1. ingame
  2. Gaming News
  3. Streaming

KuchenTV: Rosenkrieg mit Ex-Freundin eskaliert – Streamer fürchtet um einzigen Sohn

Erstellt:

Von: Josh Großmann

Kommentare

Die Trennung zwischen KuchenTV und seiner Ex-Freundin Gina mutiert zum Rosenkrieg. Nun bangt der Streamer um das Sorgerecht für den gemeinsamen Sohn.

Braunschweig – Tim Heldt ist auf YouTube als KuchenTV bekannt geworden und bringt regelmäßig neuen Content zu Internet-Dramen und -Skandalen. Nun steht der 27-Jährige aus Braunschweig wieder selbst im Mittelpunkt. Nachdem KuchenTV und Freundin Gina sich im Mai voneinander getrennt hatten, soll sie dem YouTuber jetzt das Jugendamt auf den Hals hetzen. KuchenTV machte diese Angelegenheit in seiner Instagram-Story publik und droht Gina damit reinen Tisch über ihre Vergangenheit zu machen.

Echter NameTim Heldt
Bekannt alsKuchenTV
Geburtstag19. April 1995
GeburtsortSalzgitter
Abonnenten auf YouTube1,1 Millionen (Stand: Juli 2022)
Follower auf Twitch317.000 (Stand: Juli 2022)

KuchenTV: Streit geht in die Öffentlichkeit – Jugendamt bei YouTuber zu Besuch

Was ist passiert? Obwohl die Trennung von KuchenTV und Gina eigentlich im Guten stattgefunden haben soll, kommt jetzt ein heftiger Streit um das Sorgerecht für den gemeinsamen Sohn Noah an die Öffentlichkeit. Der YouTuber geriet schon öfter in Skandale, wie durch das geschmacklose Ukraine-Posting von KuchenTV, bei dem er einen Shitstorm erntete. KuchenTV teilte auf Instagram seine Frustration, nachdem sich die Behörden bei ihm gemeldet hatten.

„Meine Ex hetzt das Jugendamt auf mich wegen angeblicher Sicherheitsmängel in der Wohnung für Noah. Seit dem Auszug war sie nicht mal mehr in der Wohnung. Sie weiß gar nicht, wie es hier aussieht. Ich blicke sowas nicht. Anstatt für Noah zusammenzuhalten, hinterrücks so eine Aktion.“

KuchenTV auf Instagram

Das soll Gina gesagt haben: Mittlerweile war das Jugendamt bei KuchenTV, sodass der YouTuber Entwarnung geben kann – die Sicherheitsbedenken waren also aus der Luft gegriffen. Die Beamten konnten KuchenTV noch weitere Details darüber geben, welche Bedenken seine Ex-Freundin hat. Angeblich sei er dauerhaft auf Drogen und schiebe seinen Sohn andauernd zu Verwandten. Er soll Noah blaue Flecken zufügen und den 2-Jährigen hungrig und mit vollen Windeln verwahrlosen lassen. Die Anschuldigungen machen KuchenTV sprachlos.

KuchenTV mit seinem Sohn auf dem Arm. Daneben der Schriftzug „Meine Ex hetzt das Jugendamt auf mich“
KuchenTV fürchtet um seinen einzigen Sohn: „Meine Ex hetzt das Jugendamt auf mich“ © Instagram: kuchentv (Montage)

Nichts für die Öffentlichkeit: Ein Fan von KuchenTV schrieb eine Nachricht in Antwort auf die Postings vom YouTuber. Der Fan hat Bedenken darüber, dass KuchenTV den Streit öffentlich macht. In einem weiteren Statement meint Heldt, dass es ihm nicht darum gehe, die Öffentlichkeit als Waffe zu nutzen, sondern sich mit Menschen zu solidarisieren, die in einer ähnlichen Situation stecken und ihnen zeigen, dass sie nicht allein sind. Der YouTuber aus Braunschweig betont dabei, dass er das Bestmögliche für seinen 2-jährigen Sohn will.

KuchenTV droht auszupacken – Gina soll ihn verarscht und manipuliert haben

KuchenTV spricht Klartext:Ich hab so viel in der Hinterhand, das ihr alles gar nicht wisst“, erklärt KuchenTV in seinem Statement auf Instagram. Gina soll ihn während der 6,5-jährigen Beziehung „verarscht“ und „manipuliert“ haben. KuchenTV meint, dass Gina ihn nur als Geldgeber gesehen habe und jetzt versucht unrechtmäßig Unterhalt einzustreichen. „Wenn ich ein mal richtig auspacken würde“, schreibt KuchenTV auf Instagram und meint damit viele mitunter heftige Dinge, die im Streit zwischen ihm und Gina noch nicht an die Öffentlichkeit gelangten. Jedoch sei das keine Entscheidung, die er überstürzt treffen möchte und er wird sich mit engen Freunden und Bekannten beraten.

Das sagt Gina: Auch Gina hat ein kurzes Statement zum neuen Streit abgegeben. Darin schreibt die 24-Jährige, dass sie die Aussagen von KuchenTV unkommentiert lässt. „Ich werde mich zu der Angelegenheit nicht äußern, da es nicht die Öffentlichkeit gehört“, schrieb die Mutter auf Instagram. Man kann nur hoffen, dass die beiden die richtige Lösung finden und dem gemeinsamen Sohn Noah so wenig Kummer wie möglich bereiten.

Auch interessant

Kommentare