Sony: Unternehmen übernimmt DRAM-Chip-Hersteller von Nintendo

  • INGAME Redaktion
    VonINGAME Redaktion
    schließen

Nach dem Kauf von Gaikai möchte Sony sein Geld nun wohl in weitere Projekte investieren. Der japanische TV-Sender NHK berichtet, dass Sony plant, eine Fabrik aufzukaufen, welche die DRAM-Chips für Nintendos Wii U produziert hat. Laut NHK soll die Fabrik nun CMOS-Sensoren für Sonys Smartphones herstellen.

Wenn man dem Bericht des japanischen Senders NHK Glauben schenken möchte, hat sich Sony nun dazu entschlossen, den damaligen DRAM-Chip-Hersteller von Nintendo zu übernehmen. Beim diesem Hersteller soll es sich um den Konzern Renesas Electronics handeln. Angeblich soll Sony dem Chip-Hersteller rund 68 Millionen US-Dollar angeboten haben. Weiter heißt es, dass nun alle weiteren Produktionen für die DRAM-Chips der Wii U eingestellt werden und stattdessen an CMOS-Sensoren für Sony-Smartphones gearbeitet wird.

Laut Experten wird es für Nintendos Wii U allerdings nicht so schnell zu Lieferengpässen kommen. In der Regel bestellen große Unternehmen wie Nintendo eine entsprechende Menge vor. Allerdings stellt sich nun die Frage, wer die DRAM-Chips für spätere Wii U-Konsolen herstellen wird.

quelle: dualshockers

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare