Star Wars Battlefront: DLC verschoben?

  • VonOliver Koch
    schließen

Vor ein paar Wochen haben DICE und Electronic Arts das Releasedatum zum ersten DLC von Star Wars Battlerfont bekanntgegeben. Nun gibt es ein Gerücht, dass der DLC nicht im März, sondern erst im April erscheinen wird.

Der erste DLC

Laut der Einzelhandelskette Gamestop soll der erste DLC zu Star Wars Battlefront nämlich erst am 5. April und nicht schon im März erscheinen. Die erste Erweiterung trägt den Namen Outer Rim und wurde von den Entwicklern schon für diesen Monat angekündigt.

Wie viel Wahrheit in dieser Aussage steckt, kann wohl nur DICE oder die Zeit verraten, denn der halbe März ist schließlich schon vorüber.

Fairer Preis oder Wucher?

Der Preis für den DLC beläuft sich in den USA auf 14,99 Dollar. Man geht wieder davon aus, dass der Preis hier einfach in Euro übernommen wird, da dies in der Vergangenheit meistens so gehandhabt wurde. Mit dem Season Pass für geballte 49,99 Euro bekommt ihr alle vier Erweiterungen und spart somit ein paar Euro.

Wo es neue Schurken gibt, gibt es auch neue Helden

Zu dem Inhalt von Outer Rim zählen zunächst vier neue Karten aus dem Star Wars-Universum. Darunter fallen etwa Jabbas Palast oder die Fabriken auf Sullust. Außerdem wird ein neuer Spielmodus namens Extraction eingeführt.

Wer mittlerweile alle Helden bzw. Schurken schon mehrmals gespielt hat, der darf sich auf zwei neue Charaktere freuen. Als Held tritt der Sullustaner Nien Nunb in die Welt von Battlefront. Die dunkle Seite wird hingegen von Greedo verstärkt.

Das Arsenal wächst

Natürlich bekommt ihr auch zwei neue Schießeisen und zwar das Relby-v10-Gewehr und die DT-12 Blasterpistole. Und um ein wenig mehr Abwechslung in das Gameplay zu bringen gibt es auch ein paar neue Sternkarten.

Im Verlauf des Jahres folgen noch drei weitere DLCs, aber zockt ihr überhaupt noch Battlefront oder war euch das Spiel ein zu mager vom Inhalt her?

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare