1. ingame
  2. Gaming News
  3. Streaming

Horror-Streich an Gamerbrother: Twitch-Star schwört Rache

Erstellt:

Von: Robin Dittrich

Ausgerechnet die Mutter des FIFA-Streamers GamerBrother ist jetzt Opfer eines geschmacklosen Telefonstreichs geworden. Nun beginnt die Jagd auf den Täter.

Herne – Telefonstreiche sind eher ein Ding der Vergangenheit. In den 90ern, wo das Internet noch nicht weit verbreitet war, vergnügten sich Kinder mit Klingel- oder eben Telefonstreichen. Dass man es damit auch zu weit treiben kann, zeigte jetzt ein Unbekannter dem Streamer und Youtuber GamerBrother. In seinem Twitch-Stream erzählt GamerBrother von dem widerlichen Streich und kündigt Konsequenzen an. Auf Twitter legt er dann noch mal nach.

NameSimon Schildgen
Bekannt alsGamerbrother
BerufYoutuber/Streamer
Geboren13. Juni 1998 in Herne
Abonnenten auf Youtube1,01 Millionen
Follower auf Twitch260.000
Follower auf Twitter229.000

GamerBrother wird Opfer von Telefonstreich – Täter ist bisher unbekannt

Was ist passiert? Vor gut einer Woche vergnügte sich GamerBrother noch am Boxring beim Kampf zwischen Trymacs und MckyTV. Die dreiste Aktion eines Unbekannten lässt ihn jetzt in seinem Stream regelrecht ausrasten. Wie GamerBrother berichtete, ging ein Anruf bei seinen Eltern ein, bei dem sich der Anrufer wohl als Polizist aus Herne ausgab – GamerBrother stammt aus Herne. Seinen Eltern wurde erzählt, dass der Youtuber bei einem Autounfall verunglückt sei.

Vergleich mit Drachenlord: Daraufhin riefen die Eltern Simon Schildgen, wie GameBrother mit bürgerlichem Namen heißt, umgehend und komplett aufgelöst an. Glücklicherweise konnte der Streamer die Fake-News schnell aufklären. Trotzdem kam er nicht damit klar, dass seine Eltern derart unschön hereingelegt wurden. Er kündigte harte Konsequenzen an. Streamer oder Youtuber im echten Leben zu belästigen, wird mittlerweile leider zur Gewohnheit. Bestes Beispiel ist Youtuber Drachenlord, der über Jahre vor seinem Haus belästigt wurde. Mittlerweile gibt es sogar eine Hater-App zum Drachenlord – das Drachen-Game.

GamerBrother kündigt harte Konsequenzen an – „werde dein Leben zerstören“

GamerBrother will Rache: Für GamerBrother wurde eine Grenze überschritten, als seine Eltern in diesen geschmacklosen Streich mit hineingezogen wurden. Er kündigte an, sich den Unbekannten vorknöpfen zu wollen: „Wer auch immer das war, ich werde dein ganzes Leben auseinandernehmen.“ Auch die Situation des Täters und ob der den Streich eigentlich lustig meinte, ist ihm egal. „Mir ist egal, wie viel zu verdienst oder wie alt du bist, ich werde dein Leben zerstören.“

Auf der linken Seite sieht man den Youtuber Gamerbrother, rechts ein Telefon.
Gamerbrother ist Opfer eines widerlichen Telefonstreichs geworden. (ingame.de-Montage) © Youtube: GamerBrother/Imago

Es sind harte Worte des Streamers, die durchaus nachzuvollziehen sind. GamerBrother legt wohl alles daran, die Identität des Anrufers herauszubekommen. Der unterdrückte angeblich nicht einmal seine Nummer. Auf Twitter legte er später noch einmal nach: „Ich werd diesem Wi**er alles nehmen, was er hat. Wir machen den Pi**er so arm.“ Es sind harte, aber nachvollziehbare Worte des 23-Jährigen. Auch andere Streamer wurden kürzlich Opfer von Anfeindungen. So wurde der Twitch-Streamer und Youtuber Tanzverbot bei The Great Fight Night belästigt und rastete aus.

Auch interessant