Resident Borderlands of War

Resident Evil 8 Village Re:Verse Multiplayer — Grafik nichts für jeden

  • Joost Rademacher
    vonJoost Rademacher
    schließen

Resident Evil 8 Village wird auch einen Multiplayer-Modus von Capcom erhalten. Allerdings ist die Grafik nichts für jeden Spieler der Horror-Reihe.

  • In einem kürzlichen Showcase-Livestream hat Capcom neue Infos zum Release von Resident Evil 8 Village preisgegeben (Alle Resident Evil News).
  • In den Tagen davor ging bei vielen Fans schon das Gerücht um, das Horrorspiel würde auch einen Multiplayer-Modus erhalten.
  • Der Multiplayer wurde im Livestream als Re:Verse enthüllt, stellt sich aber nicht als die Art von Mehrspieler raus, die Fans sich wünschen.

Hamburg, Deutschland – So haben sich die Fans das wohl nicht vorgestellt, und Capcom noch viel weniger. Als am vergangenen Donnerstag, dem 21. Januar 2021 das Resident Evil Showcase im Livestream stattfand, warteten einige gespannt auf eine mögliche Ankündigung für einen Mulitplayer-Modus von Resident Evil 8 Village. Der Livestream zeigte eine ganze Menge Neuigkeiten, wie neues Gameplay, ein Releasedatum und die exklusive Demo für PS5. Schließlich wurde kurz vorm Ende auch endlich ein Multiplayer enthüllt. Re:Verse soll dieser heißen und kostenlos mit Resident Evil 8 Village kommen.

Release (Datum der Erstveröffentlichung)07. Mai 2021
Publisher (Herausgeber)Capcom, Capcom U.S.A., Inc.
SerieResident Evil
PlattformPC, PS5, Xbox Series X, PS4, Xbox One
EntwicklerCapcom
GenreSurvival-Horror

Resident Evil 8 Village: Re:Verse bringt Deathmatches zum 25. Jubiläum

Die offizielle Ankündigung von Re:Verse erfolgte in einem kurzen Teaser-Trailer am Ende des Resident Evil Showcase. Genauere Details zu den Spielmodi und zum Gameplay wurden nicht gezeigt, aber der etwa 50-sekündige Trailer zu Re:Verse gibt trotzdem schon ein paar erste Einblicke in den kostenlosen Multiplayer. Direkt als erstes fällt der etwas spezielle Grafikstil auf. Für Re:Verse hat Capcom sich entschieden, auf einen comichaften Cel-Shading-Look zu setzen, der mit seinem Rasterfolien-Shader ein bisschen an eine Mischung aus Borderlands und XIII erinnert.

Anders als Borderlands handelt es sich bei Re:Verse aber nicht um ein Co-Op-Spiel sondern um einen kompetitiven Multiplayer mit Deathmatches und PvP-Action parallel zu Resident Evil 8 Village. Vier bis Sechs Spieler sollen sich als bekannte Charaktere aus dem Resident Evil-Franchise in ebenso bekannten Maps über den Haufen schießen. Im Trailer sehen wir zum Beispiel die Polizeistation aus dem Resident Evil 2-Remake. Außerdem gibt es einen Kniff an der Sache: In manchen Fällen verwandelt man sich anscheinend in ein Monster wie Nemesis oder Jack Baker, um mit den Gegnern ordentlich aufzuräumen. Genauer erklärt wird die Mechanik aber nicht.

Mit der Enthüllung bestätigt sich auch ein Leak von vor wenigen Tagen, als Resident Evil 8 Village einen Multiplayer-Tag bei Steam erhielt. Der Hinweis wurde erst als falsch eingeschätzt, weil die Tags auch von Fans bearbeitet werden können, ein bisschen Wahrheit hat sich darin aber wohl doch verborgen.

Resident Evil 8 Village: Fans sind entsetzt von Re:Verse, verlangen Co-Op

Mit Re:Verse für Resident Evil 8 Village versucht Capcom offenbar an frühere Versuche anzuschließen, einen ansprechenden kompetitiven Multiplayer-Modus an den Start zu bringen. Schon mit Umbrella Corps und Resistance als zusätzlichem Modus für das Remake von Resident Evil 3 hatte der Entwickler schon in den vergangenen Jahren Fuß fassen wollen, großer Erfolg blieb aber aus. Ein ähnliches Schicksal scheint sich auch schon jetzt für Re:Verse anzubahnen, denn Fans sind alles andere als happy über die Ankündigung. Allein bei YouTube hat der Trailer schon einen Haufen Dislikes einstecken müssen. Auch bei Cyberpunk 2077 sind die Fans in Sorge um den Multiplayer.

Resident Evil 8 Village: Multiplayer-Modus Re:Verse gibt mehr Fragen als Antworten

Schon der Name Re:Verse sorgt für Spott bei einigen Fans: „Es heißt Re:Verse, weil das die Richtung ist, in die ihre Multiplayer-Spiele gehen“ heißt es mit Anspielung auf das englische Wort reverse für rückwärts. Sowohl auf YouTube als auch auf Reddit ist der Konsens gleich, dass Capcom bei Resident Evil 8 Village lieber auf einen kooperativen Multiplayer hätte setzen müssen. Im gleichen Zug verlangen viele Fans auch erneut nach einem Remake von Resident Evil Outbreak, das auf der PS2 schon einen kooperativen Modus mit Online-Kapazität hatte. Ob Re:Verse aber wirklich so furchtbar wird, zeigt sich frühestens am 27. Januar, wenn die Closed Beta für das Spiel startet.

Rubriklistenbild: © Capcom

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

MontanaBlack: Twitch-Streamer wurde gebannt – Der Grund ist ihm unbekannt
MontanaBlack: Twitch-Streamer wurde gebannt – Der Grund ist ihm unbekannt
MontanaBlack: Twitch-Streamer wurde gebannt – Der Grund ist ihm unbekannt
PS5 kaufen: Müller mit mega Konsolen-Nachschub? – Ausbau des Lieferdienstes
PS5 kaufen: Müller mit mega Konsolen-Nachschub? – Ausbau des Lieferdienstes
PS5 kaufen: Müller mit mega Konsolen-Nachschub? – Ausbau des Lieferdienstes
MontanaBlack: Streamer vom Staat verarscht? – Kanal wird zum TV-Sender
MontanaBlack: Streamer vom Staat verarscht? – Kanal wird zum TV-Sender
MontanaBlack: Streamer vom Staat verarscht? – Kanal wird zum TV-Sender
Warzone: Nuke-Event – Leak von Datum und Location im Season 3 Trailer?
Warzone: Nuke-Event – Leak von Datum und Location im Season 3 Trailer?
Warzone: Nuke-Event – Leak von Datum und Location im Season 3 Trailer?

Kommentare