Nicht real genug?

Horrorcamp: Ghostbuster aus Stream geflohen – Sido und Knossi zeigen Verständnis

  • Henrik Janssen
    vonHenrik Janssen
    schließen

Profi-Geisterjäger fliehen aus dem Horrorcamp. Ausgerechnet die Experten verlassen als vorzeitig das Twitch-Event von Knossi. Ist Sido Schuld?

  • Horrorcamp verliert am ersten Tag wichtigen Partner (Alle Horrorcamp News)
  • Die Geisterakten veröffentlichen Kritik via Social Media
  • Streamer Knossi und Rapper Sido reagieren auf das Statement im Twitch-Livestream

Freudenstadt, Baden-Württemberg - Knossi erlangte vor seinem großen Durchbruch erste Aufmerksamkeit durch Sendungen wie Wipeout oder Richterin Barbara Salesch. Generell ist der Streamer großer Fan von Reality-TV. Mit Love Island scheint Knossi jedoch nichts anfangen zu können, denn sein Horrorcamp ist weit entfernt davon entfernt, ein harmonisches Paradies zu sein. Partner des Streams haben das Projekt frühzeitig verlassen. Nun steht das Horrorcamp in der Kritik und Sido sowie Knossi in der Schusslinie.

Vollständiger NameJens Knossalla
Bekannt alsKnossi
Geburtstag07. Juli 1986
GeburtsortMalsch
Follower auf Instagram1.000.000 (Stand: Juli 2020)
Follower auf Twitch1.047.987 (Stand: Juli 2020)

Horrorcamp: Partner Geisterakten verlassen den Twitch-Stream vorzeitig und äußern Kritik

Nach dem Angelcamp ist der 40-Stunden-Stream ein weiteres Projekt sondergleichen und auf Twitch knackte das Horrorcamp bereits nach kürzester Zeit den ersten Rekord. Damit das Horrorcamp zu dem werden konnte, was es heute ist, waren neben den unterhaltsamen Hauptdarstellern wie Knossi und Sido auch jede Menge Partner notwendig. Ausgerechnet diese sind nun jedoch vor dem Horrorcamp geflüchtet und übten Kritik an Streamer Knossi und Rapper Sido.

Die Geisterakten sind ein insgesamt fünfköpfiges Team, welches dem Paranormalen auf der Spur geht. Auf YouTube und auf Amazon Prime kann man Videos der Gruppierung sehen, wie sie versuchen Geister aufzuspüren oder sich mit ihnen zu unterhalten. Für das Horrorcamp wurden die Geisterakten als Partner gebucht, doch eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Knossi, Sido und dem Team hat es nie gegeben.

Auf ihren Social Media-Kanälen veröffentlichten die Geisterakten ein ausführliches Statement bezüglich des Abschiedes aus dem Horrorcamp. So heißt es unter anderem in dem Statement, dass sie sich mit der entstandenen Eigendynamik des Horrorcamps nicht mehr identifizieren konnten.

Auch, dass Videomaterial eines anderen Teams im Livestream ohne deren Erlaubnis gezeigt worden ist, stieß den Geisterjägern übel auf. Ebenfalls bitter ist die Tatsache, dass die Geisterakten selbst für die anfallenden Kosten wie Hotel und Benzin aufkommen mussten. Bei einem derartig großen Event wie dem Horrorcamp, hätte man erwarten können, dass zumindest diese Kosten für Mitarbeiter übernommen werden. Sido und Knossi haben relativ schnell auf die Kritik reagiert.

Horrorcamp: Knossi und Sido reagieren gelassen auf öffentliche Kritik

Knossi und Sido ließen die Kritik nicht einfach so im Raum stehen und reagierten sogar live im Stream auf den Post. Groll hegen die beiden nicht, ganz im Gegenteil, sie können die Sorgen der Geisterakten sogar nachvollziehen. Die kurze gemeinsame Zeit möchte Sido nicht missen. Er empfand die Herrschaften von den Geisterakten als durchaus kompetent und man hatte eine angenehme Zeit zusammen. Dennoch offenbarte Sido im Stream, warum die Geisterakten das Horrorcamp bereits so schnell wieder verließen.

Horrorcamp: Knossi und Sido erklärten die Situation im Livestream.

Sie fühlten sich nicht ernst genommen. Weder von den Twitch-Zuschauern, noch von den Hauptprotagonisten des Abends. Rapper Sido habe es nämlich gewagt, die Geister-Sensoren infrage zu stellen, mit denen die Geisterjäger anrückten. Das kam bei den Geisterakten anscheinend gar nicht gut an.

Ernsthafte Geisterjagd und pure Unterhaltung haben im Horrorcamp nicht miteinander harmoniert. Ebenfalls nicht harmoniert hat die Abstimmung zwischen Sido und seinen Camp-Mitgliedern. Durch ein Missverständnis landete Sido während des Horrorcamps im Krankenhaus. Auch Klass Heufer-Umlauf glaubte nicht an die Geister-Sensoren. Schnell betitelte der Moderator das Horrorcamp als fake und lief bei Kritikern offene Türen ein.

Rubriklistenbild: © Twitch: Knossi

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Mittelaltercamp: Absage von MontanaBlack – Kontaktverlust zu Knossi
Mittelaltercamp: Absage von MontanaBlack – Kontaktverlust zu Knossi
Mittelaltercamp: Absage von MontanaBlack – Kontaktverlust zu Knossi
Amouranth: Drama um Bikini-Streams auf Twitch — Kaitlyn Siragusa steht in Kritik
Amouranth: Drama um Bikini-Streams auf Twitch — Kaitlyn Siragusa steht in Kritik
Amouranth: Drama um Bikini-Streams auf Twitch — Kaitlyn Siragusa steht in Kritik
Twitch: Top 10 Streamer-Einkommen – was verdienen MontanaBlack, Knossi, und Gronkh?
Twitch: Top 10 Streamer-Einkommen – was verdienen MontanaBlack, Knossi, und Gronkh?
Twitch: Top 10 Streamer-Einkommen – was verdienen MontanaBlack, Knossi, und Gronkh?
Knossi: Sehr junge Freundin – Fans denken es ist die Tochter des Streamers
Knossi: Sehr junge Freundin – Fans denken es ist die Tochter des Streamers
Knossi: Sehr junge Freundin – Fans denken es ist die Tochter des Streamers

Kommentare