Nächster Account geht hops

Amouranth gehackt: Tückischer Angriff stellt umstrittene Streamerin kalt

  • Joost Rademacher
    VonJoost Rademacher
    schließen

Amouranth hält sich wacker als erfolgreichste Streamerin der Welt. Doch nun wurde sie Opfer eines Hacker-Angriffs – mit drastischen Folgen.

Houston, Texas – Auf Twitch hat keine weitere Frau so viel Erfolg wie Amouranth. Die Streamerin weiß einfach, wie man sich verkauft, das zeigen ihre irren Ideen für neue Geschäfte und Livestreams ein ums andere Mal. Mit dem Erfolg muss Amouranth, mit bürgerlichem Namen Kaitlyn Siragusa, sich aber auch immer wieder Gegenwind gefallen lassen. Aktuell sieht sie sich im Visier von Hackern, die sich immer wieder Zugang zu ihren Accounts verschaffen. Nach einem besonders bösartigen Hack ist sie jetzt von einer weiteren Plattform gebannt.

Vollständiger NameKaitlyn Siragusa
Bekannt alsAmouranth
Geburtstag02. Dezember 1993
GeburtsortHouston, Texas
Follower auf Twitch4,9 Millionen (Stand: Januar 2022)
Follower auf Twitter1,8 Millionen (Stand: Januar 2022)

Amouranth: Mehrere Hacks in nur wenigen Tagen – Streamerin verliert Accounts

Wo wurde Amouranth gehackt? Immer wieder eckt Amouranth mit verrückten Ideen, wie ihrem verstörenden Pferdekopf-Video an und zieht dabei nicht nur positive Aufmerksamkeit auf sich. Die Streamerin aus Houston, Texas muss sich schon seit geraumer Zeit mit Hackern und Hatern herumschlagen. Ende 2021 hat sie bereits ihre Instagram-Accounts verloren und musste einen Shadow Bann bei Twitter hinnehmen.

Seit Jahresbeginn hat es Amouranth aber richtig hart erwischt: Anfang Januar wurde sie gleich zweimal gehackt. Der erste davon passierte auf ihrem Discord-Server, wodurch viele der Mitglieder des Servers gebannt wurden. In einem kuriosen, aber besonders demütigenden Fall hat es jetzt aber ihren Account bei Just Dance erwischt. Amouranths Profil bei dem Ubisoft-Tanzspiel wurde dadurch komplett gebannt. Auch ein deutscher Streamer ist zuletzt mit Hacker:innen aneinandergeraten: bei einem Hack hat Trymacs sein komplettes Team in FIFA 22 verloren.

Wie konnte sie dort gehackt werden? Amouranth glaubt nicht, dass bei dem erneuten Hack der Fehler bei ihr lag. Viel eher vermutet sie auf Twitter, dass ein Datenleck bei Ubisoft das Problem sein könnte. Im Dezember bestätigte der Publisher, dass es einen Angriff auf die Infrastruktur von Just Dance gegeben hatte. Diesen Angriff könnte der:die unbekannte Hacker:in sich zunutze gemacht haben, um Zugang zu Amouranths Account zu bekommen.

Amouranth: Streamerin will demütigenden Bann aufheben, startet Mobilisierung

Wie kam es zum Bann? Die bloße Tatsache, dass jemand Unbekanntes den Account von Amouranth gehackt hat, war wohl nicht der ausschlaggebende Punkt für den Bann. Viel mehr lag der Grund dafür wohl darin, dass der:die Hacker:in den Account von Amouranth in „Twitch Sl*t“ umbenannt hat. Eine demütigende Geste, die auf ihre freizügigen Livestreams verweist. Die Filter von Ubisoft haben in dem Namen einen Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen erkannt und den Account gesperrt. Den Bann will die Streamerin aber nicht auf sich sitzen lassen.

Gehackt und gedemütigt: Größte Streamerin der Welt im Visier ihrer Hater

Wie geht Amouranth dagegen vor? Auf ihrem privaten Twitter-Account hat Amouranth versucht, sich mit Ubisoft und dem Team von Just Dance in Verbindung zu setzen. Dazu hat sie auch ihre Follower:innen mobilisiert, ihre Meldungen zu Retweeten und die Accounts von Ubisoft und Just Dance zu erwähnen. Tatsächlich scheint sich bei dem Problem bereits etwas zu tun, das Team von Just Dance hat geantwortet, dass dort schon an einer Lösung gearbeitet wird, um mehr Sicherheit zu garantieren. Ob Amouranth damit auch ihren Account im Spiel zurückbekommt, bleibt abzuwarten.

Rubriklistenbild: © Amouranth/Twitter/Pixabay (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare