1. ingame
  2. Gaming News
  3. Streaming

Drachenlord: Haider landet im Knast – Knallhartes Zeichen der Justiz

Erstellt:

Von: Noah Struthoff

Kommentare

Die einige Haider des Drachenlords geraten immer wieder mit dem Gesetz in Konflikt. Einer davon muss nun ins Gefängnis.

Neustadt an der Aisch – Der Streit zwischen dem Drachenlord und seinen Hatern beschäftigt seit Wochen die Justiz. Zunächst stand der YouTuber vor Gericht, da er zwei Hater angegriffen hatte. Nun steht aber auch die Gegenseite vor dem Gericht und muss sich wegen Straftaten oder Ordnungswidrigkeiten verantworten. Insgesamt wurden zehn Verfahren verhandelt und das Gericht sprach sogar eine Freiheitsstrafe aus.

Vollständiger NameRainer Winkler
Bekannt alsDrachenlord
GeburtsortNeustadt an der Aisch
Geburtstag02. August 1989
Follower auf YouTube222.000 (Juni 2022)
Follower auf TikTok171.500 (Juni 2022)

Drachenlord: Prozess gegen Hater – Harte Strafen für Gegner des YouTubers

Diese Verfahren wurden verhandelt: Vor dem Amtsgericht in Neustadt an der Aisch wurden insgesamt zehn Verfahren gegen Hater vom Drachenlord verhandelt. Dabei soll es sich um Straftaten und Ordnungswidrigkeiten gehandelt haben. Ein Gerichtssprecher gab an, dass es hauptsächlich um Körperverletzung ging. Weitere Details zu den Taten wurden nicht bekanntgegeben. Allerdings spielten sich die Straftaten wohl allesamt vor dem ehemaligen Haus vom Drachenlord in bayerischen Altschauerberg ab.

Das wurde zu den Strafen bekannt: Die Verfahren wurden allesamt individuell behandelt und die Strafen fielen dabei unterschiedlich aus. Ein Angeklagter wurde zu einer Freiheitsstrafe ohne Bewährung verurteilt. Er muss also ins Gefängnis gehen. Außerdem gab es Geldstrafen bei mehreren Verfahren. Eines der Verfahren wurde gegen eine Geldauflage eingestellt, da der Angeklagte ebenfalls verletzt worden sei. Genauere Details dazu gab es aber nicht.

Drachenlord. Im Hintergrund ein Mann, der von der Polizei abgeführt wird
Drachenlord: Freiheitsstrafe für Hater – Gegner des YouTubers muss ins Gefängnis. © dpa: Christoph Schmidt/Daniel Karmann (Montage) (Symbolbild)

Drachenlord: Prozess gegen Youtuber sorgte für viel Aufsehen

Das war der Prozess gegen den Drachenlord: In den letzten Monaten wurde viel um das Gerichtsverfahren gegen den Drachenlord diskutiert. Der YouTuber stand vor Gericht, da er zwei Personen vor einem Haus angegriffen hatte. Die beiden Geschädigten waren Hater, die den Drachenlord zuvor, laut eigenen Angaben, belästigt hatten.

In der ersten Verhandlungsrunde wurde der Drachenlord zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Im Berufungsverfahren kam der YouTuber mit einer Bewährungsstrafe davon. Das Urteil gegen den Drachenlord ist mittlerweile rechtskräftig, da die Staatsanwaltschaft die Revision zurückzog.

Schon während des Prozesses kamen Fragen auf, ob denn auch die Hater vom Drachenlord eine Strafe zu erwarten hätten. Immerhin sei nur der YouTuber selbst angeklagt, während seine Hater munter weitermachen konnten. Nun zeigt das Amtsgericht in Neustadt an der Aisch, dass auch die andere Seite vor Gericht steht und verurteilt wird.

Auch interessant

Kommentare