Sherlock Holmes - Crimes & Punishments: Trailer zur Verhörtaktik

  • INGAME Redaktion
    VonINGAME Redaktion
    schließen

Focus Home Interactive und die Entwickler von Frogware haben einen neuen Gameplay-Trailer zum kommenden Sherlock Holmes - Detektivspiel Crimes & Punishments rausgehauen. Das Video geht auf die Ermittlungsmethoden des Meisterschnüfflers ein und erinnert dabei frappierend an die Kinofilme mit Robert Downey junior. Doch ist das beileibe nichts Schlimmes.

Wie das Ganze im Trailer ausschaut könnt ihr unterhalb dieser Zeilen bestaunen: http://www.youtube.com/watch?v=tYQCQuiPSlk Das Gameplay-Video von Sherlock Holmes: Crimes & Punishments zeigt anschaulich wie man die Zeit anhält, um nach Hinweisen zu suchen, die man in Gesprächen mit Zeugen und Tätern verwenden kann, um die Wahrheit ans Licht zu bringen.

Jedes durch Sherlock Holmes legendäre Beobachtungsgabe gesammeltes Indiz kann in man den Verhören zum Ziehen von neuen Schlussfolgerungen nutzen, um den Gegenüber in die Enge zu treiben.

Will sich der Verhörte in Ausflüchte retten, kann man ihn unterbrechen und die eigene Argumentationskette durch das Einführen eines bestimmten Beweisstücks untermauern. Wählt man das richtige Indiz aus und erzählt den Gegenüber keinen Unfug, kann man den Zeugen oder Täter auf den falschen Fuß erwischen und ihn in Sherlock Holmes: Crimes & Punishments zum Plaudern bringen.

Es warten sechs verschiedene Fälle darauf von euch gelöst zu werden. Jeder Fall wartet mit fünf verschiedenen Verdächtigen auf, die mit den Fall in Verbindung stehen oder "sogar selbst die Täter sein könnten," wie es auf der Homepage des Spiels heißt.

Natürlich räumt einem Sherlock Holmes: Crimes & Punishments auch die Möglichkeit ein, bei einem Verdächtigen daneben zu liegen und so den falschen hinter Schloss und Riegel zu bringen. Wenn man Pech hat bringt man dann nicht nur einen Unschuldigen ins Kittchen, sondern gleich seine ganze Familie. Deshalb müsst ihr in Sherlock Holmes: Crimes & Punishments stehts auf der Hut sein und "ein besseres Verständnis der verschiedenen Charaktere und ihrer Hintergründe [zu] entwickeln; um die Informationen auszuwerten, die [ihr] am Tatort sammelt, und dann mit größtmöglicher Sicherheit den oder die Täter zu benennen," so der Blogpost zum Trailer.

Sherlock Holmes in Crimes & Punishments erscheint am 30. September für die PS3, Xbox One, Xbox 360 und den PC.

Es bleibt also noch genug Zeit um sich beispielsweise mit Murdered: Soul Suspect seine grauen Zellen warm zu spielen, um dann von Geister- zum Meisterdetektiv zu wechseln.

Wer sich die vorigen Sherlock-Teile in Erinnerung rufen lassen möchte, sollte bei Stay Forever vorbeischauen. Dort gibt es nämlich einen guten Podcast zum Thema.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare