Sony: Kein Interesse an neuen Handhelds

  • INGAME Redaktion
    VonINGAME Redaktion
    schließen

Falls ihr Besitzer einer PlayStation Vita sein solltet und euch auf einen weiteren Handheld von Sony gefreut habt, haben wir schlechte Neuigkeiten für euch. Laut eigenen Aussagen hat das Unternehmen kein Interesse mehr an neuen Handhelds zu arbeiten.

Sony zieht sich zurück

Nach der PlayStation Portable und der PlayStation Vita wird es wohl keine weiteren Handhelds mehr vom japanischen Unternehmen Sony geben. Während der diesjährigen Tokyo Game Show verkündete CEO von Sony Interactive Entertainment die Pläne bezüglich der mobilen Systeme. Zwar sei die Vita im asiatischen Raum sehr erfolgreich gewesen, den Rest der Welt konnte sie aber nicht überzeugen. Aus wirtschaftlicher Sicht habe sie sich nicht rentiert. Grund dafür sieht das Unternehmen unter anderen in der großen Verbreitung von Smartphones, welche ebenfalls als mobile Spieleplattform genutzt werden. Deswegen kooperiert man auch mit Forward Works, um Spiele für das Handy zu entwickeln.

Der hauptsächliche Fokus wird nun auf Produkte und Services "für das Wohnzimmer" liegen. Hier will man sich mit den Konsolen, der PlayStation VR, TV Shows und Musik zu einem digitalen Entertainment Hub mausern.

Was haltet ihr von den Plänen?

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare