Going for the Charizard

Logan Paul: 2 Millionen Pokémon Pack-Opening wird zum Mega-Event auf YouTube

  • Joost Rademacher
    vonJoost Rademacher
    schließen

Logan Paul hat auf YouTube ein Pokémon-Pack-Opening der Booster-Packs die er für 2 Millionen Dollar gekauft hatte durchgeführt. Das Event wurde zum Mega-Spektakel.

Los Angeles, USA – Der Social Media-Allzweck-Schreihals Logan Paul hat ein gewisses Händchen dafür, sich an die aktuellsten Trends ranzuzwecken und in irgendeiner Form daraus Profit zu schlagen. Sei es mit Vine, YouTube, Klamotten oder Boxkämpfen, irgendwo dreht die eine Hälfte der Paul-Brüder immer ein neues Ding. Aktuell hat Logan Paul als Streamer aber weniger Interesse am Fäuste fliegen lassen und lässt dafür lieber Pokémon Karten fliegen. Zum 25. Jubiläum der Taschenmonster hat er auf Twitch ein riesiges Pack-Opening mit wertvollen Sammelkarten veranstaltet und dabei ein paar echte Schätze gezogen.

Vollständiger NameLogan Alexander Paul
Bekannt alsLogan Paul
Geburtstag1. April 1995
GeburtsortWestlake, Ohio
Follower auf YouTube22,8 Millionen Follower (Stand Februar 2021)
Follower auf Instagram18,8 Millionen Follower (Stand Februar 2021)

Logan Paul: Streamer öffnet Pokémon Packs – und zieht absolute Rarität

So wie Logan Paul nun einmal drauf ist, hat er sich im Vorfeld des Pokémon Karten-Events nicht lumpen lassen und setzt auf Superlative. Eine rekordverdächtige Summe von zwei Millionen Dollar hat Paul für Pokémon ausgegeben, um sechs 1st Edition Booster Boxen aufzukaufen, möglicherweise die letzten sechs Boxen ihrer Art weltweit. Eine davon hat er am 27. Februar zum 25. Jubiläum von Pokémon in einem großen Live-Event auf Twitch geöffnet. 36 Booster Packs zu jeweils zehn Karten wurden dabei ausgepackt, insgesamt also 360 Karten.

Schon im Vorfeld hat Paul groß verkündet, er würde sich dieses mal auf die Charizards (Gluraks) stürzen. Damit meint er das schattenlose Holo-Glurak, das nur in der 1st Edition vorkam und als teuerste Pokémon Karte der Welt gilt. Da die 1st Edition Booster Boxen mittlerweile nicht mehr hergestellt werden, hat Logan Paul mit seinen sechs Boxen also die letzten Chancen, nochmals an das begehrte Glurak heranzukommen. Und das Herz der Karten sollte in seinem Unterfangen am letzten Wochenende wohl mit ihm sein.

Logan Paul erlaubt sich im Live-Stream einen Scherz und zeigt seine eigene Pokémon-Karte auf YouTube

Bei dem großen Livestream waren zwischendurch über 241.000 Zuschauer dabei und wurden Zeuge des fast schon Unmöglichen. Nach gerade einmal 24 Minuten öffnete Logan Paul im Stream sein drittes Booster-Pack. Als letzte Karte des Packs zog er das legendäre Glurak und das Geschrei war groß. Konfettikanonen schossen, Paul bekam das Zittern und der anwesende Auktionsexperte Ken Goldin bestätigte den Wert der Karte. Zusammen mit der Prämie der Liveziehung kommt allein das eine Glurak auf mindestens 600.000 Dollar, es könnte sogar die erste Pokémon Karte überhaupt sein, die im Alleingang einen Wert von einer Million Dollar erhält.

Logan Paul: Ein Glurak ist nicht genug – Packs werden versteigert

Aber warum bei nur einem Glurak aufhören? Logan Paul war auf einem Lauf und zwischendurch weitere kleine Schätze wie mehrere Chaneiras und knapp 15 Minuten nach dem ersten Holo-Glurak kam das zweite. Zu dem Zeitpunkt war Paul mittlerweile völlig fassungslos und sowohl er wie auch #Charizard trendeten prompt bei Twitter. Die Gesamtausbeute des Abends kann sich sehen lassen, neben den Gluraks hatte Logan Paul unter anderem drei Chaneiras, zwei Raichu, ein Mewtu, ein Garados und ein Turtok gezogen. Insgesamt soll der Wert der geöffneten Packs sich auf zwei Millionen Dollar belaufen.

Logan Paul: 2 Millionen US-Dollar für Pokémon Karten – Streamer beweist glückliches Händchen

Mit einer einzigen 1st Edition Booster Box hat Logan Paul also die Kosten für alle sechs von ihm gekauften Boxen wieder rausgeholt. Weder das Geld noch die Karten werden aber ihm zugute kommen. Stattdessen werden sämtliche gezogenen Karten an Influencer und Online-Persönlichkeiten von Twitch und YouTube sowie einige Privatpersonen gehen, die im Vorfeld blind auf die einzelnen Booster geboten haben. Der Wert dieser Auktionen ging bis in die fünfstelligen Beträge hoch.

Rubriklistenbild: © Logan Paul/Nintendo/GameFreak

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

MontanaBlack: Bikini-Streamerinnen - Streamer fordert Twitch zu Handlung auf
MontanaBlack: Bikini-Streamerinnen - Streamer fordert Twitch zu Handlung auf
MontanaBlack: Bikini-Streamerinnen - Streamer fordert Twitch zu Handlung auf
MontanaBlack: Fisch-Folter im Aquarium? Streamer lässt Experten sprechen
MontanaBlack: Fisch-Folter im Aquarium? Streamer lässt Experten sprechen
MontanaBlack: Fisch-Folter im Aquarium? Streamer lässt Experten sprechen
Amouranth: ASMR-Twitch-Streamerin reagiert emotional auf Sexismus-Vorwürfe
Amouranth: ASMR-Twitch-Streamerin reagiert emotional auf Sexismus-Vorwürfe
Amouranth: ASMR-Twitch-Streamerin reagiert emotional auf Sexismus-Vorwürfe
MontanaBlack: Twitch-Streamer gebannt – „Ich hab nichts gemacht“
MontanaBlack: Twitch-Streamer gebannt – „Ich hab nichts gemacht“
MontanaBlack: Twitch-Streamer gebannt – „Ich hab nichts gemacht“

Kommentare