Ansturm auf Supermärkte

Streamerin in Coronavirus-Panik: Fans werden Hamsterkäufe aufgerufen

Nichts macht den Menschen gerade mehr Angst als das Coronavirus. Eine Streamerin ist jetzt in Panik verfallen und ruft ihre Fans dabei zu Hamsterkäufen auf.

  • Panikwelle um Coronavirus sorgt für Warenmangel in Australien.
  • Streamerin* verzweifelt: Diese Schritte will sie jetzt einleiten. 
  • Gewalt wegen Toilettenpapier? Frauen prügeln sich in Supermarkt - Gerichtsverfahren eingeleitet.

Adelaide, Australien - Die 24-jährige australische Streamerin PaladinAmber leidet, wie viele Menschen, unter den Folgen des weltweit ausgebrochenen Coronavirus. Durch die sogenannten Hamsterkäufe, welche gerade überall auf der Welt stattfinden, besteht in sämtlichen Supermärkten ein enormer Warenmangel. Nun fordert die Streamerin von ihren Fans, die ätzenden Hamsterkäufe für sie zu erledigen.

Coronavirus: Streamerin fordert Toilettenpapier von ihren Zuschauern

Die Panikwelle rund um das Coronavirus findet kein Ende. Durch die anhaltende Epidemie kaufen Menschen aus aller Welt die Supermarkt-Regale leer. An erster Stelle stehen dabei Hygienemittel wie Desinfektionsmittel, Toilettenpapier und Taschentücher. Doch auch die Essensvorräte werden derzeit leergekauft und alltägliche Waren erlangen durch den wachsenden Mangel nahezu Goldstatus. Aus Angst vor Knappheit starten besorgte Bürger Hamsterkäufe, um sich für eine etwaige Quarantäne mit dem Nötigsten einzudecken. 

Auch die in Adelaide wohnhafte Streamerin PaladinAmber hat unter den Folgen des Ausbruchs zu leiden. Die weltweite Panik sorgt auch in Australien für leere Supermarktregale und die Streamerin beschloss daraufhin, drastische Maßnahmen zu ergreifen. So spricht sie in ihrem Livestream auf Twitch* darüber, dass sie etwas tun will, was sie unter normalen Umständen "nie getan" hätte. Um dem Mangel an Toilettenpapier entgegenzuwirken und weiterhin sorgenfrei auf Toilette gehen zu können, fordert sie die zahlreichen Fans dazu auf, ihr Toilettenpapier zu senden.

"Ich wünschte, ich hätte nur einen Scherz gemacht, als ich sagte, dass es kein Toilettenpapier mehr gibt, aber die Wahrheit ist, Australien hat kein Toilettenpapier, wir haben überhaupt kein Toilettenpapier mehr. Man muss den Gebrauch derzeit tatsächlich rationieren." Die über 70.000. Abonnenten schwere Twitch-Streamerin bittet ihre Fans verzweifelt darum, Hamsterkäufe für sie zu machen: "Leute, ich bin dabei, etwas zu tun, was ich noch nie zuvor getan habe. Ich werde euch die Adresse meines Postfachs geben, damit ihr mir Toilettenpapier zusenden könnt. Ich brauche Toilettenpapier, denn wir haben keines mehr."  

Coronavirus: Streamerin reagiert auf eskalierende Hamsterkäufe – Frau wegen Toilettenpapier vor Gericht

Obwohl die Situation auf den ersten Blick recht amüsant wirkt, so entspricht sie doch der Wahrheit. Aufgrund der hohen Ansteckungsgefahr mussten bereits etliche Events abgesagt* werden. Die Panikwelle hat derzeit ernsthafte Auswirkungen auf das alltägliche Leben in Australien. Supermarktketten wie Coles und Woolworth haben sogar damit begonnen, aufgrund des Coronavirus, den Kauf von Toilettenpapierrollen einzuschränken. Die Hamsterkäufe und damit einhergehende Angst um eine potenzielle Ansteckung geht derzeit sogar so weit, dass sich zwei Frauen im Supermarkt regelrecht prügelten und das nur wegen Toilettenpapier. 

Wie ingame.de* berichtet, ging der Clip viral und die beiden Frauen müssen im kommenden Monat vor Gericht. Streamerin PaladinAmber äußert sich im Anschluss scherzhaft zum Video: "Es gibt Frauen, die buchstäblich wegen Toilettenpapier vor Gericht gehen! So rar ist das Toilettenpapier derzeit in Australien!"

Neben ihrem halb humorvoll, halb ernsten gemeinten Aufruf an die Fans, ihr Toilettenpapier aus den USA oder Europa zu senden, gab die Streamerin zudem zu, andere drastische Methoden in Betracht zu ziehen, um den Mangel zu bekämpfen.  "Ich bin so kurz davor, ein Bidet zu kaufen, ich habe schon mehrfach darüber nachgedacht und es in Betracht gezogen."

Warenmangel in australischen Supermärkten

Einer ihrer Fans erzählte sogar, dass ein Bekannter aus lauter Angst Brötchen im Wert von über 600 US-Dollar gekauft hätte, als die Coronavirus-Epidemie ausbrach. Ihre Meinung zu dieser Aktion war mehr als eindeutig, wie man dem folgenden Video entnehmen kann. 

Die Angst rund um das Coronavirus breitet sich bei den Menschen immer weiter aus und auch die Zahl der Hamsterkäufe scheint noch lange nicht ihren Höhepunkt erreicht zu haben. Der 200.000 Abonnenten schwere YouTuber kmoorethegoat trägt nicht unbedingt zum positiven Wohlbefinden der Mitbürger bei, wie er in seinem geschmacklosen Coronavirus-Prank* unter Beweis stellte. Auch eine bekannte TikTokerin schafft es, mit ihrer Coronachallenge* mächtig aufzufallen. Über das Liebesleben von Pokimane kursieren wilde Gerüchte.* Nun schritt die Streamerin persönlich ein.

*ingame.de ist Teil des bundesweiten Redaktionsnetzwerkes der Ippen-Digital-Zentralredaktion

Quelle: ingame.de

Rubriklistenbild: © Instagram: PaladinAmber / dpa / Florent Rols

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Final Fantasy 7 Remake: Release verschoben – Kommt die Demo nun früher?

Final Fantasy 7 Remake: Release verschoben – Kommt die Demo nun früher?

WoW Classic: Flugpunkte von Horde und Allianz und die Routen

WoW Classic: Flugpunkte von Horde und Allianz und die Routen

FIFA 20: Fabian Schär SBC – Die günstigste Lösung für nur 100.000 Münzen

FIFA 20: Fabian Schär SBC – Die günstigste Lösung für nur 100.000 Münzen

FIFA 20: Das sind die FUT Champions Belohnungen - Weekend League Ränge

FIFA 20: Das sind die FUT Champions Belohnungen - Weekend League Ränge

Kommentare