So können Sie auch mit Ihrem Chromebook Freude an Spielen haben

  • Roberto Quentin
    vonRoberto Quentin
    schließen

Was fällt Ihnen ein, wenn Sie den Begriff „Chromebook“ hören? Sie haben mit ziemlicher Sicherheit nicht an Spiele gedacht. Chromebooks haben jedoch einen langen Weg von ihren bescheidenen Ursprüngen zurückgelegt, und ja, Zocken am Chromebook ist mittlerweile möglich. 

Welches Chromebook eignet sich am besten?

Als Erstes, und ungeschlagen, kommt uns da direkt das Acer Chromebook 715 in den Sinn. Es verfügt über einen Intel Core i5-8350U, 8 GB RAM und einen integrierten Intel UHD Graphics 620 Grafikprozessor. Das sind hervorragende Voraussetzungen, um auch grafisch anspruchsvolle Spiele flüssig und in guter Qualität wiederzugeben. Die meisten Chromebooks scheitern daran, die Prozessoren oder die ARM-CPUs mit ausreichend Strom zu versorgen. Die Low-End-Hardware zügelt deutlich die Leistung und macht das Zocken auf den Chromebooks zu keiner allzu spaßigen Angelegenheit. Nicht so das Chromebook 715. Hier hat der Laptop tatsächlich eine Chance annähernd mit der Gaming-Laptop-Konkurrenz mitzuhalten. Auch alle anderen Spezifikationen lassen darauf schließen, dass das Spielen auf dem Notebook Spaß machen wird. Leider ist der Bildschirm nicht allzu umwerfend. Wer also selbst nicht gut gucken kann, den wird die schlechte Qualität aber kaum stören. Für knapp 700 Euro ist das Chromebook 715 von Acer außerdem verhältnismäßig günstig, wenn man bedenkt, dass für Top-Gaming-Laptops leicht mehr als Tausend Euro bezahlt werden müssen.

Welche weiteren Möglichkeiten gibt es, auf dem Chromebook zu Zocken?

Webbasierte Spiele.Das ist die älteste Art zu spielen. Früher spielten wir Tetris im Browser, jetzt alles Mögliche. Die meisten Games, die man online finden kann, sind kurzweilig, aber nicht umfangreich oder anspruchsvoll. Wer jedoch noch an längst vergangenen Zeiten hängt, und gerne alte Titel spielen möchte, der kann auch auf www.archive.org vorbeischauen. Dort lassen sich die Klassiker wieder hervorkramen. Zum webbasierten Zocken gehören auch alle Spiele, die Sie bei Facebook und Co. zocken können. Dort finden Sie eine große Auswahl an Arcade-, Action-, Karten- und Simulationsspielen, die Ihnen gefallen wird. Online-Casino-Spiele erfreuen sich weiterhin wachsender Beliebtheit, z.B. durch viele tausend verschiedene Spielarten in einem einzigen Genre. Darüber hinaus gibt es Hunderte von verschiedenen Websites, die verschiedene Boni anbieten, die sich an neue Benutzer und Verbraucher richten, die auf die Website zurückkehren. Die Auswahlmöglichkeiten sind umfangreich und die Auswertung kann viel Zeit in Anspruch nehmen. Vielleicht ist dies der Grund, warum Websites wie https://www.casinobonus360.de/ eine großartige Vergleichsquelle darstellen und sich in der Gaming-Community als sehr beliebt erweisen. Toll an allen webbasierten Spielen ist, dass sie schnell laden und nicht groß sind. Außerdem verbrauchen sie auch unterwegs kaum Datenvolumen.

Die neue iOS-Version unterstützt das Google Play Store

Auch wenn beim Release der ersten Chromebooks einiges daneben ging, so hat Google es doch mittlerweile geschafft, seinen eigenen Play Store auf den Notebooks zu implementieren. Die neueste Version von Chrome OS (80.0.3987.162) unterstützt den Google Play Store durch eine emulierte Instanz von Android 9. Soweit unsere Tests zeigen, wird nun der gesamte Android-Katalog unterstützt. Aktivieren Sie den Play Store auf Ihrem Chromebook, indem Sie auf die Uhr in der unteren rechten Ecke klicken und die Einstellungen wählen. Scrollen Sie nach unten zum Google Play Store und aktivieren Sie die Option zum Installieren von Apps und Spielen von Google Play.

Spiele aus dem Google Play Store

Viele Android-Spiele unterstützen die Eingabe über Tastatur und Maus. Einige Spiele lassen sich so sogar angenehmer auf dem Laptop spielen, besonders die, bei denen zielgenau Dinge angeklickt werden müssen. Die meisten Notebooks unterstützen auch externe Gamepads. Leider unterstützen wiederum nicht alle Spiele die Benutzung des Touchpads, wodurch man auf dem Notebook-Display herumklicken muss. Absolut unpraktisch bei jeglicher Art von Egoshootern. Spielabstürze und Störungen treten immer noch häufiger auf als bei Standard-Android-Geräten. Denken Sie daran, dass Android-Spiele nicht für das Chromebook oder die PS5 entwickelt wurden und deshalb fehlerhaft laufen können. haben können.

Linux und Steam

Das im Jahr 2019 offiziell eingeführte native Linux-System von Chrome OS wurde im vergangenen Jahr stark weiterentwickelt. Die Funktion befindet sich noch in der Beta-Phase, und einige Hardware (wie Webcams) funktioniert noch nicht unter Linux. Aber die GPU-Beschleunigung funktioniert, wodurch Spiele möglich werden. Es gibt ein paar Hürden, durch die man springen muss, um alles einzurichten. Die Linux-Funktion von Chrome OS muss über die Einstellungen des Systems aktiviert werden.

Sobald Steam installiert ist, können Sie alle Spiele herunterladen, die Sie möchten! Sie haben eine ziemlich gute Auswahl an Linux-Titeln, ebenso wie GOG, das sich auf klassische Spiele spezialisiert hat, die möglicherweise besser auf Low-End-Hardware laufen. Die Intel UHD Graphics 620 iGPU ist jedoch in der Lage, ältere oder weniger anspruchsvolle Titel zu verarbeiten.

Gelegenheitsspiele wie Stardew Valley laufen perfekt auf dem Acer Chromebook 715 und sollten auf den meisten anderen X86-basierten Chromebooks butterweich sein. Ältere Flaggschiff-Titel wie Half-Life 2 bereiten unserem Testgerät keine Probleme.

Es gibt einen großen Nachteil von Spielen unter Linux und Steam: Speicherplatz. Aufgrund ihres Cloud-orientierten Designs werden Chromebooks nach wie vor mit winzigen Festplatten ausgeliefert. Sogar die meisten High-End-Chromebooks werden entweder mit 64 oder 128 GB langsamen eMMC-Speicher geliefert. Der Speicher wird wohl nur für ein paar wenige Spiele reichen, deswegen wird ein externes Laufwerk wohl schnell benötigt werden.

Rubriklistenbild: © dpa/Christoph Dernbach

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

MontanaBlack nicht im Mittelaltercamp – Ende der Streamer-Bromance mit Knossi?
MontanaBlack nicht im Mittelaltercamp – Ende der Streamer-Bromance mit Knossi?
MontanaBlack nicht im Mittelaltercamp – Ende der Streamer-Bromance mit Knossi?
PS5 kaufen: Neue Konsolen und der Nachschub – Sony-Statement zur aktuellen Lage
PS5 kaufen: Neue Konsolen und der Nachschub – Sony-Statement zur aktuellen Lage
PS5 kaufen: Neue Konsolen und der Nachschub – Sony-Statement zur aktuellen Lage
Twitch-Streamer Reckful tot: Brief enthüllt schreckliches Geheimnis
Twitch-Streamer Reckful tot: Brief enthüllt schreckliches Geheimnis
Twitch-Streamer Reckful tot: Brief enthüllt schreckliches Geheimnis
Warzone: Konsolen-Update für FOV-Regler – 120 FPS für PS5 und Xbox Series X
Warzone: Konsolen-Update für FOV-Regler – 120 FPS für PS5 und Xbox Series X
Warzone: Konsolen-Update für FOV-Regler – 120 FPS für PS5 und Xbox Series X

Kommentare