1. ingame
  2. Gaming News
  3. Streaming

7 vs. Wild: Staffel 2 Location: Diese Tropen-Länder könnten die Drehorte sein

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Fritz Meinecke auf Erkundungstour auf den Seychellen. Dies könnte die Location für die 2. Staffel der Outdoor- und Survival-Show 7 vs. Wild werden.
Fritz Meinecke auf Erkundungstour auf den Seychellen. Dies könnte die Location für die 2. Staffel der Outdoor- und Survival-Show 7 vs. Wild werden. © Fritz Meinecke / Instagram

Bald startet die zweite Staffel von 7 vs Wild mit und von Fritz Meinecke. Doch auf welcher tropischen Insel müssen die Kandidat*innen überleben?

Hamburg - 7 vs. Wild ist eine Outdoor- und Survival-Show, die im letzten Jahr das erste Mal auf YouTube ausgestrahlt wurde. Der Erfinder des Reality-Formats, Fritz Meinecke, hat nun angekündigt, dass es eine 2. Staffel geben wird, die an einer neuen Location stattfinden wird. Es gibt einige Hinweise, wo der Ort für die neuen Folgen von 7 vs. Wild sein könnte.

Titel:7 vs. Wild
Produktion:Fritz Meinecke, Johannes Hovekamp, Maximilian Kovacs
Episoden:16 (Staffel 2 in Planung)
Genre:Outdoor Reality-Spielshow
Erstausstrahlung:6. November – 29. Dezember 2021 auf YouTube

7 vs. Wild: Staffel 2 Location: Outdoor-Event soll in tropischen Breiten stattfinden

Fritz Meinecke hat bei der Ankündigung zur 2. Staffel von 7 vs. Wild auf YouTube selbst gesagt, dass er sich ein „Robinson Crusoe-Feeling“ für die Survival-Show wünscht. Wie auch im gleichnamigen Buch, verbinden wir diesen Ort mit den Tropen, also Gebieten, die um den Äquator herum angesiedelt sind. Auch wenn es verschiedene Vegetationszonen in den Tropen gibt, verbinden die meisten Menschen damit den Regenwald, türkisfarbenes Wasser und weiße Sandstrände.

Da 7 vs. Wild voraussichtlich im November und Dezember 2022 auf YouTube ausgestrahlt werden sollen, ist es natürlich nicht schlecht, wenn wir mit derartigen Szenen in den kalten Wintermonaten in Deutschland versorgt werden. Auch der Kontrast zu Schweden, welches der Ort der ersten Staffel der Outdoor-Serie war, würde gut passen.

Was muss eine Location bei 7 vs. Wild in Staffel 2 bieten?

Eine Location muss einige Grundvoraussetzungen erfüllen, um als Ort für die 2. Staffel von 7 vs. Wild genutzt werden zu können. Am Wichtigsten ist, dass die Teilnehmer tatsächlich in der Wildnis sind. Es sollte also in einem größeren Umkreis (am besten einige Kilometer) keine „Zivilisation“ im weitesten Sinne geben, da die Teilnehmer ja auf sich alleine gestellt sind.

Weiterhin muss der Bereich der Location so groß sein, dass sich die Teilnehmer nicht plötzlich untereinander über den Weg laufen. Dies wurde in Schweden durch die vielen unbewohnten Inseln und Seeabschnitte gelöst, auf denen die Teilnehmer ausgesetzt wurden.

Fritz Meinecke ist auch in Staffel 2 der Survival- und Outdoor-Show 7 vs. Wild wieder mit dabei
Fritz Meinecke ist auch in Staffel 2 der Survival- und Outdoor-Show 7 vs. Wild wieder selber als Teilnehmer mit dabei © Fritz Meinecke / Instagram

Die Location muss dennoch gut und vor allem schnell für das Sicherheitsteam von 7 vs. Wild erreichbar sein, damit Teilnehmer im Notfall schnell abgeholt werden können. Die jeweiligen Orte sollten also in 15 bis maximal 30 Minuten durch das Team zu Land oder zu Wasser angefahren werden können. Natürlich wäre auch eine Abholung mit Hubschrauber oder Wasserflugzeug möglich.

7 vs. Wild geht in die 2. Staffel. Fritz Meinecke möchte die Outdoor- und Survival-Show gerne in den Tropen stattfinden lassen.
7 vs. Wild geht in die 2. Staffel. Fritz Meinecke möchte die Outdoor- und Survival-Show gerne in den Tropen stattfinden lassen. © Fritz Meinecke / Instagram

Dieser Punkt ist in dieser Staffel besonders wichtig, da auch weniger erfahrene Kandidaten unter den Teilnehmern sein könnten. So hat Fritz Meinecke zum Beispiel den Twitch-Streamer Knossi eingeladen, an dem Survival-Format teilzunehmen. Aber es gibt auch noch andere bekannte Personen in Staffel 2 von 7 vs. Wild, die sich eine Teilnahme durch den Kopf gehen lassen.

Ganz wichtig für eine geeignete Location sind die Besitzverhältnisse. Handelt es sich um ein staatliches oder privates Gelände, oder sogar um eine Insel, die nicht von jedem betreten werden darf? Hier muss das 7 vs. Wild-Team also vorher klären, inwieweit die Teilnehmer sich an der Location frei bewegen können.

Welche Location bietet sich für 7 vs. Wild Staffel 2 an?

Es gibt diverse Möglichkeiten für eine Location für Staffel 2 von 7 vs. Wild. Allerdings gibt es jetzt schon Hinweise, welchen Ort sich Fritz Meinecke für seine Teilnehmer ausgesucht haben könnte. Auf Instagram hatte der Outdoor-Experte vor einiger Zeit einige Bilder und ein Video von einer Tropen-Insel veröffentlicht. Findige Fans hatten den Ort des Videos erkannt und die Insel Praslin auf den Seychellen identifiziert. Ein Zuschauer hatte sogar den betreffenden Strand wiedererkannt.

Allerdings könnten sich die Seychellen als schwierige Location für die 2. Staffel von 7 vs. Wild erweisen. Viele Inseln dort sind entweder relativ dicht bewohnt, oder gehören zu Ferien-Ressorts. Die Inseln Filicite und Marianne sind zwar so gut wie unbewohnt, sind jedoch so klein, dass maximal 2 Teilnehmer auf einer Insel Platz finden könnten. Welche Locations und Orte kommen noch in Frage:

Natürlich gibt es noch viele andere Möglichkeiten für die Location von 7 vs. Wild, doch diese Orte bieten sich auf jeden Fall für das Outdoor-Format in den Tropen an. Einige Fans gehen von der Karibik als Location aus, doch dort gibt es kaum einen Strand, an dem kein Haus oder Hotel steht, daher kann man diese Länder und Orte fast ausschließen.

Inseln bei Panama als möglicher 7 vs. Wild Drehort in Staffel 2

Ein Tipp eines Users bei uns ist sich sehr sicher, dass die zweite Staffel von 7 vs. Wild in Panama stattfinden wird. Hier würde sich unter anderem die Insel „Isla del Rey“, oder eine ihrer kleineren Nachbarinseln anbieten. Noch besser für ein ungestörtes Survival-Erlebnis ist die „Isla de Coiba“, die fast unbewohnt ist. Allerdings braucht es hier wohl eine extra Drehgenehmigung, da es sich um einen Nationalpark handelt. Beide Inselgruppen liegen im Pazifischen Ozean. Auf der anderen Seite im Karibischen Meer liegt das Archipel „Bocas del Toro“, welches ebenfalls für die Outdoor-Serie eine Option sein könnte.

Die zweite Staffel von 7 vs. Wild könnte auf einigen Inseln stattfinden, die zu Panama gehören
Die zweite Staffel von 7 vs. Wild könnte auf einigen Inseln stattfinden, die zu Panama gehören. Dort gibt es viele unbewohnte Orte und Locations. © Pixabay

Unterstützt wird die „Panama-Theorie“ durch die Tatsache, dass Robert Marc Lehman bei seiner Absage zu 7 vs. Wild in seinem Video folgendes sagte: „Ich habe noch eine Rechnung offen. Mit einem Dschungel dieser Erde und zum Zeitpunkt, wenn Staffel 2 von 7 vs. Wild gedreht wird, sitze ich Luftlinie so um und bei 3.000 Kilometer südöstlich bereits in einem anderen Dschungel.“

Wer sich jetzt etwas in Geografie auskennt, oder Google-Maps zur Hand nimmt und von Panama bzw. der Karibik in diese Region wandert, die Robert Marc erwähnt hat, der würde sich im Amazonas befinden. Einer der größten und am wenigsten besiedelten Dschungel der ganzen Welt.

Auch interessant

Kommentare