One More Thing

Resident Evil: Horror-Legende plant „ein letztes Projekt“ — Fans gehyped

  • Jonas Dirkes
    vonJonas Dirkes
    schließen

Shinji Mikami hat sich mit Resident Evil einen Namen unter den Gamern als Horror-Legende gemacht. Nun spricht er in einem Interview über „ein letztes Projekt“. Die Fans sind gehyped.

  • Shinji Mikami gilt als der Vater der Resident Evil-Reihe und echte Horror-Legende. (Alle Resident Evil News)
  • Im Interview sprach Mikami über fehlgeschlagene Projekte von Tango Gameworks und seine Zukunft als Game Designer.
  • Sollte er frei Hand bekommen, möchte Shinji Mikami noch „ein letztes großes Projekt“ verwirklichen.

Tokio – Ein letztes großes Ding drehen und dann alles hinter sich lassen. Das scheint der Masterplan von Horror-Legende Shinji Mikami zu sein. Der Resident Evil-Erfinder gab vor kurzem Variety ein ausführliches Interview. Darin sprach er auch über seine Pläne für die Zukunft und wie der Entwickler am liebsten die Bühne verlassen möchte. Man kann sich scheinbar auf ein letztes großes Projekt des Altmeisters freuen.

Release (Datum der Erstveröffentlichung)2021
Publisher (Herausgeber)Capcom, Capcom U.S.A., Inc.
SerieResident Evil
PlattformPC, PS5, Xbox Series X
EntwicklerCapcom
GenreSurvival Horror

Resident Evil: Shinji Mikami plaudert über Fehlschläge von Tango Gameworks

Shinji Mikami ist nicht nur ein bunter Hund in der Gaming-Industrie und Erfinder der Resident Evil-Spiele, er hat sich über die letzten Jahrzehnte auch regelrecht einen Legendenstatus erarbeitet. Seit knapp 30 Jahren ist der Game Designer schon im Geschäft, gedenkt nun aber vielleicht bald das Handtuch zu werfen. Das erzählte er zumindest in einem Interview mit den Kollegen von Variety. Im Verlaufe des Gesprächs sprach Mikami über die Schwierigkeiten, seine kreativen Visionen in die Realität umzusetzen. 2010 gründete Mikami das japanische Studio Tango Gameworks. Für den erfahrenen Game Designer sollte das Studio eine Möglichkeit für aufstrebende Entwickler werden, sich in der Branche einen Namen zu machen.

Shinji Mikami Resident Evil letztes Projekt.jpg

Der ursprüngliche Plan des Studios: Immer an einem Blockbuster und zwei kleineren Titeln arbeiten. Tango Gameworks agierte dabei unter der Flagge von ZeniMax Media – genau, das ist die vor kurzer Zeit von Microsoft erworbene Firma zu der auch Bethesda gehört. Der Mutterkonzern war scheinbar allerdings nicht sonderlich zufrieden mit den kleineren Kreationen von Tango Gameworks. In einem Spiel übernahm der Spieler beispielsweise die Kontrolle über eine Kakerlake, dessen einziges Ziel es war Menschen zu beseitigen. Mikami erzählte im Interview, dass die Kakerlake dafür ab und an auch auf zwei Beinen lief und manchmal auch eine Pistole in die Fühler bekam, um den verhassten Menschen den Gar auszumachen. Die Entwicklung hatte zwei offensichtliche Auswirkungen: ZeniMax war nicht begeistert vom Spielprinzip, sodass das Kakerlakenspiel nie veröffentlicht wurde und wir wollen den Kakerlaken-Simulator nun unbedingt spielen!

Resident Evil: Shinji Mikami wird wohl noch ein großes Projekt verwirklichen

Von dem abgefahrenen Kakerlaken-Game kommt Mikami im Interview schließlich zu seinem nächsten Projekt. Wenn es das denn überhaupt geben wird. Der Resident Evil Vater Shinji Mikami könnte sich durchaus vorstellen noch einmal die Game Designer Finger knacken zu lassen, aber nur wenn er die volle Kontrolle über sein Baby behält. 

“My thinking is that if I had a chance to make a game from the beginning to end that’s completely my vision, then definitely, that would be my big last project as a director, […] It would probably be more fitting as that ‘last game I direct’ kind of thing.”

Shinji Mikami

Durch die ZeniMax-Übernahme durch Microsoft könnte dieses letzte große Ding bald vielleicht aber tatsächlich in die Tat umgesetzt werden. Microsoft sucht gerade händeringend nach Entwicklerstudios, die das eher maue Exklusiv-Line Up der Xbox Series X befeuern können. Mikami wäre dafür eine ideale Wahl. Noch ist natürlich aber noch nichts in trockenen Tüchern. Steht uns also schon bald der letzte große Shinji Mikami Titel ins Haus? Ganz so pessimistisch sollte man das nicht sehen. Der Horror-Meister kündigte schon zum 2005 erschienenen Resident Evil 4 an, danach nicht mehr als aktiver Game Designer tätig zu sein – 15 Jahre später ist er noch immer am Gruseln und Schocken.

Der aktuelle Teil der Resident Evil-Reihe leidet derzeit im Übrigen noch immer unter dem Capcom-Hack im November: Es wurde tonnenweise Gameplay zu Resident Evil 8 Village geleakt.

Rubriklistenbild: © Twitter @shinji_mikami | Capcom

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

MontanaBlack nicht im Mittelaltercamp – Ende der Streamer-Bromance mit Knossi?
MontanaBlack nicht im Mittelaltercamp – Ende der Streamer-Bromance mit Knossi?
MontanaBlack nicht im Mittelaltercamp – Ende der Streamer-Bromance mit Knossi?
PS5 kaufen: Neue Konsolen am Vatertag? – Die Chancen auf Nachschub heute
PS5 kaufen: Neue Konsolen am Vatertag? – Die Chancen auf Nachschub heute
PS5 kaufen: Neue Konsolen am Vatertag? – Die Chancen auf Nachschub heute
PS5 kaufen: Konsolen-Nachschub bei MediaMarkt – Chancen über Trick steigern
PS5 kaufen: Konsolen-Nachschub bei MediaMarkt – Chancen über Trick steigern
PS5 kaufen: Konsolen-Nachschub bei MediaMarkt – Chancen über Trick steigern
PS5 Sneaker: Neuer Konsolen-Schuh von Nike – Release vom PG5 morgen
PS5 Sneaker: Neuer Konsolen-Schuh von Nike – Release vom PG5 morgen
PS5 Sneaker: Neuer Konsolen-Schuh von Nike – Release vom PG5 morgen

Kommentare