Gibt's schon Zukunftspläne?

Dr Disrespect: Darum wird der Ex-Twitch-Streamer nicht zu YouTube gehen

  • vonJanina Baldermann
    schließen

Es ist immer noch unklar, warum der bekannte Twitch-Streamer Dr Disrespect von der Plattform gebanned wurde. Nun spricht ein Insider darüber, warum YouTube keine Option ist.

  • Dr Disrespect war ein erfolgreicher Streamer auf Twitch.
  • Er wurde von der Plattform gebannt, Fans sind ratlos.
  • Ein Insider engt nun ein, wo er in Zukunft nicht streamen wird.

Kalifornien, USADr Disrespect zählte zu den erfolgreichsten und beliebtesten Streamern auf Twitch. Die Plattform, die Gaming-Livestreams gewidmet ist, bannte ihn nun aber auf Lebenszeit. Während keiner weiß, warum, hält sich Dr Disrespect mit Informationen sehr zurück. Wie es mit dem Streamer weitergehen wird, steht wohl noch in den Sternen. Dieser Insider verrät den Fans nun aber, zu welcher Streaming-Plattform Dr Disrespect „definitiv“ nicht wechseln wird.

Vollständiger NameHerschel Guy Beahm IV
Bekannt alsDr Disrespect
Geburtstag / Alter10. März 1982 / 38
GeburtsortKalifornien, USA
SprachenEnglisch
Follower auf Twitch4,3 Millionen (Stand: Juni 2020)

Dr Disrespect: Mysteriöses Verschwinden von Streaming-Plattform Twitch

Man kennt ihn unter dem Namen Dr Disrespect, den polarisierenden Typen, der kein Blatt vor den Mund nimmt und in der Vergangenheit schon mehrmals für Schlagzeilen sorgte. Auf Twitch hatte er bis vor Kurzem über vier Millionen Follower und auch auf YouTube folgen ihm 1,5 Millionen Fans. Über 180 Millionen Mal wurden seine Streams auf der Streaming-Plattform Twitch angeklickt, die sich vor allem ums Gaming drehten. Doch Ende Juni begann die heile Streamer-Welt zu bröckeln.

Dr Disrespect: Insider packt aus – Auf dieser Plattform wird er nicht streamen

Dr Disrespect spielte vor laufender Kamera Fortnite, Apex Legends oder Black Ops 4: Blackout und nannte seine Fans den „Champions Club“. So hoch er auch gefeiert wurde, so tief könnte er nun gefallen sein. Denn Twitch bannte den Streamer aus Kalifornien und keiner weiß, warum. Ein Insider meldet sich nun mit neuen Informationen. Es sind turbulente Zeiten, in denen wir uns befinden, meint Dr Disrespect, der bürgerlich Herschel „Guy“ Beahm IV heißt. Sein Bann von Twitch kam für die Fans urplötzlich und niemand kann sich den Grund dafür erklären. Diese Schock-Nachricht von Twitch-Streamerin Sweet Anita bereitet ihren Fans große Sorgen. Ein Livestream sorgt nun für Aufregung, weil sich ein Twitch-Streamer wegen eines Familiendramas live mit seinem Vater prügelte.

In Dr Disrespects letztem Stream vor dem Twitch-Bann verhält er sich am Schluss merkwürdig – so, als wenn er wissen würde, dass gleich alles vorbei sein wird. Nach abruptem Beenden des Livestreams wird der beliebte Streamer von Twitch gebannt. Nicht mal Insider wissen, warum. Gerüchten zufolge soll dieser scheinbar unerklärliche Bann permanent sein, also bis zu seinem Lebensende andauern. Nach längerer Ruhepause, in der die Fans kein Sterbenswörtchen von dem Streamer hörten, äußerte sich Dr Disrespect endlich über Twitter (Alles zum Streaming).

Dr Disrespect: Streamer wechselt nach Twitch definitiv nicht zu dieser Plattform

Kurz und knapp bedankt sich der erfolgreiche Ex-Twitch-Streamer Dr Disrespect auf Twitter bei seinen Fans, die diese „schwierige Zeit durchstehen“. Außerdem soll sich Twitch bis dato noch nicht beim Streamer wegen des Grundes für den wohl permanenten Bann gemeldet haben. Wie es nun weitergeht, weiß wohl niemand. Es wäre jedoch wahrscheinlich, dass Dr Disrespect sich nach einer Alternativ-Plattform umschaut, über die er fortan streamen kann. Infrage kämen Facebook Gaming, YouTube oder eine andere Plattform. Da Microsofts eigene Streaming-Plattform Mixer nun geschlossen wurde, ist dies keine Option mehr. Ein Insider will nun wissen, zu welcher Plattform der Streamer Dr Disrespect auf keinen Fall wechseln möchte.

In einem Stream von Twitch-User Hasan Abi wird der bekannte Insider Rod Breslau aka Slasher über die Situation von Dr Disrespect befragt. Dieser gibt an, sogar den Grund für den Twitch-Bann zu wissen, doch verrät er ihn nicht im Detail. Slasher erwähnt lediglich, dass es sich angeblich um „schwere kriminelle Vorfälle" handeln solle, obwohl Dr Disrespect in der Vergangenheit augenscheinlich nichts mit kriminellen Machenschaften zu tun hatte. Bezüglich der Zukunft des schnauzbärtigen Streamers gibt der Insider Slasher folgende Informationen bekannt: Dr Disrespect wird unter keinen Umständen auf der Videoplattform YouTube seine Streams fortführen.

Ob der Insider recht hat, kann wohl zurzeit nur Dr Disrespect selbst beantworten, doch dieser zieht sich weiterhin aus der Öffentlichkeit zurück. Wann die Fans mit neuen Lebenszeichen rechnen können, steht in den Sternen. Doch schon bald könnte Dr Disrespect sein großes Comeback feiern. In einem Live-Stream kann man nun den Streamer Knossi beim angeln zuschauen. Der „Doc" ist back. Nach seinem Twitch-Ban, gibt Dr Disrespect bald sein Comeback. Der Gastauftritt von MontanaBlack im Angelcamp hat nicht nur den Fans gefallen, auch der Streamer selbst lobt das Angelcamp in höchsten Tönen. 

Rubriklistenbild: © Instagram/DrDisrespect/Montage

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Final Fantasy 7 Remake: Release verschoben – Kommt die Demo nun früher?

Final Fantasy 7 Remake: Release verschoben – Kommt die Demo nun früher?

WoW Classic: Flugpunkte von Horde und Allianz und die Routen

WoW Classic: Flugpunkte von Horde und Allianz und die Routen

FIFA 20: Fabian Schär SBC – Die günstigste Lösung für nur 100.000 Münzen

FIFA 20: Fabian Schär SBC – Die günstigste Lösung für nur 100.000 Münzen

FIFA 20: Das sind die FUT Champions Belohnungen - Weekend League Ränge

FIFA 20: Das sind die FUT Champions Belohnungen - Weekend League Ränge

Kommentare