Alles eine einzige Verschwörung?

Dr Disrespect: Bekannter Streamer nimmt Twitch für Permaban in Schutz

  • vonAdrienne Murawski
    schließen

Dr Disrespect wurde permanent und ohne Angabe von Gründen auf Twitch gebannt. Jetzt nimmt ein bekannter Streamer Twitch für diese Entscheidung in Schutz.

  • Dr Disrespect wurde Ende Juni 2020 permanent auf Twitch gebannt. (Alle Dr Disrespect News)
  • Bisher gibt es keine offiziellen Statements von Twitch oder Dr Disrespect zu den Gründen des Bans.
  • Laut dem Doc wird er durch einen gerichtlichen Prozess „zum Schweigen gebracht“.

Orange County, Kalifornien – Die Verschwörungstheorien um den Ban von Dr Disrespect auf Twitch reißen nicht ab. Zuletzt äußerte sich der Streamer und brachte mit einer kuriosen Aussage seine Fans zum Rätseln. War er etwa durch jüngere Modelle ersetzt worden? Nach eigenen Angaben dürfe sich Dr Disrespect dazu nicht äußern. Auch Twitch schweigt zu den Gründen für den Ban. Nun nimmt ein bekannter Streamer die Plattform in Schutz.

Vollständiger NameHerschel Guy Beahm IVMichael Grzesiek
Bekannt alsDr DisRespectshroud
Geburtstag10. März 198202. Juni 1994
GeburtsortEncinitas, USAMississauga
SprachenEnglischEnglisch
Follower auf Twitch4,45 Millionen (Stand: Juni 2020)8.458.132 (Stand: November 2020)

Dr Disrespect: Streamer bezieht eindeutige Stellung – und stellt sich an die Seite von Twitch

Es bleibt ein mysteriöses, ungeklärtes Rätsel: der Ban um Streamer Dr Disrespect auf Twitch. Dieser wurde Ende Juni permanent von der Streaming-Plattform gebannt, nach eigener Aussage ohne Angaben von Gründen und ohne vorherige Rücksprache der Twitch-Verantwortlichen. Kein Wunder also, dass Fans sich wundern, was genau passiert ist. Schließlich hat Herschel „Dr Disrespect“ Beam einen mehrjährigen Exklusivvertrag und knapp 4,45 Millionen Follower. Ist es da wirklich möglich, einen Streamer ohne guten Grund für immer auf Twitch zu sperren?

Der Doc, wie sich Dr Disrespect selbst nennt, hat sich bereits eine neue Fangemeinde auf YouTube aufgebaut und streamt dort nun regelmäßig. Erst im September äußerte sich Dr Disrespect nach einigen Spende im Stream zu der Problematik. Dabei wies der Doc zunächst darauf hin, dass er aus rechtlichen Gründen nichts Genaues sagen dürfte, weil er durch einen gerichtlichen Prozess „zum Schweigen gebracht“ werden würde. Nachdem ihm jedoch ein Navy Veteran eine Spende mit der Aussage „25 year active duty Navy Master Chief here“ zukommen ließ, äußerte sich Dr Disrespect kryptisch und sagte: „Stell dir vor die Navy kommt zu dir und wirft dich raus, einfach so, und bringt dann 3 neue Kadetten“.

Nach dieser Aussage waren viele Fans völlig aus dem Häuschen und warfen Twitch vor, Dr Disrespect aus Geldgier gebannt zu haben, um drei neue Streamer, darunter angeblich Ninja und shroud, einstellen zu können. Beide waren im Sommer auf Twitch zurückgekehrt, nachdem die Streaming-Plattform Mixer ihren Dienst Ende Juni eingestellt hat. Einer der beiden Twitch-Streamer nimmt nun die Entscheidung der Plattform in Schutz.

Dr Disrespect: „Es ist, was es ist“ – Schießt sich shroud mit eigenen Aussagen ins Aus?

Nachdem sich einige Fans im Chat geäußert hatten, dass der Ban von Dr Disrespect unfair und dumm wäre, stellte sich Streamer shroud auf die Seite von Twitch: „Die Leute sagen das nur, weil sie es nicht wissen. Man kann eine Situation nicht für dumm halten, wenn man nicht über die Informationen verfügt. Das ergibt überhaupt keinen Sinn.“ Außerdem meinte shroud, dass Twitch keine Informationen geben muss. Wenn Twitch anfangen würde, Informationen preiszugeben, müssten sie jede gebannte Person „durchgehen und über jede einzelne Person Informationen preisgeben“. Ein schier unmögliches Unterfangen.

Zuletzt fügte shroud noch hinzu: Wenn Twitchder Meinung war, dass die beste Entscheidung darin bestand, nicht mitzuteilen, warum eine einzelne Person dauerhaft verboten ist, dann gibt es sicher einen Grund dafür. Vertraut ihr einfach und das war‘s. Es ist, was es ist.“ Dass ausgerechnet shroud sich dazu äußert, gibt Fans von Dr Disrespect natürlich viel Raum für Verschwörungstheorien. Schließlich stand bereits die Vermutung im Raum, dass der Doc aufgrund der jüngeren Streamer Ninja und shroud aus dem Vertrag entlassen worden ist. Ob Dr Disrespect wirklich nur aus diesem finanziellen Grund von Twitch gebannt werden kann, bleibt offen. Es wird zudem immer unwahrscheinlicher, dass Fans jemals die wahren Hintergründe zum Twitch-Ban herausfinden werden, aber zumindest hat sich Dr Disrespect auf YouTube bereits gut eingelebt und über 3 Millionen Fans akquiriert.

Dr Disrespect: Bekannter Streamer nimmt Twitch für Permaban in Schutz

Auch shroud ist zurück auf Twitch und unterhält nun insgesamt mehr als 8 Millionen Fans mit seinen Streams. Zuletzt sorgte shroud sich, dass Twitch-Streaming Cyberpunk 2077 zerstören könnte.

Rubriklistenbild: © Twitch / YouTube: Dr DisRespect / Twitch: shroud

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Twitch: Lebenslanger Ban — Streamer zeigt anstößiges Pferdebild live
Twitch: Lebenslanger Ban — Streamer zeigt anstößiges Pferdebild live
Twitch: Lebenslanger Ban — Streamer zeigt anstößiges Pferdebild live
Knossi: Horror-Trip im Schnee-Chaos — Streamer steckt nachts im Nirgendwo
Knossi: Horror-Trip im Schnee-Chaos — Streamer steckt nachts im Nirgendwo
Knossi: Horror-Trip im Schnee-Chaos — Streamer steckt nachts im Nirgendwo
MontanaBlack: Stellt ihn das ZDF als Nazi dar? Zitat des Streamers im TV
MontanaBlack: Stellt ihn das ZDF als Nazi dar? Zitat des Streamers im TV
MontanaBlack: Stellt ihn das ZDF als Nazi dar? Zitat des Streamers im TV
YouTuber-Skandal: Schwangere Freundin stirbt für Geld – Zuschauer live dabei
YouTuber-Skandal: Schwangere Freundin stirbt für Geld – Zuschauer live dabei
YouTuber-Skandal: Schwangere Freundin stirbt für Geld – Zuschauer live dabei

Kommentare