Zukunft auf einer Insel?

MontanaBlack: Wandert der Twitch-Streamer bald aus? „Deutschland zu trist“

  • vonMichael Warczynski
    schließen

MontanaBlack ist mit Buxtehude bei Hamburg tief verwurzelt. Nun denkt er in einem Twitch-Stream laut über das Auswandern nach. Deutschland ist dem Streamer zu trist.

  • MontanaBlack ist seit Jahren auf der Streaming-Plattform Twitch unterwegs.
  • Der Streamer gönnt sich im Herbst 2020, nach einigen Jahren ohne Urlaub, eine Twitch-Pause.
  • Den Twitch-Streamer zieht es mit zwei Freunden nach Malta – dabei zieht MontanaBlack auch einen Umzug in Erwägung.

Buxtehude, DeutschlandMontanaBlack hat Buxtehude bekannt gemacht – so viel steht fest. Doch nun möchte der größte Twitch-Streamer Deutschlands den nächsten Schritt wagen und ins Ausland ziehen. Doch vorerst möchte er sich einige Länder zusammen mit seinen Freunden anschauen.

Vollständiger NameMarcel Thomas Andreas Eris
Bekannt alsMontanaBlack
Geburtstag02. März 1988
GeburtsortBuxtehude
Follower auf YouTube2.520.000 (Stand: 13. Mai 2020)
Follower auf Twitch2.560.425 (Stand: 13. Mai 2020)

MontanaBlack: Erster Urlaub nach vier Jahren auf Malta

In einem Video vom 02.09.2020 auf dem YouTube-Kanal von „Die Crew“, spricht MontanaBlack über „Vorfreude, Ängste, Auswandern“. Dabei erwähnt er vor allem, dass sein letzter Urlaub schon viereinhalb Jahre her ist und er sich nun etwas gönnen möchte. Das tat er auch, denn sein Hotelzimmer auf Malta soll laut eigenen Aussagen für eine Woche etwa 5000 Euro kosten. Dabei zeigt Marcel Eris, wie er bürgerlich heißt, Einsicht und gibt zu, dass er für so viel „scheiße Geld ausgibt“ und hinterfragt dabei, warum er bei einem Hotelzimmer „geizen" sollte. Dabei spielt MontanaBlack wohl auch auf ein Game an, welches er erst vor kurzem für 10.000 Euro kaufte. (Alles zu Streaming)

Es soll noch im September 2020 nach Malta gehen, zusammen mit seinen beiden Freunden Memo und Fabio fliegt der Twitch-Streamer in die Casino-Metropole Malta. Dabei betont er, dass er durch die Buchung der Reise einen gewissen Grad an „Stress“ erlebt, denn MontanaBlack soll eine gewisse Anspannung vor dem Fliegen haben. Obwohl er betont, dass er „kein Problem mit dem Fliegen“ hat, sagt er auch, dass er am Tag des Fluges „denken wird, was passieren könnte".

Zuerst war ein Urlaub mit dem Platin-Künstler Pietro Lombardi geplant, dieser musste aufgrund von Terminen den Urlaub mit MontanaBlack absagen. Erst vor kurzem sprengte MontanaBlacks Freund Knossi das Konzert von Pietro Lambardi.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

2 Legenden auf einem Bild

Ein Beitrag geteilt von GetOnMyLvL (@montanablack) am

MontanaBlack: Twitch-Streamer spricht über Zukunft – Auszug ins Ausland?

Im YouTube-Video stellt MontanaBlack auch klar, dass er „auch bisschen Angst“ vor dem Urlaub auf Malta hat. Dazu sagt der Twitch-Streamer: „Wenn ich erstmal wieder da bin und ich weiß, auf dieser Insel bezahle ich unter zehn Prozent Steuern, auf alles, was ich verdiene, dann könnt ihr euch vorstellen, dass ich nicht unbedingt Bock habe nach Deutschland zurückzufahren.“

Somit spielt MontanaBlack zum ersten Mal das Thema an, wie das Leben in einem anderen Land wäre. Dabei hebt er allen voran die hohen Steuerersparnisse hervor.

MontanaBlack: Streamer kauft neues Haus – will er weg aus Deutschland?

Im späteren Verlauf des Videos geht MontanaBlack erneut auf das Thema „Leben im Ausland“ ein. Hierbei betont er, dass ein Auszug in dem nächsten halben oder ganzen Jahr wahrscheinlich nicht funktionieren würde. Doch MontanaBlack bezieht ganz klar Stellung und sieht seine Zukunft nicht in Deutschland. „Ich sag euch ehrlich, [...]ich persönlich sehe mein zukünftiges Leben nicht in dem tristen Deutschland“. Dabei plädiert er auf einem Auszug in ein wärmeres Land: „Ich sehe mein zukünftiges Leben am Strand, am Meer, mit Sonne, jeden Tag Badelatschen, jeden Tag Unterhemd, mit gutem Essen, mit nem ganz anderen Klima.“

Doch diese Vorstellungen und Träume werden für den Twitch-Streamer vorerst nicht realisierbar sein. Das liegt zum einen daran, dass MontanaBlack sich erst vor kurzem ein neues Haus gekauft hat. Und zum anderen liegt ihm dafür sein Hund Kylo zu sehr am Herzen: „Kylo ist wie mein Sohn, und ich teile mir mit Anna unseren Hund“.

Somit scheint es MontanaBlack vorerst nicht für immer ins Ausland zu ziehen. Es bleibt jedoch abzuwarten, ob und wie es dem Twitch-Streamer in Malta überhaupt gefallen wird, um somit einzuschätzen, wie realistisch ein Umzug tatsächlich ist. „Idioten und Realitätsverweigerer“, MontanaBlack distanzierte sich klar gegen jede Form des Rassismus. Nun scheint ein geplanter Urlaub geplatzt zu sein und so bleibt ihm statt der warmen Sonne, Pools, Frauen und Bars sein geliebtes Buxtehude. Hier führt MontanaBlack nun ein Interview mit dem TV-Moderator Kai Pflaume. Auch Streamer-Kollege Knossi führte bereits ein Interview mit dem TV-Star und auch bei ihm läuft derzeit nicht alles glatt. Denn Knossi muss nun aufgrund eines Schicksalsschlags in der Familie ein wenig zurückrudern.

Rubriklistenbild: © Instagram: montanablack / Pixabay (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

MontanaBlack: Steuer-Nachzahlung lässt Streamer ausrasten - Null Verständnis von Fans
MontanaBlack: Steuer-Nachzahlung lässt Streamer ausrasten - Null Verständnis von Fans
MontanaBlack: Steuer-Nachzahlung lässt Streamer ausrasten - Null Verständnis von Fans
Knossi: Twitch-Streamer wird beklaut - Drama am Flughafen bricht aus
Knossi: Twitch-Streamer wird beklaut - Drama am Flughafen bricht aus
Knossi: Twitch-Streamer wird beklaut - Drama am Flughafen bricht aus
Ninja: Geldgeil und famesüchtig? Millionen-Deal lässt Twitch Vergangenheit vergessen
Ninja: Geldgeil und famesüchtig? Millionen-Deal lässt Twitch Vergangenheit vergessen
Ninja: Geldgeil und famesüchtig? Millionen-Deal lässt Twitch Vergangenheit vergessen
Knossi: Tragödie in der Familie – Schicksalsschlag trifft Twitch-Streamer schwer
Knossi: Tragödie in der Familie – Schicksalsschlag trifft Twitch-Streamer schwer
Knossi: Tragödie in der Familie – Schicksalsschlag trifft Twitch-Streamer schwer

Kommentare