1. ingame
  2. Gaming News
  3. Streaming

7 vs. Wild: Knossi fackelt Baum für Kippe ab, während Joris am Feuer verzweifelt

Erstellt:

Von: Josh Großmann

In Folge 6 von 7 vs. Wild geht der zweite Tag zu Ende und Joris hat immer noch kein Feuer. Währenddessen zündet Knossi beinahe den gesamten Dschungel an.

Isla San José, Panama – Bei 7 vs. Wild beginnen Isolation und Herausforderungen an den Teilnehmer*innen zu nagen. In der sechsten Folge der YouTube-Show von Fritz Meinecke wird weiter am Shelter-Bau gefeilt, die erste richtige Challenge abgeschlossen und versucht, dem Wahnsinn des Dschungels die Stirn zu bieten. Joris kämpft seit der ersten Folge mit Feuer, während Knossi gemütlich eine Palme in Brand steckt, um seine Kippe anzuzünden.

Titel7 vs. Wild: Panama (Staffel 2)
Episoden17
ProduktionFritz Meinecke, Wandermut
Teilnehmer*innenSascha Huber, OttoBulletproof, Starletnova, Sabrina Outdoor, Knossi, Fritz Meinecke, Joris (Wildcard)
GenreSurvival-Challenge, Bushcraft, Wildnis
FormatYouTube-Webserie

7 vs. Wild: Knossi zündet beinahe den Dschungel an – Produktionsteam gibt Warnhinweis

Was ist passiert? In Folge 6 von 7 vs. Wild Staffel 2 sind die Teilnehmer*innen mit dem Abschluss der ersten Tageschallenge beschäftigt. Knossi und Joris sind damit schon in Folge 5 fertig geworden, sodass man sie bei den anderen Challenges beobachten kann, die der Dschungel der tropischen Insel von sich aus zu bieten hat. 

So schlägt sich Knossi: Knossi lässt sich nichts anmerken und legt eine musikalische Darbietung am Strand hin. Der schwärmt von seiner Freundin, denn Knossi hat bei 7 vs. Wild ein Unterwäsche-Geschenk dabei, an dem er hin und wieder mal schnuppert. Doch die zweite Nacht lässt ihn mit seinen Nerven kämpfen. Regen unterband die abendliche Zigarette und Knossi bekommt kein Auge zu. Hier könnt ihr die Szene von Knossi sehen.

In den frühen Morgenstunden regnet es immer noch und seine Kippe hat der Streamer immer noch nicht rauchen können. Unter eine Palme gekauert, findet Knossi trockenen Zunder auf Schulterhöhe. Sein Geistesblitz: mit dem Feuerstahl die trockene Palme anzünden und Zigarette dran halten. Als Erster bei 7 vs. Wild, der Feuer gemacht hat, geht seine Rechnung auf und der Glimmstängel brennt.

Nicht zuhause nachmachen: Doch die Einblendung aus der Produktion geht genauer auf die Kardinalsünde von Knossi ein. Einen Baum anzuzünden kann schwere Folgen haben und hätte deutlich schlimmer enden können, als bei Knossi zu vermuten war – auch bei Regen ist ein Waldbrand durchaus möglich. Doch sollte man Joris von diesen Problemen wohl nicht erzählen.

7 vs. Wild: Knossi und Joris spielen mit dem Feuer – doch nur einer gewinnt

Was geht bei Joris? Joris kämpft seit der ersten Folge mit dem Entzünden eines Feuers. Bei dieser Herausforderung hatte er sich vermutlich schon vor seiner Teilnahme als Sieger gesehen, doch er kann sich selbst nicht erklären, was das Problem ist. Trotz Feuerstahl kam Joris nicht über Funken hinaus. Immer wieder sieht man den Wildcard-Gewinner dabei, wie er seine Prioritäten neu ordnet, um schlussendlich doch wieder zu sagen, dass Feuer an oberster Stelle steht.

Knossi zündet das Holz einer Palme an, um sich Feuer für seine Zigarette anzumachen
Knossi zündet das Holz einer Palme an, um sich Feuer für seine Zigarette anzumachen. Das Team von 7 vs. Wild weist darauf hin, dass man dies nicht nachmachen sollte. © 7 vs. Wild / YouTube

In den Online-Communitys von 7 vs. Wild ist Joris und sein Kampf mit dem Feuer ein ziemlicher Running-Gag geworden. Auf Reddit haben die Fans wohl die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen, als Joris abermals am Feuer versagte, während Knossi beinahe einen Waldbrand verursacht. Auch hier schreibt man scherzhaft den Titel von Folge 7 von 7 vs. Wild: „Joris hat Feuer – durch den Waldbrand von Knossi, der einfach die Insel abfackelt“. Ein Biologe klärt über die gefundenen Hai-Köpfe bei 7 vs. Wild auf – er wird auch weiterhin eine Rolle bei der Show spielen.

Auch interessant