1. ingame
  2. Gaming News
  3. Streaming

ApoRed ist völlig pleite – Weitere Betrugsvorwürfe von YouTuber MiiMii

Erstellt:

Von: Josh Großmann

Kommentare

ApoRed und sein Vermögen: wohl mehr Schein als Sein. Er soll seine Fans jahrelang betrogen und mittlerweile Insolvenz angemeldet haben – das wurde aufgedeckt.

Hamburg – Ahmad Nadia Ahadi ist auf YouTube als ApoRed bekannt geworden. Mit seiner protzigen Art präsentiert er sich mit Designer-Klamotten, Luxus-Autos, Geldbündeln und Frauen. Doch wie sich nun herausstellt, scheinen seine Erfolge nicht ewig zu währen. ApoRed hat Insolvenz angemeldet und soll seine Fans mehrfach mit Gewinnspielen und ähnlichem betrogen haben.

Vollständiger NameAhmad Nadim Ahadi
Bekannt alsApoRed
Geburtstag12. März 1994
WohnortIstanbul, Türkei
Follower auf YouTubenicht öffentlich bekannt
Follower auf Instagram1,4 Millionen (Stand: Februar 2022)

ApoRed: Vermögen nur gespielt – YouTuber muss Insolvenz anmelden

Was ist passiert? ApoRed hat auf YouTube etliche Videos hochgeladen, in denen er sein Vermögen stolz präsentiert. Ahadi sprach von unzähligen Business-Projekten, die ihm Unmengen an Besitz- und Reichtümern eingebracht haben sollen. Im Februar wurde ApoRed am Flughafen festgenommen und saß in einer Zelle. Doch nun stellt sich heraus: ApoRed ist pleite. Der 28-jährige Youtuber aus Hamburg hat Insolvenz angemeldet und wird sich deshalb in Zukunft wohl etwas bescheidener präsentieren. Auf insolvenzbekanntmachungen.de kann man den handfesten Beweis für seine Insolvenz sehen.

Insolvenzanmeldung von ApoRed
ApoRed: Insolvenz lässt sich beim Justizministerium überprüfen © Unsplash (Montage)

Doch damit nicht genug: Mit der bekanntgewordenen Insolvenz werden die vergangenen Schachzüge von ApoRed genauer unter die Lupe genommen. Gewinnspiele mit Preisen im Wert von 10.000 bis 20.000 Euro sollen schlichter Betrug gewesen sein, bei denen die Gewinner*innen leer ausgingen. Selbst beim Weiterverkauf von Designer-Kleidung soll ApoRed den Versand der Ware mehr als einmal vernachlässigt haben. Auf zwei Plattformen, zum Weiterverkauf von Kleidung, ist ApoRed bereits gesperrt worden. Es wird vermutet, dass Ahadis Vermögen schon länger aufgebraucht ist und er die Gewinne oder Verkäufe aus diesem Grund nicht versenden konnte.

ApoRed: Vermögen ist weg – YouTuber deckt weitere Schandtaten auf

Es geht immer weiter: In einem YouTube-Video von MiiMii erfahren wir, dass ApoRed nicht nur seine Fans betrogen haben soll. MiiMii bringt immer wieder Beweise, die ApoRed belasten sollen und seine Schandtaten aufdecken. Einige junge Frauen teilten Chatverläufe mit ApoRed, bei denen klar wird, dass er seine feste Freundin schon länger hintergangen haben muss. Außerdem wurde ApoRed sexuelle Belästigung vorgeworfen, weshalb er sich auch schon vor Gericht verantworten musste. Zwar hat das nichts mit dem Vermögen des YouTubers zu tun, lässt aber unweigerlich durchscheinen, dass ApoRed versiert im Lügen ist.

Das sagen die Fans: Auf sozialen Medien finden sich etliche Kommentare, die ApoRed thematisieren. Viele sind entsetzt von den Taten Ahadis und fragen sich, wieso er überhaupt noch auf YouTube erwünscht ist. Manche gehen sogar so weit, seine Teilnahme an MontanaBlacks Black Ops 2-Turnier, das verschoben wurde, zu boykottieren. Neben einigen Befürworter*innen scheint das Urteil der Community festzustehen: Selbst ein weiteres Versprechen, sich zu bessern, wird ApoRed nicht mehr aus dieser Krise helfen.

Auch interessant

Kommentare