Keine Chance für Scalper

Steam Deck kaufen: Valve will Scalpern das Bestellen erschweren

  • Janik Boeck
    VonJanik Boeck
    schließen

Bald gibt es das Steam Deck zu kaufen. Damit alle Fans eine Chance auf die Handheld-Konsole bekommen, will Valve gegen Scalper vorgehen.

Bellevue, Washington – Valve wagt erneut einen Vorstoß mit eigener Hardware. Nachdem der Konzern mit der Steam Machine kläglich gescheitert ist, soll nun das Steam Deck den großen Erfolg bringen. Die Handheld-Konsole könnte eine ernste Bedrohung für PS5, Xbox Series X und die Nintendo Switch werden. Um Scalper:innen keine Chance zu geben, hat sich Valve etwas ganz besonderes einfallen lassen.

Name der KonsoleSteam Deck
HerstellerValve Corporation
TypHandheld-Konsole
ReleaseDezember 2021
VorbestellenReservierung ab 16. Juli um 19 Uhr
PreisAb 399,00€

Steam Deck vorbestellen: Keine Chance für Scalper:innen – Valve lässt Handheld nur unter Auflagen reservieren

Das Steam Deck wurde gerade erst enthüllt, da stellen sich die meisten Fans schon die Frage: „Wann kann ich die Handheld-Konsole vorbestellen?“ Eine direkte Vorbestellung als solches gibt es nicht. Auf Steam können Fans den neuen Handheld am 16. Juli um 19 Uhr deutscher Zeit reservieren. Eine solche Reservierung ist jedoch keine Garantie, dass man das Steam Deack auch pünktlich zum Release erhält.

Valve schreibt dazu: „Mit der Reservierung eines Modells werden Sie in eine Warteschlange eingereiht. Kunden werden per E-Mail in der Reihenfolge der Reservierungen benachrichtigt, sobald die Geräte vorrätig sind.“ Die Reservierung soll lediglich für einen geordneten Ablauf der Bestellungen sorgen. Ein Fiasko wie bei der PS5 und der Xbox Series X|S scheint der Konzern aus Bellevue, Washington, unbedingt verhindern zu wollen. Deshalb wird für die Reservierung auch eine Gebühr von 4€ fällig. So will man Scalper:innen abschrecken.

Um die Gefahr von potenziellen nicht-autorisierten Wiederverkäufern zu minimieren und einen fairen Bestellprozess zu garantieren, müssen Kunden, die das Steam Deck innerhalb der ersten 48 Stunden der Verfügbarkeit reservieren möchten, vor Juni 2021 einen Steam-Kauf getätigt haben.

Valve

Pro Person darf außerdem nur ein Steam Deck reserviert werden. Auch das ist eine ganz offensichtliche Maßnahme gegen Scalper:innen. Darüber hinaus können nicht alle das Steam Deck direkt reservieren. Valve hat sich etwas ganz besonderes einfallen lassen, um den Scalper:innen einen noch größeren Riegel vorzuschieben. Nur wer vor Juni 2021 einen Einkauf bei Steam getätigt hat, ist berechtigt den Handheld am 16. Juli um 19 Uhr zu reservieren. Alle anderen müssen 48 Stunden länger warten.

Steam Deck vorbestellen: Keine Chance für Scalper:innen – Handheld vorerst nur für treue Fans

Wie viele Handheld-Konsolen zum Release im Dezember verfügbar sein werden, ist bisher unklar. Valve geht mit dem System der Reservierungen allerdings einen Schritt in die richtige Richtung. Das letzte dreiviertel Jahr hat deutlich gezeigt, welchen Einfluss Scalper:innen und Reseller:innen auf die Nachschublage haben können. Das soll für das Steam Deck mit allen Mitteln verhindert werden.

Steam Deck: Keine Chance dür Scalper:innen – Handheld nur unter Auflagen reservierbar

Wer den Handheld reserviert und sich dann umentscheidet, kann die Reservierung übrigens kostenlos wieder stornieren. Die Reservierungsgebühr wird in diesem Fall erstattet. Wer das innerhalb von 30 Tagen nach der Reservierung tut, bekommt das Geld über die verwendete Zahlungsmethode zurück. Nach Ablauf von 30 Tagen wird die Gebühr in Steam-Guthaben erstattet.

Rubriklistenbild: © Valve

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Pokémon GO: Hyperbonus gestartet – Shiny Dialga und Palkia kommen für alle
Pokémon GO: Hyperbonus gestartet – Shiny Dialga und Palkia kommen für alle
Pokémon GO: Hyperbonus gestartet – Shiny Dialga und Palkia kommen für alle
PS5 kaufen: Nachschub bei Saturn – Aktuelle Lage zu neuen Konsolen
PS5 kaufen: Nachschub bei Saturn – Aktuelle Lage zu neuen Konsolen
PS5 kaufen: Nachschub bei Saturn – Aktuelle Lage zu neuen Konsolen
Pokémon Unite: Mobile-Release – So steht es um die Handy-Version für iOS und Android
Pokémon Unite: Mobile-Release – So steht es um die Handy-Version für iOS und Android
Pokémon Unite: Mobile-Release – So steht es um die Handy-Version für iOS und Android
CoD Warzone: Ex-Profi cheatet auf Twitch – Er schiebt es auf einen Glitch
CoD Warzone: Ex-Profi cheatet auf Twitch – Er schiebt es auf einen Glitch
CoD Warzone: Ex-Profi cheatet auf Twitch – Er schiebt es auf einen Glitch

Kommentare