Poker
+
Poker

Spielen in Online Casinos - was gibt es Neues in 2021?

  • Roberto Quentin
    vonRoberto Quentin
    schließen

Der Glücksspielmarkt im Internet hat aufgrund von Corona deutlich mehr an Fahrt aufgenommen. 

Online Casinos konnten im Gegensatz zu den Spielhallen vor Ort weiterhin in Betrieb bleiben. Diejenigen Leute, die gerne die typischen Casino Spiele oder Spielautomaten spielen, mussten also nicht verzichten. Sie konnten einfach auf das Online Angebot umschwenken, obwohl die Anbieter im Internet von Deutschlands Behörden nicht gerne gesehen sind. Auch viele Bonusangebote der Betreiber wie der Bonus im Platin Casino verlocken zum Spielen. Im Jahr 2021 soll es nun einige Änderungen hinsichtlich der rechtlichen Geschichte geben, sodass Spiele sicherer und beruhigter online spielen können. Aber was für Änderungen gibt es und warum werden die Online Spielhallen immer beliebter?

Online Casinos erleben durch Corona einen Aufwind

Aktuelle Situation in Sachen Online Casinos

Bisher war die Gesetzeslage nicht eindeutig. In Deutschland waren aufgrund des Glücksspielvertrages eigentlich, bis auf wenige Regionen, keine Online Casinos zugelassen. Doch aufgrund der EU-Dienstleistungsfreiheit war es so, dass Anbieter aus der EU ihre Dienstleistungen anbieten konnten. Das bedeutete, dass auch Online Casinos erreichbar waren, die über eine Lizenz aus Malta oder Gibraltar verfügten. Deswegen konnten Leute in den verschiedenen Online Spielhallen spielen und mit etwas Glück gewinnen. Von dem Europäischen Gerichtshof wurde auch schon ein langjähriger Glücksspiel-Prozess gekippt. Es wurde Deutschland sogar aufgefordert, neue Regeln zu schaffen. Doch Deutschland hat sich Zeit gelassen. Auch waren sich die Bundesländer untereinander nicht einig. Im letzten Jahr wurde aber eine Einigung erzielt, sodass mittlerweile eine Übergangsregelung gilt und ab 01.07.2021 der neue Glücksspielstaatsvertrag Gültigkeit haben soll. Casino Betreiber haben nun die Möglichkeit, ganz legal eine Lizenz in Deutschland zu beantragen.

Neuer Glücksspielstaatsvertrag mit neuen Regeln - was ändert sich

Casino Betreiber, die eine deutsche Lizenz haben möchten, müssten strenge Auflagen erfüllen. Die Betreiber müssen sicherstellen, dass sich wirklich nur Leute anmelden können, die mindestens 18 Jahre alt sind. Zusätzlich muss es ein Einzahlungslimit für Spieler geben. Dies soll zum Schutze der Spieler dienen. Maximal 1.000 Euro sollen Spieler monatlich einzahlen können. Anbieter müssen außerdem User sperren, die ein auffälliges Spielverhalten zeigen. Zudem müssen sie die Sperre an eine zentrale Sperrdatei melden, damit Spieler auch keine Möglichkeit haben, sich in einem anderen Online Casino anzumelden. Die Betreiber müssen dies alles überwachen.

Glücksspiellizenzen werden von den Ländern vergeben. Es soll aber eine staatliche Stelle speziell für das Online Glücksspiel aufgebaut werden. Gilt der Glücksspielstaatsvertrag, sind nur noch die Anbieter erlaubt, die über eine deutsche Lizenz verfügen. Bieten Anbieter mit anderen europäischen Ländern das Glücksspiel an, sollen diese rechtlich verfolgt werden können.

Hinzu kommt, dass es Steuersätze auf die Einsätze an Spielautomaten und Online Poker geben soll. Wie hoch die Steuersätze ausfallen, ist noch nicht bekannt. Es wird dann also bei den Einsätzen an Spielautomaten und anderen Casino Spielen ähnlich gehandhabt wie bei Sportwetten. Ein bestimmter Betrag muss abgeführt werden. Dass die neuen Vorgaben viele Kritiker auf den Plan rufen, ist klar. Zunächst einmal gibt es Kritik aufgrund der Datenschutz-Geschichte.

Aber auch hinsichtlich der Steuern auf die verschiedenen Spiele gibt es jede Menge Kritik. Schließlich müssen auch Online Casino Betreiber Geld verdienen, was dann wahrscheinlich kaum noch möglich wäre, wenn 5 bis 8 Prozent Steuer auf die Einsätze erhoben werden müssen. Geplant ist wohl, dass die Betreiber für die Kosten aufkommen müssen. Aber letztendlich würde es doch auf den Spieler abfallen.

Nur noch Online Casinos mit einer Lizenz Deutschlands rechtlich möglich?

Für Spieler ist der neue Glücksspielstaatsvertrag sicherlich eine gute Variante. Schließlich ist so ein Plus an Spielerschutz gegeben. Es kann sich aufgrund der Maximaleinzahlung von 1.000 Euro im Monat und der möglichen Sperre niemand mehr so verschulden, wie es jetzt möglich ist. Sicherlich wird es aber auch viele Leute geben, die es verfluchen, weil sie vielleicht viel Geld zur Verfügung haben und gerne höhere Beträge einzahlen möchten.

Laut der neuen Fassung des Glücksspielstaatsvertrags wäre es so, dass wirklich nur noch Betreiber mit deutscher Lizenz ihr Angebot offerieren dürfen, sofern die entsprechenden Auflagen erfüllt werden. Man kann aber davon ausgehen, dass es viele Online Casinos darauf ankommen lassen. Schließlich wären Anbieter mit einer Lizenz aus einem anderen europäischen Land benachteiligt und werden in ihrer Dienstleistungsfreiheit beschnitten.

Sicherlich wird es viele Betreiber geben, die über eine Lizenz beispielsweise aus Malta oder Gibraltar verfügen, die gegen das Vorgehen klagen. Klagen der verschiedenen Betreiber waren ja schon einmal vor dem Europäischen Gerichtshof erfolgreich. Von daher liegt die Annahme nahe, dass auch dieser Klageweg zugunsten der Betreiber ausgehen könnte. Es bleibt also richtig spannend in Sachen Online Casinos in Deutschland.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

MontanaBlack: Twitch-Streamer wurde gebannt – „Ich hab nichts gemacht“
MontanaBlack: Twitch-Streamer wurde gebannt – „Ich hab nichts gemacht“
MontanaBlack: Twitch-Streamer wurde gebannt – „Ich hab nichts gemacht“
PS5 kaufen: Konsole jetzt sofort bestellen – Online-Marktplatz machts möglich
PS5 kaufen: Konsole jetzt sofort bestellen – Online-Marktplatz machts möglich
PS5 kaufen: Konsole jetzt sofort bestellen – Online-Marktplatz machts möglich
PS5 kaufen: Konsolen-Bundles bei Saturn – Alle Angebot in der Übersicht
PS5 kaufen: Konsolen-Bundles bei Saturn – Alle Angebot in der Übersicht
PS5 kaufen: Konsolen-Bundles bei Saturn – Alle Angebot in der Übersicht
PS5 kaufen: Neue Konsolen bei MyToys – Preis hat Käufer nicht aufgehalten
PS5 kaufen: Neue Konsolen bei MyToys – Preis hat Käufer nicht aufgehalten
PS5 kaufen: Neue Konsolen bei MyToys – Preis hat Käufer nicht aufgehalten

Kommentare