Lord Hub

Drachenlord: Video-Account auf „Erwachsenen-Seite“ wird gesperrt

  • Josh Großmann
    VonJosh Großmann
    schließen

Drachenlord hat einige Tage Videos auf eine „Erwachsenen-Seite“ hochgeladen, um seine Einnahmen zu erhöhen. Nun hat der Anbieter den Account von Rainer Winkler gesperrt.

Update vom 14.05.2022: Drachenlord hatte in einem YouTube-Video angekündigt, dass er vorhat „Erwachsenen Inhalte“ zu veröffentlichen. Kurz darauf wurden diverse Videos von ihm veröffentlicht, wo er sich an diversem „Spielzeug“ erfreut. Rainer Winkler wollte damit seine schwindenden Einnahmen aufbessern.

Vollständiger NameRainer Winkler
Bekannt alsDrachenlord
GeburtsortNeustadt an der Aisch
Geburtstag02. August 1989
Follower auf YouTube218.000 (April 2022)
Follower auf TikTok148.100 (April 2022)

Nun hat der Anbieter der Plattform jedoch den Account von Rainer Winkler gesperrt. Eine Erklärung gab es dazu weder vom Anbieter, noch vom Drachenlord selber.

Erstmeldung vom 03.05.2022: Dortmund – Im Leben vom Drachenlord geht es drunter und drüber. Der 33-jährige Rainer Winkler findet sich in einer mehr als misslichen Lage, seit er auf YouTube mit kontroversen Meinungen einen beeindruckenden Mob von Hater*innen um sich scharte. In einem neuen Update-Video eröffnet der Drachenlord, dass er künftig „speziellere“ Videos zeigen wird. Seine feindlich gesinnten Zuschauer*innen ahnen das Allerschlimmste und warnen vor den neuen Inhalten von Rainer Winkler.

Drachenlord: Neuer Vlog zur Lebenssituation – Rainer Winkler ist nirgends sicher

Was ist passiert? Die Geschichte des Drachenlords hat undenkbare Ausmaße angenommen. Der 33-jährige YouTuber musste sein Haus in Altschauerberg zurücklassen, nachdem er seit mehr als acht Jahren die Gemüter seiner Hater*innen immer wieder aufgeheizt hatte. Jetzt muss er sich verstecken und auch die neuen Aufenthaltsorte vom Drachenlord werden schnell entdeckt.

In seinem neuen Vlog erklärt Winkler, dass er weniger Videos hochladen könne, da ihn die Hater*innen anhand von Hintergrundbildern und -geräuschen ausfindig machen können sollen. Auch mit YouTube-Kollegen gerät der 33-Jährige aneinander. Drachenlord attackierte den YouTube-Anwalt Christian Solmecke, nachdem Winkler Thema in seinen Videos thematisiert wurde, so Ruhr24.

Das soll jetzt kommen: Für den Drachenlord seien Streams derzeit absolut unmöglich. Er weiß nie genau, welche Details ihn verraten könnten und sorgt sich um das Wohl jener, die durch seine Situation Kollateralschäden abbekommen würden. Deshalb plant er derzeit nur einige TikTok-Videos und Vlogs hochzuladen.

Drachenlord will mit seinen Videos weniger provozieren, aber die Hater stürzen sich auf jedes Detail. Aber auch in diesen Update-armen Zeiträumen sei der Drachenlord nicht untätig. „Für ein paar von euch, die auf speziellere Videos warten. Der neue Kanal existiert bereits“, verkündet Drachenlord, während er die Augenbrauen vielsagend nach oben zieht.

Drachenlord bald auf OnlyFans? – Rainer Winkler plant „speziellere“ Videos

Was sind das für Videos? Auf die Natur der „spezielleren“ Videos ging Rainer Winkler nicht ein. Im gleichen Video sprach er von einer Serie, die er mit seiner Ex-Verlobten geplant hatte. „Das wäre ein Projekt von uns beiden, für euch. Funktioniert jetzt leider nicht mehr so, wie wir uns das vorgestellt haben“, lamentiert Winkler. Drachenlord sprach über die Trennung von seiner Freundin und gibt damit noch einmal die Bestätigung, dass wirklich Schluss sei.

Drachenlord: Hater*innen ahnen, was „speziellere“ Videos heißt – Winkler bald auf OnlyFans?

Das sagen die Hater*innen: Wie bei jedem Update vom Drachenlord finden sich wieder etliche Antworten und Kommentare seiner eher feindlich gesinnten Zuschauer*innen. Besonders auf Twitter scheinen die Hater*innen zu ahnen, was in den „speziellen“ Videos vom Drachenlord zu sehen sein soll. Dort wird ein OnlyFans-Account geteilt, der scheinbar Rainer Winkler gehört.

Jedoch finden sich dort, während dem Schreiben dieses Artikels, noch keine Fotos oder Videos. Andere Kommentierende zeigen sich verängstigt, wenn sie an die „spezielleren“ Videos vom Drachenlord denken, die er auf OnlyFans hochladen könnte.

  • Mindere Intelligenz. Kriegt keine interessanten Videos hin, dann wird halt gew****t und die Kamera draufgehalten. Der kommt mir vor, wie die Affen im Zoo.“ @UnterkReloaded auf Twitter
  • Um Gottes Willen. Beschütze mich vor den bevorstehenden Bildmaterialien. Amen.“ @sxmrxr auf Twitter
  • Das werden wilde Videos mit großen Wassertieren. Aber ohne S*x, so unseriös ist Herr Winkler nicht!“ @maaxxxxo auf Twitter
  • OnlyFans-Staffel wird kommen, weil er glaubt, mit seinen 1,65cm Geld machen zu können.“ @jediritter27 auf Twitter

Drachenlord bald auf OnlyFans? Die Vermutung seiner Hater*innen liegt nicht im Bereich des Unmöglichen. Schließlich ist Drachenlord auch schon mit anderem anstößigen Content aufgefallen. Ob er sich jetzt wirklich an die Produktion von Erwachsenen-Filmen macht, kann bisher nur Winkler selbst beantworten.

Amouranth macht Schluss mit OnlyFans und sobald die Twitch-Streamerin von der Plattform verschwindet, könnte der Drachenlord ihre abgesprungenen Fans gewinnen. Aber bevor wir voreilige Schlüsse ziehen, warten wir lieber auf das nächste Update von Rainer Winkler.

Rubriklistenbild: © YouTube: Drachenlord/OnlyFans (Montage)

Mehr zum Thema

Kommentare