Buxtown vs. Neukölln

MontanaBlack vs. Bushido: Twitch-Streamer macht Ansage zum Beef im Livestream

  • Henrik Janssen
    VonHenrik Janssen
    schließen

MontanaBlack hat sich in einem kürzlichen Twitch-Livestream mit Rapper Bushido ausgesprochen. Der Beef zwischen den beiden gilt nun als beendet.

Buxtehude, Deutschland - MontanaBlack ist einer der größten deutschen Streamer. Nun hat er sich mit einem der größten deutschen Rapper live in seinem Stream ausgesprochen. Zwischen Bushido und MontanaBlack hat es vor mehreren Jahren einen Beef gegeben. Dieser ist nun offiziell beendet. Dies versicherten die beiden den Twitch-Zuschauern.

Vollständiger NameMarcel Thomas Eris
Bekannt alsMontanaBlack
Geburtstag02. März 1988
GeburtsortBuxtehude
Follower auf YouTube2,9 Millionen (Stand 22. Oktober 2021)
Follower auf Twitch4.176.012 (Stand 22. Oktober 2021)

MontanaBlack: Beef zwischen ihm und Bushido – Aus diesem Grund kam es zum Zerwürfnis

MontanaBlack enttäuscht von Bushido: Kaum vorstellbar, aber MontanaBlack und Bushido standen kurz davor zusammen auf Twitch große Streaming-Projekte zu starten. Dass MontanaBlack als einer der größten deutschen Streamer prominente Freunde hat, dürfte klar sein. In einem kürzlichen Sky-Interview telefonierte er beispielsweise mit 187-Rapper und Kumpel Gzuz. Auch mit Bushido hatte MontanaBlack ein sehr gutes Verhältnis.

MontanaBlack: Beef mit Rapper Bushido im Livestream offiziell beendet

Bushido der Twitch-Streamer: Im Jahre 2018 hatte Bushido große Pläne. Er wollte mit Streaming auf Twitch durchstarten. Damit keine Startschwierigkeiten aufkommen, wollte MontanaBlack Bushido etwas pushen. Immer wieder hostete MontanaBlack den Rapper auf Twitch und verhalf ihm damit zu großer Reichweite.
Aus weiteren gemeinsamen Livestreams und Projekten wurde jedoch nichts. Bushido verschwand kurzerhand von der Twitch-Bildfläche. MontanaBlack fühlte sich verletzt und war enttäuscht von Bushido. Der Beef zwischen beiden ist mittlerweile jedoch beendet. MontanaBlack und Bushido sprachen sich in einem kürzlichen Twitch-Stream aus.

MontanaBlack: Live-Talk mit Bushido auf Twitch – Beef ist offiziell beendet

Bushido und MontanaBlack sprechen sich aus: Zwischen MontanaBlack und Bushido herrschte in den Folgejahren Eiszeit. Nun kamen die beiden sich in einem Twitch Live-Talk wieder näher und konnten ihren Beef beenden. In seinem Livestream reagierte MontanaBlack auf eine Stern TV-Doku von Bushido.
Dabei thematisierte der Rapper seine momentan schwierige Situation. Auch die Amazon Prime-Doku von Bushido schlägt momentan große Wellen. Diese habe MontanaBlack nach eigener Aussage jedoch noch nicht gesehen. Während MontanaBlack auf die Stern TV-Doku reagierte, fand er überwiegend positive Worte für den Berliner Rapper. MontanaBlack selbst war vor wenigen Wochen ebenfalls bei Stern TV zu Gast.

Nur kurze Zeit später fanden sich Bushido und MontanaBlack in einem Live-Gespräch wieder. In diesem sprachen die beiden überwiegend über die alten Zeiten. MontanaBlack betonte mehrfach, was er für ein großer Fan von Bushido ist. Nach wie vor hört er die Musik und hat mehrere Platten bei sich zu Hause stehen. Bushido erwiderte die netten Worte von MontanaBlack. Der Rapper würde selbst auch des Öfteren in die Streams des 33-Jährigen reingucken.

Darum hörte Bushido mit dem Streamen auf: Auch der Grund des Beefs wurde in dem Gespräch thematisiert. Bushido beschrieb MontanaBlack seine prekäre Lage. Als MontanaBlack im Jahre 2018 noch auf dem 40. Geburtstag von Bushido zu Gast war, gab es keinen Beef. Als Bushido mit dem Streamen auf Twitch aufhörte, kriselte es. Der Rapper hatte in dieser Zeit jedoch ganz andere Themen in seinem Kopf. Neben dem Rechtsstreit mit seinem langjährigen Wegbegleiter Arafat sorgte auch der Weggang von Capital Bra und Samra für einen gewaltigen Imageschaden.

Bushido entschuldigte sich offiziell bei MontanaBlack für seinen Kontaktabbruch. MontanaBlack selbst zeigte Verständnis gegenüber dem Rapper und seinen Problemen. Der Beef sei jedoch nicht erst seit dem Gespräch beendet. Auf Instagram schrieben die beiden bereits in der Vergangenheit miteinander. Und das ohne böses Blut. „Ich denke das war das richtige Zeichen, auch damit die Zuschauer mal verstehen, dass man kein Kleinkind mehr ist“, mit diesen Worten beendete MontanaBlack endgültig den Beef zwischen ihm und Bushido.

Rubriklistenbild: © DPA: Sebastian Willnow / Philipp Schulze

Kommentare