    VonAdrienne Murawski
    schließen

Europas größtes Gaming House startet das größte digitale Kunstprojekt, an dem jede:r teilnehmen kann. Für nur einen Euro pro Pixel kann man sich darin verewigen.

Hamburg – In Hamburg entsteht das wohl größte Gaming Paradies in ganz Europa. Am 31. Dezember 2022 soll das Grand Opening der RCADIA in Hamburg-Bergedorf stattfinden. Bis dahin dauert es noch etwas, doch die Wartezeit wird uns versüßt. Seit dem 3. Oktober ist Project PiXXL gestartet, das größte digitale Kunst-Projekt der Welt.

Mit Project PiXXL soll die gesammte Fassade der RCADIA digital gestaltet werden. Insgesamt 20.000 Quadratmeter werden künstlerisch gefüllt, wobei jede:r einen Teil dazu beitragen kann. Die Artworks werden von unterschiedlichen Künstler:innen und Kreativen erstellt, doch jede:r aus der Community kann sich in seinem Lieblingswerk verewigen. Da jedes Kunstwerk aus einzelnen Pixeln besteht, können Fans sich für nur einen Euro einen Pixel sichern und darin sogar ein Foto ihrer Wahl hochladen. Dank 40-prozentiger Transparenz wird man die hochgeladenen Bilddateien hinter jedem Pixel auch später erkennen können.

Project PiXXL gestartet – RCADIA mit dem größten digitalen Kunstwerk der Welt

Bis zum Grand Opening haben Fans nun also Zeit, sich im Project PiXXL zu verewigen und gleichzeitig einen guten Zweck zu unterstützen. Die Erlöse aus dem Pixelverkauf gehen unter anderem an internationale Projekte, die sich für digitale Gerechtigkeit einsetzen. Darunter ist auch die Non-Profit Organisation „Learning Lions“, die jungen Erwachsenen in Ost-Afrika Zugang zu digitaler Bildung ermöglicht.

Hamburgs RCADIA startet größtes digitales Kunstprojekt der Welt

Die ersten beiden Motive sind bereits online zu finden und Pixel können dafür erworben werden. So haben sowohl die Esport Organisation Unicorns of Love als auch die European League of Football ihre Kunstwerke für Project PiXXL bereits veröffentlicht. Wer ein Teil davon sein möchte, kann sich auf der Webseite nun seinen ganz eigenen Pixel kaufen. Zum Grand Opening wird das digitale Project PiXXL dann das Licht der analogen Welt erblicken und die Fassade der RCADIA schmücken.

Rubriklistenbild: © Patrick Viebranz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare