Spartacus: Die kompletten Episoden online auf MyVideo

  • Roberto Quentin
    VonRoberto Quentin
    schließen

Blut, Gemetzel, nackte Haut und viel Sex – das klingt nach einer billigen Trash-Produktion fürs leichte Fernsehen, ist es aber ganz und gar nicht. Am 15. Dezember 2010, (un)passenderweise zur besinnlichen Weihnachtszeit, lief die historische Dramaserie Spartacus zum ersten Mal im deutschen Fernsehen auf RTL Crime – und schlug ein wie eine Bombe.

„Spartacus: Blood and Sand" entstand aus einer ganz einfachen Idee heraus: Der US-Kabelsender Starz wollte endlich zu seinen großen und weltweiten bekannten Konkurrenten HBO, FX und AMC aufschließen. Also musste eine eigens produzierte Serie her, die die Zuschauer garantiert fesseln würde. Und wie schafft man das besser als mit einem, wie der Spiegel es so schön formulierte, "Blutporno zur besten Sendezeit"?

In der Serie geht es um den bereits mehrfach verfilmten Spartacus, einen thrakischen Gladiator, der dadurch bekannt wurde, dass er einen Sklavenaufstand gegen die römische Republik anführte. Viele gesicherte historische Grundlagen gibt es nicht, was die Filmemacher aber nicht daran hindert, das Leben des Spartacus regelmäßig zum Thema zu machen.

Die Serie selbst beschäftigt sich mit dem Leben des Helden, seinem Aufstieg zu einem der besten Gladiatoren und seinem Aufstand gegen Rom. Die Serie ist in drei Staffeln aufgeteilt, die jeweils elf Episoden mit einer Länge von circa 50 Minuten beinhalten. Mit der dritten Staffel ist die Serie offiziell in die letzte Runde gegangen. Fans und Anhänger haben also keinerlei Hoffnung darauf, dass noch eine vierte Staffel in Produktion gehen wird.

Auf ProSieben werden die Spartacus Folgen immer nach 23 Uhr ausgestrahlt. Aufgrund der vielen expliziten Gewalt und der nackten Haut wurden für die deutsche Fernsehausstrahlung zusätzlich Szenen herausgeschnitten. Nach Meinung vieler Fans ein großer Nachteil, die die Serie so konsumieren möchten, wie der Regisseur sie gedreht hat, und sich durch ProSieben bevormundet fühlen.

Um Fans zu ermöglichen, die Folgen endlich im Ganzen zu sehen, hat sich MyVideo die Rechte an der Serie gesichert und ermöglicht seinen Mitgliedern den vollen Luxus der kompletten und ungekürzten Episoden. Die Serie bietet brachiale Unterhaltung für Erwachsene, aber trotz brutaler Schwertkämpfe auch den einen oder anderen emotionalen Moment.

Die Spartacus-Besetzung ist durchaus prominent. Einer der drei Produzenten ist Sam Raimi, Regisseur von Spiderman und The Evil Dead, Spartacus selbst wird von Andy Whitfield und ab der zweiten Staffel von Liam McIntyre gespielt. Und für Serien-Geeks ging mit Spartacus sowieso ein Traum in Erfüllung: "Xena"-Darstellerin Lucy Lawless spielt in den ersten beiden Staffeln Lucretia, die Domina einer Gladiatorenschule.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare