1. ingame
  2. Gaming News
  3. Streaming

7 vs. Wild: Fans sauer über großes Finale – Trotz tränenreichen Szenen bei Abholung

Erstellt:

Von: Aileen Udowenko

Das Finale von 7 vs. Wild Staffel 2 wurde in kurzer Zeit millionenfach geklickt. Doch nicht alle Fans sind mit dem Abschluss der Survival-Show zufrieden.

San José, Panama – Seit Anfang November konnten Fans die Teilnehmer von 7 vs. Wild während ihrer Zeit im panamaischen Dschungel begleiten. Dabei bekamen die Zuschauer ehrliche und ungeschönte Einblicke in die Gefühlslagen ihrer Favoriten. Die Erwartungen an das große Finale der Staffel waren also dementsprechend hoch. Für einige Fans wirkte die letzte Folge allerdings nur lieblos zusammengeschustert.

Titel7 vs. Wild: Panama (Staffel 2)
Episoden17
ProduktionFritz Meinecke, Wandermut
Teilnehmer*innenSascha Huber, OttoBulletproof, Starletnova, Sabrina Outdoor, Knossi, Fritz Meinecke, Joris (Wildcard)
GenreSurvival-Challenge, Bushcraft, Wildnis
FormatYouTube-Webserie

7 vs. Wild: Großes Finale fällt bei Fans durch – Länge kann nicht überzeugen

Darum gehts: Der Gewinner von 7 vs. Wild steht fest. Ottogerd Karasch hat es geschafft in den verschiedenen Tageschallenges die meisten Punkte zu sammeln und somit „King of the Jungle“ zu werden. Ottos Sieg wurde für einige Fans allerdings nicht gebührend genug gefeiert. Und obwohl die letzte Folge der zweiten Staffel schon nach zwölf Stunden über zwei Millionen Klicks und 226.000 Likes hat, wird das große Finale hart kritisiert.

Das stört: Was vielen der Fans bitter aufstößt, ist die Länge der Folge. Denn mit gerade einmal 35 Minuten ist das Finale deutlich kürzer als der Rest der Folgen, welche teilweise über 1,5 Stunden lang waren. Nur die „Aussetzung“ konnte das Finale um ganze acht Minuten toppen. Im Vorfeld beschwerten sich sogar Zuschauer darüber, dass 7 vs. Wild zu langweilig sei, doch beim Finale wurde jetzt anscheinend an der falschen Stelle gespart.

Beisammensein fehlt: In Staffel 1 von 7 vs. Wild setzten sich alle Teilnehmer nach ihrer Abholung gemeinsam an ein Lagerfeuer und ließen ihre Zeit im Wald von Schweden noch einmal Revue passieren. Auf so ein Beisammensein wurde im Finale der zweiten Staffel allerdings komplett verzichtet. Zwar sorgte das Wiedersehen zwischen den Teilnehmern bei der Abholung für einige emotionale Momente, ein Austausch über ihre Zeit auf der Insel gab es aber nicht zu sehen.

7 vs. Wild: Fans von Finale enttäuscht – es bleiben viele offene Fragen

Das kam zu kurz: Besonders die Siegerehrung der 2. Staffel von 7 vs. Wild ließ einige Fans fragend zurück, diese fiel nämlich überraschend kurz aus. Die Platzierungen wurden von den Organisatoren vom Handy abgelesen und die Bekanntgabe war so schnell wieder vorbei, wie sie angefangen hatte. Zwar wurde kurz von Spendenzielen der Teilnehmer gesprochen, wofür diese allerdings ihren Gewinn nutzen wollen, wurde nicht erwähnt, sondern auf zukünftige Streams der Kandidaten verwiesen.

Auch wenn das Finale von 7 vs. Wild kritisiert wird, sind viele Fans weiterhin begeistert von der Show und hoffen auf eine dritte Staffel. Vielleicht bekommen wir im Behind the Scenes auf dem YouTube-Kanal von Dave auch noch Szenen zu sehen, die uns im Finale gefehlt haben. Die letzte Folge des Making-ofs wird am 30. Dezember online gehen.

Auch interessant