1. ingame
  2. Gaming News
  3. Streaming

7 vs. Wild: Fans sind enttäuscht von Sabrina – „Nicht bis zum Letzten gekämpft“

Erstellt:

Von: Henrik Janssen

In Folge 13 von 7 vs. Wild hat Sabrina Camlott das Handtuch geworfen und die Insel San José verlassen. Der Abschied fiel dabei deutlich fröhlicher aus, als erwartet. Einige Fans sind nun sauer.

Update vom 20.12.2022: Auch ein paar Tage, nachdem Sabrina Outdoor die zweite Staffel von 7 vs. Wild abgebrochen hat, gibt es immer noch Zuschauer, die sich über die Performance der YouTuberin ärgern. Im Kanal von Sabrina Camlott schreibt ein User: „Wenn man abbrechen muss, ist das keine Schande, aber aufzugeben nur, weil man keinen Bock mehr hat, nachdem man einen Platz beansprucht finde ich schade, sorry. Sich dann noch über Knossi einzustufen, macht es nicht besser.“

Einige Zuschauer haben ihr jetzt sogar den Spitznamen „Sabrina Indoor“ gegeben. Allerdings nutzt die YouTuberin diesen Kanalnamen auch für ihre Reactions auf die Folgen von 7 vs. Wild. Wir gehen also davon aus, dass Sabrina die Kritik nicht allzu schwer nimmt.

Titel7 vs. Wild
Episoden16
ProduzentFritz Meinecke
GenreYouTube Webserie
FormatSurvival-Challenge, Bushcraft, Wildnis
Abonnenten auf YouTube2,14 Mio (Stand November 2022)

Erstmeldung vom 18.12.2022: San José, Panama - Am sechsten Tag, und somit kurz vor Abschluss der zweiten Staffel 7 vs. Wild, ist tatsächlich noch ein Kandidat frühzeitig ausgeschieden. Nachdem die Flut immer stärker wurde und schließlich das Bett des Teilnehmers zerstört hatte, sah dieser sich gezwungen frühzeitig das Survival-Experiment von Fritz Meinecke und seinem Team abzubrechen. Wir zeigen euch, welcher Kandidat von 7 vs. Wild aufgegeben hat.

7 vs. Wild: Sabrina verlässt als zweite Kandidatin die Insel frühzeitig

Sabrina gibt vorzeitig auf: Aus und vorbei. Keine Chancen mehr auf den Sieg hat Sabrina. Die Outdoor-Expertin hat am sechsten Tag der Survival-Challenge mit dem „Code Yellow“ eine Rettung angefordert. Somit mit Sabrina nach Starletnova die zweite Teilnehmerin, welche die zweite Staffel von 7 vs. Wild auf YouTube vor Beendigung verlässt.

Das sind die Gründe für Sabrinas Ausstieg: „Ich habe mich heute Nacht dafür entschieden [...] die Insel zu verlassen“, sagte Sabrina gleich zu Beginn von Folge 13 der zweiten Staffel 7 vs. Wild. Im Hintergrund von ihrem Videopart sieht man auch gleich den Grund, weshalb Sabrina die vorzeitige Heimreise antritt.

Ihr Schlafplatz ist vollkommen zerstört. In der Nacht war es laut Sabrina zu den bisher stärksten Fluten gekommen, die sie bei 7 vs. Wild erlebt hat. Die Wellen wurden immer stärker und rissen schließlich ihr selbstgebautes Bett nieder. „Ich hatte wirklich Angst“, sagte Sabrina, welche sich in der Nacht vor der starken Flut retten musste.

7 vs wild Staffel 2 Sabrina aufgabe folge 13
7 vs. Wild: Sabrina gibt auf und belegt somit Platz 6. © YouTube: Fritz Meinecke

Während ihrer Teilnahme sah man Sabrina oft verzweifeln. Dennoch schaffte sie es sechs Tage bei 7 vs. Wild zu überstehen. Nach der Flut ist es ihr jedoch „einfach zu gefährlich“ geworden. Die YouTuberin vermutet zudem, dass die Wellen in der kommenden Nacht noch stärker werden würden.

7 vs. Wild: So reagieren die Zuschauer auf das Ausscheiden von Sabrina

Zuschauer reagieren auf Sabrinas Aus: Bei der Zuschauerschaft von 7 vs. Wild genoss Sabrina einen schweren Stand. Auch jetzt, wo ihr Aus besiegelt ist, trifft ihre Entscheidung auf Unverständnis bei der Community. „Sabrina hätte definitiv weiter in den Dschungel gehen können und sich etwas Improvisiertes basteln können, es wäre schließlich nur noch ein Tag gewesen. Fritz und Joris sind schließlich sogar in der Nacht, bei Regen, einfach umgezogen, um weiterzumachen“, heißt es unter anderem in einem YouTube-Kommentar. Die Cutter von 7 vs. Wild mussten über 200 Stunden Videomaterial für die Staffel sichten.

Besonders die Begründung für ihre Aufgabe kaufen einige Zuschauer Sabrina nicht ab. „Nach Sabrinas Logik hätten alle Teilnehmer schon längst die Insel verlassen“, wird die Aussage von Sabrina infrage gestellt. Am Ende reichte es für Sabrina also nur für den sechsten Platz bei 7 vs. Wild. Veranstalter Fritz Meinecke muss sich nun der Kritik stellen, Sabrina nur für die Klicks ausgenutzt zu haben.

Auch auf Reddit gibt es Diskussionen um das Ausscheiden von Sabrina Camlott bei 7 vs. Wild. Ein User schreibt: „Bin von den beiden Frauen enttäuscht. Das war schon ziemlich mimi von Sabrina Indoor.“ Natürlich kann sich keiner vorstellen, mit welchen Belastungen die Teilnehmer auf der Insel San José zu kämpfen hatten, dennoch wirkt es auf viele so, als wenn Sabrina nicht bis zum Letzten gekämpft hat. Dennis schreibt auf YouTube: „Respekt, Sabrina, dass Du so lange durchgehalten hast. Man sieht aber mal wieder, dass Frauen Männern einfach nicht das Wasser reichen können!

Knossi scheint bei den Fans extrem gut anzukommen. Insbesondere sein Unterhaltungstalent gefällt den Zuschauern von 7 vs. Wild und viele trauen ihm nun zu, die 7 Tage auf der Insel San José in Panama durchzuhalten.

Auch interessant