Raouuuuul

Dr Disrespect: Comeback 2.0 – Twitch-Streamer plant wohl große Rückkehr?

  • Peer Schmidt
    vonPeer Schmidt
    schließen

Nachdem Streamer Dr Disrespect einen lebenslangen Ban von Twitch kassiert hat, ist es still um ihn geworden. Aus diesem Grund könnte er bald sein Comeback feiern.

  • Dr Disrespect gehört zu den erfolgreichsten Streamern auf Twitch mit mehr als 4 Millionen Followern.
  • Twitch hat Dr Disrespect ohne Angabe von Gründen auf Lebenszeit gebanned.
  • Fans können mit der Wiederauferstehung von Dr Disrespect als Streamer rechnen.

Kalifornien - Der bekannte Twitch-Streamer Dr Disrespect wurde von der Streaming-Plattform Twitch vor einigen Tagen permanent gebanned. In seinem letzten Stream sagte er seiner Community noch, dass es verrückte Zeiten seien und sein „Champions Club“, wie er seine Fans nennt, das Ganze schon überstehen werden. Danach beendet er den Live-Stream und ist seitdem nicht mehr auf Twitch online gewesen. Angeblich kennt keiner den Grund für den permanenten Ban von Dr Disrespect auf Twitch. Anfänglich wurde sogar die Streamerin Alinty dafür verantwortlich gemacht. Sie konnte die Angelegenheit jedoch in einem tränenreichen Live-Stream mit einem Psychologen aufklären.

Vollständiger Name:Herschel Guy Beahm IV
Bekannt als:Dr Disrespect
Geburtstag / Alter:10. März 1982 / 38
Geburtsort:Kalifornien, USA
Sprachen:Englisch
Follower auf Twitch:4,3 Millionen (Stand: Juni 2020)

Dr Disrespect auf Twitch für immer gebanned: Deswegen wird er bald wiederkommen

Dr Disrespect wurde möglicherweise für immer auf Twitch gebanned und auch sein Kanal und seine Videos sind aktuell nicht mehr auf der Streaming-Plattform zu finden. Vor mehr als zwei Jahren verschwand Dr Dirsprespect schon einmal von der Twitch-Bildfläche. Im Dezember 2017 informierte er seine Community darüber, dass er untreu zu seiner Frau gewesen ist und sich nun erst einmal um seine Familie kümmern müsse. In der Folge gab es diverse Spekulationen mit wem Dr Disrespect damals untreu gewesen ist. Allerdings gab es nie echte Fakten und auch Dr Disrespect hat nie öffentlich über mögliche Personen gesprochen.

Im Februar meldete sich Dr Disrespect via Twitter zurück und erstaunte die Streaming-Welt mit der Information, dass er nicht nur wieder zurück im Streaming-Geschäft ist, sondern vorhat, seinen Twitch-Kanal und seine Community auf ein neues Level zu heben. Er sagte selber in seinem Comeback-Video: „Meine Damen und herren, der Doc kommt zurück. Stärker, schneller und dominanter als jeh zuvor. Wir haben einen neuen Club geformt. Ich nenne ihn den Champions Club. Doc 2.0 wird bald kommen.

In seinem ersten Comeback-Live-Stream auf Twitch konnte Dr Disrespect fast 400.000 Live-Zuschauer verzeichnen. Sein Stream hatte ein komplett neues Design und Style und war deutlich professioneller in der Produktion und Regie, als im Jahr davor. Nach seiner Auszeit konnte Dr Disrespect seine Zuschauer- und Followerzahlen auf Twitch weiter steigern und gehörte in 2018 neben Ninja, Tyler1, Shroud und anderen zu den zehn meistgesehen Streamern der Welt. Ein Insider verrät nun, auf welcher Plattform Dr Disrespect auf keinen Fall streamen wird.

Dr Disrespect kommt zurück: Der ehemalige Twitch-Streamer plant das 3. Comeback und Doc 3.0

Schon bei seiner ersten längeren Pause, die Dr Disrespect sich ab Dezember 2017 nahm, waren sich viele Kollegen und Fans nicht sicher, ob sich Dr Disrespect die ganze Geschichte mit der Untreue und dem Geständnis im Live-Stream nicht ausgedacht hatte, um einen Hype zu schaffen und im Gespräch zu bleiben, während er im Hintergrund in Ruhe mit seinem Team an seinem Streaming-Projekt arbeiten kann. Auch diesmal könnte es sich ähnlich verhalten und der Twitch-Ban ist lediglich eine Möglichkeit sich erneut ein paar Wochen aus dem Streaming herauszunehmen, um seiner Community wieder etwas Neues zu bieten. Diese Schock-Nachricht von Twitch-Streamerin Sweet Anita bereitet ihren Fans große Sorgen.

Wird Dr Disrespect bald im Streaming sein Comeback feiern und wird es wieder die Plattform Twitch werden?

Ob der Ban auf Twitch nur ein Fake ist, kann man aktuell nicht sagen, aber es wäre nicht verwunderlich, wenn Dr Disrespect die Sache mit der Streaming-Plattform Twitch abgesprochen hat. Auf der anderen Seite könnte er die Pause auch nutzen und sich ein neues Streaming-Angebot suchen, wie zum Beispiel Facebook Gaming, welches nun nach der Einstellung von Microsofts Mixer neben Twitch der zweitgrößte Streaming-Anbieter ist. Allerdings wäre es auch sehr riskant von Twitch wegzugehen, da er dort in den letzten mehr als 4 Millionen Follower aufgebaut hat. Wir sind natürlich auch gespannt, wie es mit Dr Disrespect in den nächsten Wochen und Monaten weitergehen wird, aber wir sind uns sicher, dass sein Comeback alles Bisherige in den Schatten stellen wird.

Auch Lesenswert: Derweilen gibt es gegen MontanaBlack „Nazi-Vorwürfe", worüber der Streamer auf Twitter aber nur lachen kann. Auf Twitter stellt Streamer MontanaBlack seinen Fans nun eine Grundsatzfrage. Ebenfalls auf Twitch spielt ein Streamer den neuen Multiplayerhit Fall Guys mit seinem selbstgebautem Jelly Beans Controller. Ein Livestream sorgt nun für Aufregung, weil sich ein Twitch-Streamer wegen eines Familiendramas live mit seinem Vater prügelte. Der Streamer Knossi ist nun zusammen mit anderen Promis zu einem Angelcamp gefahren.

Rubriklistenbild: © Dr Disrespect/Instagram

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Final Fantasy 7 Remake: Release verschoben – Kommt die Demo nun früher?

Final Fantasy 7 Remake: Release verschoben – Kommt die Demo nun früher?

WoW Classic: Flugpunkte von Horde und Allianz und die Routen

WoW Classic: Flugpunkte von Horde und Allianz und die Routen

FIFA 20: Fabian Schär SBC – Die günstigste Lösung für nur 100.000 Münzen

FIFA 20: Fabian Schär SBC – Die günstigste Lösung für nur 100.000 Münzen

FIFA 20: Das sind die FUT Champions Belohnungen - Weekend League Ränge

FIFA 20: Das sind die FUT Champions Belohnungen - Weekend League Ränge

Kommentare