South Park - Der Stab der Wahrheit: USK-Einstufung und Schnittbericht

  • INGAME Redaktion
    VonINGAME Redaktion
    schließen

In gut einer Woche erscheint endlich das ersehnte South Park - Der Stab der Wahrheit von Ubsioft und Obsidian Entertainment. Hierzulande müssen sich die Spieler jedoch auf starke einschnitte in das Spiel gefasst machen. Die Einstufung der USK ließ dennoch lange auf sich warten, mittlerweile erreicht uns aber die Meldung, dass South Park - Der Stab der Wahrheit endlich sein Prüfsiegel erhalten hat.

Trey Parker und Matt Stone haben mit South Park - Der Stab der Wahrheit ganze Arbeit geleistet. Wie schon unserer Vorschau zu entnehmen ist ist das Spiel eine Anschaffung absolut wert, wäre da nicht der Fakt, dass das Spiel wie jüngst bekannt wurde hierzulande stark geschnitten wurde. Die Judenklasse wurde zwar entgegen einiger Gerüchte beibehalten, auf eine Entfernung der Hakenkreuze mussten wir uns allerdings dennoch einstellen. Das wäre auch noch zu verkraften, wäre da nicht die Meldung eines NeoGAF-Users, der bekannt gegeben hat, dass noch viel mehr aus dem Spiel entfernt wurde.

Ganze sieben Szenen mit je 20 Sekunden Länge wurden entfernt und durch eine Textnachricht ersetzt. Verantwortlich ist Ubisoft selbst, denn diese haben die entsprechenden Abschnitte, in denen unter Anderem Abtreibungen und Analsondenuntersuchen vorgenommen werden schon vor der Prüfung aus South Park - Der Stab der Wahrheit entfernt. Wie eine britische Sprecherin sagte aus Marketingtechnischen Gründen. Gemutmaßt wurde vor allem von ausländischen Medien, dass die deutsche Behörde Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) dafür verantwortlich sei.

Insgesamt gab es um diese Kürzungen aber bis zuletzt ein großes Hin und Her, denn während die EMEA-Version (die Deutschland einschließt) für Xbox 360 und PlayStation 3 von allen Kürzungen betroffen sei, gelte dies nicht für die PC-Version. An anderer Stelle deutet Ubisoft aber an, dass die EMEA-PC-Variante tatsächlich bis auf die Hakenkreuze ungeschnitten daherkommt, es aber für Deutschland, Österreich, Australien und wenige andere Länder ganz besondere Fassungen gebe, die wiederum von der vollen Zensur betroffen sind. Somit wäre das Spiel zum Beispiel in Großbritannien für die Konsolen gekürzt aber für die PC-Spieler nicht, während in Deutschland und Österreich beide Versionen zensiert werden.

Was sagt die USK? - Wo wurde geschnitten?

Unabhängig von diesem Wirrwarr erreichte uns aber nun die Meldung der USK, denen das Spiel bereits im Dezember vorlag mit einem Prüfergebnis für besagte PC-Version. Diese erhält basierend auf dem vorliegenden Material, ob es nun zensiert wurde ist nicht klar, keine Jugendfreigabe. South Park - Der Stab der Wahrheit ist somit offiziell, wie auch in den USA mit einem roten ab 18-Siegel versehen. Auf der Website der Prüfstelle könnt ihr das Ergebnis mit der Prüfnummer 36926/13 selbst betrachten. In der Regel prüft die USK, sofern sie ihr vorliegen, mehrere Versionen eines Spiels. Sollte also ebenfalls eine Konsolenfassung eingereicht worden sein, erwartet uns auch für diese demnächst ein Urteil. Die Chancen sind aber mehr als nur gering, dass diese dann plötzlich eine andere Freigabe erhalten würde.

Auf Nachfrage bei Ubisoft wurde uns gegenüber nun bestätigt, dass ihr euch auf der Xbox 360 und PlayStation 3 definitiv auf die sieben weggelassenen Szenen einstellen müsst. Die PC-Version ist aber laut unserem Kontakt auch in Deutschland nicht von den Schnitten betroffen. Hier sind lediglich NS-Symbole entfernt worden. Werdet ihr euch nun South Park -  Der Stab der Wahrheit für PC, Konsole oder gleich eine ausländische Version kaufen? Sind euch die Schnitte egal oder seid ihr eher der Meinung, dass Zensur nicht unterstützt werden darf, auch wenn dann vielleicht eine Indizierung droht? Schreibt eure Meinung in den Kommentarbereich und lasst uns daran teilhaben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare