1. ingame
  2. Gaming News
  3. Streaming

7 vs Wild: Location-Leak sagt Panama voraus – Schwarze Witwen und Chikungunya-Fieber

Erstellt:

Von: Josh Großmann

Aktuell machen Location-Leak zur zweiten Staffel von 7 vs Wild die Runde. Panama scheint hierbei sehr realistisch. Das würde folgende Gefahren bedeuten.

Perleninseln, Panama – Im Osten des Golfs von Panama liegen die Perleninseln. Ein sogenanntes Archipel, also eine Gruppe aus Inseln, das sich etwa 30 Kilometer vor den Häfen von Panama City auf über 300 Quadratkilometer erstreckt. Insgesamt 183 Inseln bilden den Ort, an dem 7 vs Wild mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit stattfindet. Die zweite Staffel des YouTube-Survival-Experiments von Fritz Meinecke ist derzeit im vollen Gange. Krokodile, Spinnen und anderes Ungetüm sind dort keine Seltenheit. Wir präsentieren die Gefahren, die der Location-Leak von 7 vs Wild Staffel 2 für die Teilnehmer*innen prophezeit.

Titel7 vs. Wild
Episoden16
ProduzentFritz Meinecke
GenreYouTube Webserie
FormatSurvival-Challenge, Bushcraft, Wildnis
Abonnenten auf YouTube2,09 Mio (Stand September 2022)

7 vs Wild Staffel 2: Location-Leak – Auf dieser Insel könnte das Experiment stattfinden

Wo findet die 2. Staffel von 7 vs Wild statt? Der Location-Leak von 7 vs Wild Staffel 2 sagt voraus, dass die Kandidaten der YouTube-Show derzeit auf den Perleninseln vor der Küste von Panama um ihr Überleben kämpfen. Die Fotos der Gegenstände stammen wahrscheinlich von der Insel San José, die zwar weitgehend unbewohnt ist, aber immer noch ein Hotel an der südlichen Küste hat. Die Teilnehmer*innen von 7 vs Wild Staffel 2 wollen laut Meinecke auf einer völlig unbewohnten Insel sein. Von den 183 Inseln der Perleninseln sind nur ca. 39 bewohnt, sodass immer noch etliche Möglichkeiten bestehen. Aber es gibt auch einige Hinweise darauf, welche Insel es genau sein könnte.

Das sagt das Orga-Team: In einem YouTube-Video von Wandermut erklären die beiden YouTuber und Mitglieder des Orga-Teams von 7 vs Wild, dass es sich bei der Location von Teil 2 nicht um die gleiche Insel wie beim Island Survival handelt. Dort wollen Wandermut im kommenden Jahr ihr eigenes Projekt starten – leider weiß man auch hier nicht genau, welche Insel es sein wird. Jedoch lässt sich auch durch eine Beschreibung auf der Webseite des Island Survivals entnehmen, dass man diese Insel für 7 vs Wild Staffel 2 ausschließen kann, denn dort soll es keine Krokodile und giftige Tiere geben.

Screenshot von den Perleninseln in Panama, der möglichen Location von 7 vs Wild
7 vs Wild Staffel 2: Location auf Panama – Diese Inseln sind am wahrscheinlichsten © Google

Die wahrscheinlichsten Kandidaten für die Insel von 7 vs Wild Staffel 2 scheinen die Inseln Casaya und Bayoneta zu sein. Im nördlichen Teil des Archipels sind die beiden Inseln groß genug, damit sich die Teilnehmer*innen nicht über den Weg laufen. Ebenfalls möglich ist die Insel Gibraleon, auf der in 2014 The Island with Bear Grylls gedreht wurde. Alle drei Inseln liegen auch in der Nähe der Insel Contadora, die für ihre Ressorts bekannt ist. Es ist durchaus möglich, dass das Orga-Team dort stationiert ist, um eine möglichst schnelle Rettung im Ernstfall sicherstellen zu können.

7 vs Wild Staffel 2: Location-Leak prophezeit Panama – Diese Gefahren lauern auf den Inseln

So gefährlich kann es werden: Wie bereits angekündigt, wird die zweite Staffel von 7 vs Wild kein Zuckerschlecken. Knossi fürchtete sich schon vorher vor Fauna und Flora – doch jetzt, wo sich genaueres über die Location von 7 vs Wild Staffel 2 sagen lässt, kann man auch mehr über die Gefahren der Inseln erfahren.

Die Perleninseln sind die Heimat von etlichen Gefahren – nicht nur giftige Pflanzen und Tiere werden den Teilnehmer*innen zu schaffen machen. Auch tropische Stürme und ansteckende Krankheiten könnten für ernsthafte Schwierigkeiten sorgen. Das auswärtige Amt warnt vor der Hurrikan-Saison zwischen Mai und November sowie etwa dem Dengue- oder dem Chikungunya-Fieber, das durch Aedes-Mücken übertragen wird.

Logo von 7 vs Wild. Der Umriss von Panama und Spinnen
7 vs Wild Staffel 2: Location-Leak sagt Panama voraus – Schwarze Witwen und Chikungunya-Fieber © Unsplash/Pixabay/Google/7 vs Wild (Montage)

Auch wenn Wandermut für die Insel ihres Island Survivals Entwarnung vor Salzwasser-Krokodilen und giftigen Spinnen gibt, können diese Kreaturen durchaus auf der Insel von 7 vs Wild Staffel 2 anzutreffen sein. Mitunter lassen sich Schwarze Witwen und braune Einsiedlerspinnen auf den tropischen Inseln finden. Andere Lebewesen, wie die Lanzenratte, können zwar auch als Nahrung dienen, verbreiten aber auch Krankheiten wie das Hanta-Virus. Selbst herabfallende Kokosnüsse stellen eine extreme Gefahr dar.

Selbstverständlich werden die Verantwortlichen im Ernstfall einschreiten, jedoch ist sich das Orga-Team von 7 vs Wild Staffel 2 sicher, dass es Verletzte geben wird. Wie sich die Teilnehmer*innen derzeit schlagen und ob Knossi bereits seine Zigaretten aufgeraucht hat, erfahren wir erst, wenn die zweite Staffel 2 von 7 vs Wild online geht. Jedoch kann man sich jetzt schon sicher sein, dass die Teilnehmer*innen an ihre Grenzen gehen müssen.

Auch interessant