1. ingame
  2. Gaming News
  3. Streaming

Kayla Shyx erlebte „Nahtod-Erfahrung“ – Streamerin über doppelten Armbruch bei Get Away

Erstellt:

Von: Noah Struthoff

Es war der große Aufreger im Joyn-Event GET AWAY von Twitch-Streamer MontanaBlack: Die YouTuberin Kayla Shyx brach sich beim Finale beide Arme. Nun äußert sie sich dazu.

Amsterdam – Das große Joyn-Event GET AWAY von Twitch-Streamer MontanaBlack endete mit einem katastrophalen Unfall rund um die YouTuberin Kayla Shyx. Im Final-Spiel brach sie sich beide Arme und musste operiert werden. Blitzschnell richtete sich der gesamte Fokus rund um das Event auf den Unfall und die YouTuberin wurde mit Genesungswünschen überschüttet. Nun äußert sie sich erstmalig ausführlich zu dem Unfall und beschreibt die Situation aus ihrer Sicht. Wir fassen ihre Aussagen für euch zusammen.

Vollständiger NameKaya Loska
Bekannt alsKayla Shyx
Geburtstag05. Mai 2002
GeburtsortBerlin
Abonnenten auf YouTube730.000 (Stand Dezember 2022)
Follower auf Instagram779.000 (Stand Dezember 2022)

Kayla Shyx spricht über Unfall bei MontanaBlack-Event – Unglaubliche Schmerzen und Nahtod-Erfahrung

Um diesen Unfall geht es: Beim Joyn-Event GET AWAY, was von MontanaBlack präsentiert wurde, war Kayla Shyx eine Kandidatin, die zusammen mit anderen YouTubern und Streamern aus einem Gefängnis ausbrechen musste. Beim Finalspiel musste jeder Kandidat mehrere Wände durchbrechen, um dann als erster das Ziel zu erreichen.

Schon bei der ersten Wand kletterte Kayla Shyx auf einem Erdhaufen hoch und versuchte die Wand zu durchbrechen. Dabei fiel sie nach hinten um und stützte sich mit ihren Armen ab. Bei dieser Aktion zog sie sich Brüche in beiden Armen zu und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Alle Detail zum Unfall findet ihr auch hier: Katastrophaler Unfall bei MontanaBlack-Event – Kayla Shyx bricht sich beide Arme

Das sagt Kayla Shyx zum Unfall: Die YouTuberin hat wenige Tage nach dem Unfall ein 25-minütiges Video zu dem Vorfall hochgeladen. Dabei spricht sie ausführlich über den Hergang und die anschließende Behandlung. Sie berichtet, dass sie starke Schmerzen hatte und vor allem die Zeit im Krankenhaus eine echte Qual war.

Direkt nach dem Unfall wurde Kayla von einer Notärztin behandelt und bekam noch am Ort des Geschehens eine Schmerzspritze. Diese Spritze setzte die YouTuberin erstmal aus dem Gefecht. Sie beschrieb die Situation „wie eine Nahtod-Erfahrung“, da sie die Behandlung anschließend nur noch verschwommen mitbekam und anschließend erst wieder im Krankenhaus erwachte.

Im Krankenhaus wurde der YouTuberin dann mitgeteilt, dass beide Arme gebrochen sind und sie gleich operiert werden müsse. Die gesamte Situation konnte Kayla nur teilweise wahrnehmen, da sie noch starke Schmerzmittel verabreicht bekommen hatte. Dabei verlor sie aber nie den Humor und berichtet im Video, wie sie mit den Ärzten Witze riss. Wenige Tage nach dem Unfall wurde sie dann aus dem Krankenhaus entlassen und kann nun mit einer Metall-Platte im rechten Arm ihre Genesung antreten.

Kayla Shyx hält beide gebrochenen Arme in die Luft.
Kayla Shyx spricht über Unfall bei MontanaBlack-Event: „War wie eine Nahtod-Erfahrung“. © YouTube: Kayla Shyx

Kayla Shyx mit Kritik am MontanaBlack-Event – Final-Spiel sorgt für unfairen Vorteil

Das sagt Kayla Shyx zum MontanaBlack-Event: Die YouTuberin äußert sich am Ende des Videos auch noch zum Event an sich. Zunächst nimmt sie MontanaBlack und das Team hinter der Kamera in Schutz. Solche Unfälle können passieren, erklärt Kayla und verurteilt auch niemand dafür.

Allerdings findet Kayla klare Worte für das Final-Spiel. Hier fühlte sie sich nicht gleichberechtigt, denn Ziel des Spiels war es, mit roher Gewalt, mehrere Wände zu durchbrechen. Hier seien Knossi und UnsympathischTV, die ebenfalls im Finale standen, aufgrund des Gewichts und der reinen Muskelkraft im Vorteil gewesen. Kayla hätte sich ein faireres Spiel gewünscht, denn dort hätte auch sie eine realistischere Chance auf den Sieg gehabt – unabhängig vom Unfall, der während des Spiels passierte.

Die Show von MontanaBlack wurde auch auf Twitter mächtig diskutiert. Hier gab es auch von vielen Zuschauern Kritik: „Kindergeburtstag zum Anschauen“: MontanaBlack kassiert Kommentar-Klatsche für GET AWAY

Auch interessant