Yihaaa

Red Dead Redemption Remake: Take-Two gibt Hinweis

  • Adrienne Murawski
    vonAdrienne Murawski
    schließen

Take-Two hat seinen Investor:innen seine Umsätze des vergangenen sowie die Pläne für die nächsten Jahre präsentiert. Darunter vielleicht ein Red Dead Remake.

New York – Erst letzten Dienstag, den 18. Mai 2021, präsentierte Take-Two seinen Investoren und Investorinnen die Umsatzzahlen aus dem vergangenen Jahr. Die Konferenz und Präsentation konnten aber auch Fans und Interessierte verfolgen, um sich so einen Einblick in die Zahlen des New Yorker Unternehmens zu verschaffen. Take-Two ging aber nicht nur auf die Vergangenheit ein, sondern war auch einen großzügigen Blick in seine Zukunftsplanung.

Name des SpielsRed Dead Redemption Remake (unbestätigt)
HerausgeberTake-Two (unbestätigt)
EntwicklerRockstar Games (unbestätigt)
PlattformPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X, PC (unbestätigt)
GenreAction Adventure, Open World
ReleaseTBA

Red Dead Redemption Remake: Take-Two will bis 2024 ganze 62 Spiele veröffentlichen

Bei der Investorenkonferenz präsentierte Take-Two enorm starke Umsatzzahlen aus dem vergangenen Jahr. So hat das Unternehmen mehr als 580 Millionen US-Dollar Gewinn erwirtschaften können. Zugpferd dieses Erfolges ist ganz klar GTA 5, welches 145 Millionen Mal verkauft wurde. Allerdings nicht nur im vergangenen Jahr, sondern seit dem Release in 2013. Damit ist die GTA-Reihe, die erfolgreichste Reihe aus dem Hause Rockstar Games und somit auch von Take-Two. Schließlich gehört Rockstar zum Konzern aus New York.

Red Dead Redemption Remake: Take-Two gibt Hinweis

Doch nicht nur die Umsatzzahlen der verschiedenen Spielfranchises beeindrucken, sondern auch die Zukunftsplanungen von Take-Two lassen Fans nicht schlecht staunen. Denn bis 2024 will das Unternehmen 62 Spiele veröffentlichen, darunter nicht nur Free-to-Play Mobile Games, sondern auch 19 „Kernveröffentlichungen“ bestehender und neuer Franchises sowie mehrere Re-Releases bereits existierender Spiele. Für Fans von GTA war das nicht unbedingt ein Grund zur Freude, denn ein Release in 2021 von GTA 6 ist damit noch unwahrscheinlicher geworden. Stattdessen könnte Take-Two womöglich mit einem Remake von Red Dead Redemption planen.

Red Dead Redemption Remake: Take-Two plant neun Re-Releases bereits existierender Spiele

Take-Two verkündete bei der Konferenz, dass es insgesamt neun Re-Releases plant, allein sechs davon noch in diesem Umsatzjahr. Bis 30. März 2022 dürfen sich Fans also wohl auf sechs Re-Releases bereits existierender Spiele freuen, darunter natürlich die Enhanced und Expanded Edition von GTA 5, womöglich aber auch über ein GTA 3 Remake sowie vielleicht auch ein Red Dead Redemption Remake. Denn der Nachfolger, Red Dead Redemption 2, hat Take-Two und Rockstar ebenfalls enorm viel Geld in die Kassen gespült und hat sich seit Release insgesamt 37 Millionen Mal verkauft.

Während Red Dead Redemption 2 2018 für die PS4, Xbox One und PC erschien, gab es den Vorgänger nur für die PS3 und Xbox 360. PC-Nutzer:innen haben also keinerlei Zugriff auf Red Dead Redemption, falls sie keine der Last-Gen Konsolen besitzen. Tatsächlich hat sich RDR2 aber besonders gut auf dem PC verkauft. So gut, dass die PC-Version tatsächlich öfter verkauft wurde als die Konsolen-Versionen. Ein Remake würde sich also allein schon für die PC-Nutzer:innen lohnen. Aber auch viele der RDR2-Fans hatten bisher vielleicht keine Chance die grandiose Story des ersten Teils zu erleben. Auch diese Fans könnten Rockstar und Take-Two mit einem Remake abholen. Zudem ist das Unternehmen aus New York ja mittlerweile dafür bekannt, Spieltitel auf mehreren Konsolengenerationen zu releasen.

Was sagt ihr zum angeblichen Red Dead Redemption Remake? Würdet ihr es euch holen oder eher nicht?

Rubriklistenbild: © Rockstar Games

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

MontanaBlack: Neue Freundin im Twitch-Live-Stream aus Malta – Monte erklärt
MontanaBlack: Neue Freundin im Twitch-Live-Stream aus Malta – Monte erklärt
MontanaBlack: Neue Freundin im Twitch-Live-Stream aus Malta – Monte erklärt
MontanaBlack: Freundin im Malta-Live-Stream – Twitch-Streamer klärt Fans auf
MontanaBlack: Freundin im Malta-Live-Stream – Twitch-Streamer klärt Fans auf
MontanaBlack: Freundin im Malta-Live-Stream – Twitch-Streamer klärt Fans auf
PS5 kaufen: Neue Konsolen beim Amazon Prime Day? – Die Chancen auf Nachschub
PS5 kaufen: Neue Konsolen beim Amazon Prime Day? – Die Chancen auf Nachschub
PS5 kaufen: Neue Konsolen beim Amazon Prime Day? – Die Chancen auf Nachschub
Amouranth gebanned – Sperre der Twitch-Streamerin für Pferdekopf-Video?
Amouranth gebanned – Sperre der Twitch-Streamerin für Pferdekopf-Video?
Amouranth gebanned – Sperre der Twitch-Streamerin für Pferdekopf-Video?

Kommentare