Stalker - Shadows of Chernobyl: Neue Mod haucht dem Spiel wieder Leben ein

  • INGAME Redaktion
    VonINGAME Redaktion
    schließen

S.T.A.L.K.E.R.: Shadow of Chernobyl hat mit seinem nicht ganz reibungslosen Release vor sieben Jahren schon eine gewisse Lebenszeit auf dem Buckel. Bald könnte GSCs Survival-Horror-Ego-Shooter mit RPG-Elementen aber aktueller denn je sein: Eine Gruppe von Moddern hat sich des Titels um das Kernkraftwerk Tschernobyl angenommen, um unter dem Namen S.T.A.L.K.E.R.: Lost Alpha eine überarbeitete Version anzubieten, welche alle Level enthält, die es nicht auf das eigentliche Spiel geschafft haben. Die ambitionierte Gruppe hat sich außerdem zur Aufgabe gemacht, auch allgemein an der Qualität zu schrauben, sodass Fans in den Genuss einer „definitiven“ Version kommen. Modder CrommCruac beschreibt das Ergebnis als „angenehm spielbar, aber man kann es noch nicht als perfekt bezeichnen“. Wann immer es etwas gibt, das noch verbessert werden kann, wird das Team entsprechende Updates liefern.

In der offiziellen Beschreibung der Mod heißt es: „Nach einer Weile war es nicht mehr nur eine Modifikation, es wurde unsere Traumvorstellung davon, wie S.T.A.L.K.E.R. hätte sein sollen. Wir hoffen, dass es euch ähnlich geht, wenn ihr es zum ersten Mal spielt.“

Der Download steht in vier Parts auf Mod DB zur Verfügung. Einen losen Eindruck könnt ihr euch mit dem nachfolgenden Video verschaffen – bedenkt aber, dass sich S.T.A.L.K.E.R.: Lost Alpha dort noch in einem frühen Entwicklungsstadium befand und stark vom fertigen Produkt entfernt ist.

[youtube sjh8sjkKR40 nolink]

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare