Resident Evil 7: “Banned Footage Vol. 1” DLC geht heute an den Start

  • Christian Böttcher
    VonChristian Böttcher
    schließen

https://www.youtube.com/watch?v=Wspm1ERyFoo

Lieber Schrecken ohne Ende als ein Ende ohne Schrecken – Seit einer Woche flimmern die Gräuel aus Resident Evil 7 nun schon über unsere Monitore und wir können nicht genug bekommen. Praktisch, dass Capcom mitgedacht hat und bereits sieben Tage nach Release den ersten DLC aus der Reihe „Banned Footage“ nachschiebt, um den zitternden Händen der Spieler bloß keine Gelegenheit zu geben, sich zu entspannen.

Zwei neue Kapitel und ein Spielmodus

Die Bakers hatten schon gehofft, nach einer Woche Dienst in Resident Evil 7 endlich Urlaub im eigenen Garten machen zu können, da klopfen die fleißigen Entwickler von Capcom erneut an die Tür der bodenständigen Südstaatenfamilie. Auch im ersten DLC, der unter dem Titel „Banned Footage Vol.1“ an den Start geht, spielen die grenzenlos Wahnsinnigen wieder die Hauptrollen.

Das Erweiterungs-Package fällt auf den ersten Blick schmächtig aus, denn es bringt lediglich zwei neue Kapitel und einen Extra-Modus mit sich:

Bedroom

Ihr wurdet von Marguerite Baker in einem verschlossenen Raum eingesperrt. Findet einen Ausweg, bevor ihr am fauligen Gestand des Schlafzimmers zugrunde geht. Doch lasst euch nicht von ihr erwischen!

Nightmare

Verteidigt euch gegen Wellen von Gegnern und überlebt bis zum Morgengrauen.

Extra-Modus. Ethan Must Die

Diese Spielvariante soll euch gnadenlos fordern, ist allerdings unabhängig von der Story des Hauptspiels

Über den Umfang der beiden Kapitel, die mit der Story des Hauptspiels verwoben sein sollen, sind noch keine Einzelheiten bekannt, es bleibt also die Hoffnung auf einige Stunden Spielzeit.

Ab heute können PS4-Spieler direkt in den brandneuen DLC hineinschauen. PC- und Xbox One-User müssen sich leider noch einen Monat gedulden. „Banned Footage Vol.1“ kostet euch 10€ und stellt damit den billigeren der beiden DLCs dar, denn „Banned Footage Vol.2“ soll mit 15€ zu Buche schlagen. Ein happiger Preis, wenn man bedenkt, dass der Season Pass für rund 30€ zu haben ist.

Abschließend bleibt uns nur zu hoffen, dass sich die DLCs mehr an der ersten Hälfte von Resident Evil 7 orientieren und uns erneut mit nervenzerfetzendem Psychoterror den Verstand rauben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare