Sony verkauft bisher 4,2 Millionen Playstation 4 und kündigt Playstation Now an.

  • Peer Schmidt
    VonPeer Schmidt
    schließen

Auf Sonys aktueller CES 2014 in Las Vegas gibt Andrew House von Sony Computer Entertainment bekannt, daß Sony bis zum 28. Dezember bereits 4,2 Millionen Einheiten der Playstation 4 verkauft hat. Damit liegen die Verkaufszahlen höher, als bei der Konkurrenz-Konsole Xbox One mit bisher ca. 3 Millionen Verkäufen.

Aktuell ist die Playstation 4 schwer zu bekommen, während man die Xbox One noch in vielen Geschäften und Online-Stores kaufen kann. Sony gibt sich mit dieser Situation sehr zufrieden.

Doch Sony setzt schon zum nächsten Coup an und gibt auf der CES 2014 ebenfalls "Playstation Now" bekannt. Der neue Service dient dazu mit Hilfe der Gaikai Cloud-Technologie Spiele auf den unterschiedlichen Playstation-Geräten zu streamen.

Mit PlayStation Now wird man Hits und Klassiker der PlayStation 3-Bibliothek streamen können. Zuerst erscheint der Service auf der PlayStation 4 und PS3, gefolgt von der PlayStation Vita.

Zusätzlich zu den PlayStation-Plattformen werden die meisten 2014er US-Modelle der Sony BRAVIA TV-Reihe PS Now unterstützen. Letztendlich wird das Service auch über die PlayStation-Plattformen und Sony-Geräte hinauswachsen und es erlauben PlayStation-Spiele auf vielen mit dem Internet verbundenen Geräten zu genießen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare