Fitness-Videos und Gaming

Flying Uwe: Alle Infos zu Alter, Firmen und Vermögen des YouTubers

  • VonCarolin Metz
    schließen

Flying Uwe ist ein Urgestein unter den Fitness-YouTubern – seit mehr als 15 Jahren unterhält er seine Follower mit Videos über Workouts, Fitness-Tipps und Gaming.

Hamburg – Auf YouTube, TikTok und Instagram hat sich Flying Uwe einen Namen gemacht mit seinen Videos zu Fitness, Sport, Videogames und Ernährung.

Vollständiger NameUwe Schüder
Bekannt alsFlying Uwe
GeburtsortHamburg
Geburtstag11. Februar 1987
Follower auf YouTube1,37 Millionen (April 2022)
Follower auf TikTok559.800 (April 2022)

Flying Uwe: Wer ist der YouTuber?

Hinter dem Synonym Flying Uwe verbirgt sich Uwe Schüder, der am 11. Februar 1987 in Hamburg geboren wurde. Seitdem er 14 ist, macht Uwe regelmäßig Kampfsport-Training. Nach der Schule absolvierte er eine Ausbildung zum Maler und Lackierer, später arbeitete er auch als Barkeeper. Im Jahr 2007 startete er seinen eigenen YouTube-Kanal „flyinguwe“, auf dem sich alles um Ernährung, Fitness und Sport dreht. Der YouTuber gibt dort auch Einblicke in sein Privatleben. Außerdem modelt er und gibt Kampfkurse. Im Juli 2015 startete er dann seinen zweiten Kanal, „flyinguwegaming“, in dem es um sein Hobby Gaming geht.

Wieso war Flying Uwe auf Twitch gebannt?

Seit 2013 war Uwe auch auf Twitch zu finden, wo er zwar nicht zu den Top-Streamern zählte, aber doch über 430.000 Follower hatte. Bis er im Mai 2020 mit einem Fan in Streit geriet, der ihn anonym auf dem Handy anrief und ihn so am Streamen hinderte. Flying Uwe ging nicht gerade zimperlich mit ihm um, bedrohte und beschimpfte ihn. Das brachte ihm einen Perma-Ban auf Twitch ein – sein Kanal wurde lebenslang gesperrt. Grund: „Gewaltandrohung“. Im Januar 2022 wurde der Bann überraschend wieder aufgehoben – Kollegen wie MontanaBlack freuten sich und gratulierten Uwe.

Flying Uwe feiert mit Mario Kart sein Comeback auf Twitch.

Vermögen und Firmen des YouTubers – ist Flying Uwe Millionär?

Aber Uwe ist nicht nur YouTuber und Streamer, sondern auch Unternehmer. Er ist an einigen Firmen beteiligt, die Sportkleidung, Nahrungsergänzungsmittel und Ausrüstung für Sportler herstellen und vertreiben. Mit seinem Unternehmen Neosupps zum Beispiel verkauft Uwe Schüder Nahrungsergänzungsmittel, die er auch selbst konsumiert. Bei Smilodox, einem Hersteller für Fitnesskleidung, ist er Geschäftsführer. Sein Vermögen wird mittlerweile auf 1,2 Millionen Euro geschätzt.

Flying Uwe: Seine Frau und seine Kinder

Flying Uwe ist seit 2017 mit seiner langjährigen Freundin Mina verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter, Syklar und Maye. Die Familie wohnt in einem Haus in der Nähe von Hamburg. Seine Familie ist regelmäßig in den Videos von Flying Uwe zu sehen – von manchen Usern wird er dafür kritisiert, seine Töchter im Internet zu präsentieren und nicht vor den Augen der Öffentlichkeit zu schützen.

Magst du die Videos von Flying Uwe?

Flying Uwe bei „Big Brother“ und „Das perfekte Dinner“

2010 nahm Uwe Schüder an der 10. Staffel der Fernsehsendung „Big Brother“ teil. Aufgrund von sexistischen Äußerungen, die er dort von sich gab, wurde ihm der Titel „Mr. Hamburg“ wieder aberkannt, den er 2009 erhalten hatte.

Flying Uwe war auch in Filmen zu sehen, wie zum Beispiel in der Low-Budget-Horrorkomödie „Kartoffelsalat – nicht fragen“ und dem Fantasyfilm „ABCs of Superheroes“. 2022 machte er zudem bei „Das perfekte Dinner“ mit. Dabei kam Uwe allerdings nicht ganz ohne die Hilfe seiner Frau klar – und das, obwohl er doch auch Autor eines Kochbuchs ist. Zusammen mit seinen YouTube-Kollegen Flavio Simonetti und Rafael McStan schrieb Flying Uwe das Rezeptebuch „Body Kitchen“. Darin versammeln die YouTuber Menüs für alle, die einen aktiven Alltag haben und Muskeln aufbauen möchten.

Fyling Uwe nach seinem Sieg gegen Nenad Dunovic bei der German MMA Championship

Warum kämpft Flying Uwe nicht mehr?

Seine Karriere begann mit Kampfkunst: Die ersten Videos, die Flying Uwe auf YouTube hochlud, zeigten Kung-Fu-Tricks und Fitness-Tipps. Der YouTuber gewann mehrere nationale Kampfsport-Preise. Außerdem ist er Schwarzgurt-Träger des Kampfstils Wun Hop Kuen Do. Uwe nahm im Februar 2019 an einem Mixed-Martial-Arts-Kampf teil, den er gewann. Seinen zweiten Kampf im November 2019 verlor er allerdings durch Abbruch. Sein Kampfgewicht waren 72,6 Kilo – bei einer Größe von 1,78 m. Ob und wann Flying Uwe wieder in einem MMA-Kampf antreten wird, wissen wir noch nicht.

Flying Uwe soll Bußgeld zahlen

Im Jahr 2017 verhängt die Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA-HSH) ein Bußgeld von 10.500 Euro gegen Uwe Schüder, weil er in seinen Videos als Influencer Produkte positiv dargestellt hatte, ohne die Videos als Dauerwerbesendung zu kennzeichnen. Uwe entfernte schließlich die angemahnten Videos und das MA-HSH stellte das Bußgeldverfahren ein.

Rubriklistenbild: © Chris Emil Janssen/imago

Mehr zum Thema

Kommentare