War eine unbeabsichtigte Aktion der Grund?

Knossi: Mysteriöser Twitch-Ban – Zuschauer vermuten peinlichen Grund

  • Noah Struthoff
    VonNoah Struthoff
    schließen

Der Twitch-Star Knossi wurde gebannt! Jens Knossalla erhielt von Twitch eine Sperre. Grund dafür soll wohl nur eine kurze Sekunde gewesen sein, in der man zu viel sah.

Update vom 17.02.2022: Mittlerweile wurde der Ban von Knossi wieder aufgehoben. Der Twitch-Streamer darf also wieder live gehen. Über den Grund des Bans gibt es jedoch reichlich Spekulationen. Alle Details zur Aufhebung findet ihr hier: Knossi entbannt: Rückkehr nach einem Tag Sperre – Streamer räumt mit Ban-Theorien auf

Erstmeldung vom 16.02.2022: Baden-Baden – Der deutsche Twitch-Streamer Knossi wurde gebannt. Gestern, am 15. Februar, gegen 20:00 Uhr gab es überraschend die Sperre für einen der größten Streamer in Deutschland. Über den Grund für die Sperre wird viel diskutiert, doch Knossi selbst hält sich bedeckt. Wir verraten euch, was wohl hinter der Sperre von Knossi steckt und wie der Twitch-Star selbst auf den Ban reagiert hat.

Vollständiger NameJens Knossalla
Bekannt alsKnossi
Geburtstag7. Juli 1986
GeburtsortMalsch
Follower auf Instagram1,4 Millionen (Stand Februar 2022)
Follower auf Twitch1,8 Millionen (Stand Februar 2022)

Knossi: Twitch-Ban für Streamer – Kurzer Moment wohl Grund für die Sperre

Warum wurde Knossi gebannt? Der Twitch-Star wurde wohl aufgrund eines kurzen Moments auf Twitch gebannt. Dabei hob er seine Freundin hoch, wodurch man für etwa eine Sekunde unter ihren Rock blicken konnte. Die Aktion geschah natürlich unbeabsichtigt und Knossi bemerkte auch schnell das Missgeschick.

Allerdings half das wohl nicht mehr und Twitch schlug hier knallhart zu. Der Streamer wurde nur kurze Zeit später von Twitch gesperrt.

Es wird auch fleißig über andere Gründe spekuliert, doch der kurze Unterwäsche-Blitzer scheint die gängigste Theorie zu sein. Andere Fans vermuten beispielsweise das Vortäuschen einer Straftat, da Knossi einen Fake-Einbruch bei einem TV-Sender inszenierte.

Knossi gebannt: Streamer kassiert Twitch-Ban – Warum wurde er gesperrt?

Wie reagiert Knossi auf seine Sperre? Der Twitch-Star nimmt die Aktion wohl ganz locker. Er schreibt auf Twitter „Feiere dieses Jahr einen verlängerten Valentinstag“ und freut sich wohl auf die Zeit mit seiner Freundin. Knossi nannte aber auch keine Gründe für den Ban, auch die Länge der Sperre thematisierte er nicht.

Offenbar scheint der Ban aber nicht allzu hart zu sein, denn Knossi nimmt die Situation gelassen. Hätte es einen Perma-Ban gegeben, würde Knossi sicherlich anders reagieren. Wahrscheinlich ist hier eine Sperre von drei Tagen bis zu einer Woche.

Knossi gebannt: Zwischen Freude und Unverständnis – So reagiert die Community

Was sagt die Twitch-Community zum Ban? Die Fans des Twitch-Streamers können den Ban nicht nachvollziehen. Auf Twitch sehe man schließlich jeden Tag leicht bekleidete Streamerinnen, die in Whirlpools sitzen, während Knossi nun wegen eines Unterwäsche-Blitzers eine Sperre erhält. Andere Personen aus der Community freuen sich über die Twitch-Auszeit von Knossi. Wir fassen euch die Stimmung von Twitter zusammen:

  • Sudeldeckdudel schreibt: „Anscheinend, weil man den Tanga von seiner Freundin gestern im Stream kurz gesehen hat. Also wenn das echt der Grund ist, ist es lächerlich. Hot Tub & Streamerinnen, die ihr Mikro ablecken zulassen, aber sowas bannen? Uff…
  • MR.Glade meint: „Weg mit dem alkohol- und spielsüchtigen Nichtskönner
  • Sebastian Müller schreibt ungläubig: „Das ist ein Scherz von dir, oder? So absurd kann selbst Twitch nicht sein, wobei da scheint einer bei Twitch aber ganz hart einer abgegangen zu sein und hat die Lupe rausgeholt. Wissen die eigentlich noch selber, was die da tun?

Wie sehen die Twitch-Regeln in diesem Fall aus? An dieser Stelle gibt es bei Twitch eine Art Grauzone. Streams in Unterwäsche sind streng verboten, während man sich durchaus in Bademode, also auch knappen Bikinis, zeigen darf – so lange man auch die Intention hat, baden zu gehen. Genau deshalb dürfen sich Streamerinnen in Bikinis in Whirlpools räkeln, während Unterwäsche-Blitzer streng verboten sind.

Für Knossi ist das nicht der erste Ban auf Twitch. So wurde Knossi Ende 2020 nach dem Weihnachtscamp gebannt, weil sein Kollege Sido sich vor laufender Kamera übergeben hatte. Dazu kommen noch drei weitere Bans, die allesamt nicht sehr lang anhielten. Nun gibt es nach über einem Jahr die nächste Sperre.

Rubriklistenbild: © IMAGO/Future Image/Twitch/pixabay (Montage)

Mehr zum Thema

Kommentare