1. ingame
  2. Gaming News
  3. Streaming

7 vs. Wild: Unfall im Dschungel – Verletzung im Orga-Team von Fritz Meinecke

Erstellt:

Von: Aileen Udowenko

Noch bevor die Teilnehmer von 7 vs. Wild den Dschungel betreten haben, gab es schon einen Verletzten im Orga-Team. Fritz Meinecke war vom Unfall schockiert.

Magdeburg – Die Dreharbeiten der zweiten Staffel von 7 vs. Wild starten in Kürze, doch den ersten Verletzten hat das Format schon jetzt zu verzeichnen. Das Orga-Team der Serie ist bereits vor Ort im Dschungel, um die letzten Vorbereitungen zu treffen und dabei kam es wohl auch zum schlimmen Vorfall. Fritz Meinecke erzählt in einer Instagram-Story vom Unfall und wie es scheint, schockierten die Bilder selbst den sonst so taffen Survival-Experten.

Name:Friedrich „Fritz“ Meinecke
Geboren am:24. Mai 1989
Geburtsort:Magdeburg
Beruf:Webvideoproduzent
Aktivitäten:Outdoor, Survival, Lost Places und mehr
YouTube-Abonnenten2,07 Millionen (Stand: August 2022)

7 vs. Wild: Fritz Meinecke nach Unfall sprachlos – „Ich musste mich erstmal hinsetzen“

Das ist passiert: Für die Teilnehmer der zweiten Staffel von 7 vs. Wild geht es bald in den Dschungel. Dort müssen sie dann alleine sieben Tage lang in der Wildnis überleben. Vor dem Drehstart ist aber bereits ein Orga-Team vor Ort, um die restlichen Vorbereitungen zu treffen. Wie Fritz Meinecke nun auf Instagram preisgibt, kam es dabei allerdings zu einem Unfall. Auf Details geht der Erfinder der Serie nicht ein, aber er lässt durchscheinen, dass ihn der Vorfall ganz schön mitgenommen hat.

Fritz Meinecke im YouTube Video zu 7 vs. Wild Tierlist
7 vs. Wild: Unfall schockt Fritz Meinecke – „Schlimmer als in Staffel 1“ © Fritz Meinecke

Fritz Meinecke schockiert: Die Nachricht des Unfalls traf Fritz Meinecke sehr überraschend „Ich musste mich erstmal hinsetzen und ein Glas Wasser trinken, weil ich dachte, das ist doch nicht euer Ernst“. Der Outdoor-YouTuber war sich zuerst nicht sicher, ob er die Story überhaupt mit seinen Fans teilen soll, doch ihn scheint der Unfall am Set von 7 vs. Wild sehr zu beschäftigen. Die Instagram-Story nutzt er, wie er selbst behauptet als Ventil, um den Vorfall zu verarbeiten.

Schlimmer als in Staffel 1: Zwar teilte Fritz Meinecke weder Bilder noch andere Details des Unfalls mit seinen Followern, doch es wird trotzdem deutlich, dass es sich um einen ernsten Vorfall handelt. „Das, was dort passiert ist, ist schon mal eine Nummer schlimmer als das Schlimmste aus Staffel 1“. Damit spielt der Survival-Experte wohl auf Niklas und Fabio aus der ersten Staffel des Erfolgs-Formats an, denn diese mussten wegen verschiedener Probleme 7 vs. Wild vorzeitig verlassen.

7 vs. Wild: Unfall vor Drehstart – Auch Staffel 1 blieb nicht verschont

Das ist in Staffel 1 passiert: Die Staffel 1 von 7 vs. Wild war ein extremer Erfolg für Fritz Meinecke. Die einzelnen Folgen haben auf YouTube teilweise über sieben Millionen Aufrufe und Fans können auch den Start der zweiten Staffel kaum erwarten. Doch während des ersten Survival-Experiments mussten einige Teilnehme derbe Rückschläge hinnehmen. Der Kandidat Niklas musste noch am ersten Tag das Experiment abbrechen, da ihm ein Ast auf den Kopf fiel und er dadurch eine Kopfverletzung erlitt.

Seinen damaligen Kollegen Fabian traf es dann noch etwas härter, denn dieser hatte mit einer gefährlichen Unterkühlung zu kämpfen. Das ging sogar so weit, dass er anfing Stimmen zu hören. Am sechsten Tag des Experiments entschied er sich dann dazu, 7 vs. Wild vorzeitig abzubrechen. „Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie erlebt, dass mir auf diese Art und Weise kalt war“, sagt Niklas selbst über seine Erfahrung.

Schaut man sich die Unfälle der ersten Staffel an, bleibt also nur zu hoffen, dass es dem verletzten Teammitglied der zweiten Staffel von 7 vs. Wild schnell wieder besser geht. Was genau passiert ist, werden Fans wahrscheinlich im Making-of der Serie zu sehen bekommen. Knossi bereitete sich bereits auf seine Zeit bei 7 vs. Wild vor, der Streamer schwamm dafür mit Krokodilen.

Auch interessant