Monte hat die Nase voll

MontanaBlack: Streamer genervt von Hot Tub-Streams – Twitch soll eingreifen

  • Michael Warczynski
    vonMichael Warczynski
    schließen

MontanaBlack hat genug von den Hot Tub-Streams auf Twitch. Der Streamer hat sich über den neuen Bikini-Trend ausgelassen und Maßnahmen dagegen gefordert.

Buxtehude, Deutschland – Ursprünglich wurde die beliebte Streaming-Plattform Twitch durch Gaming groß. Doch aktuell scheinen sich die Livestreams in eine ganz andere Richtung zu entwickeln. Denn seit kurzem erleben sogenannte „Hot Tub Streams“ einen unfassbaren Hype. Hauptsächlich geht es in solchen Streams darum, dass weibliche Streamerinnen in Badebekleidung mit den Fans reden und in einem Whirlpool sitzen. Diese Entwicklung ist für MontanaBlack ein Dorn im Auge – der Streamer lässt sich über Twitter bezüglich der neuen Trends auf Twitch aus.

Vollständiger NameMarcel Thomas Andreas Eris
Bekannt alsMontanaBlack
Geburtstag02. März 1988
GeburtsortBuxtehude
Follower auf Twitch3.658.426 Follower (Stand: 26. März 2021)
Follower auf YouTube2.810.000 Follower (Stand: 9. November 2020)

MontanaBlack: „Hot Tub Streams“ gewinnen an Beliebtheit auf Twitch – diese Vorwürfe gibt es gegen Streamer:innen

Seit kurzem gewinnen sogenannte „Hot Tub Streams“ immer mehr an Aufsehen und Beliebtheit. Hauptsächlich unterhalten Streamerinnen ihre Zuschauer in dieser Art von Livestreams im Bikini und zum Beispiel einem Planschbecken. Bei Erreichen von gewissen Sub-Zahlen machen diese dann verschiedenste Übungen, wie ein paar Mal in die Luft zu springen. Weil sie prinzipiell im Wasser sind, umgehen sie die Nacktheits-Regeln von Twitch. Denn Pool-Streams sind auf der Streaming-Plattform nicht verboten und für ein Wasserbecken gilt ein Bikini nun mal als angemessene Bekleidung.

Über die Instagram-Accounts der meisten „Hot Tub“-Streamerinnen werden die Livestreams auf Twitch zum Beispiel mit Bildern in Unterwäsche beworben. So werde der vorherrschenden Kritik zufolge von Anfang an eine bestimmte Sparte potenzieller Zuschauer:innen angesprochen, die über Twitch weitere Einnahmen einbringen. Des Weiteren führen viele der Streamerinnen auch einen „OnlyFans“-Account, auf dem Zuschauer:innen noch freizügigere Bilder und Videos sehen können als auf Twitch. Für Kritiker des neuen Twitch-Trends stehen die Streams unter einem Motto: Profit. Viele Streamerinnen auf Twitch bieten für Subscriber auch einen Ritt auf einer Plastik-Banane an.

So wollen die Veranstalterinnen durch ihren Körper auf sich aufmerksam machen und eine größere Fangemeinde für OnlyFans-Subscriptions gewinnen. Auch durch die Subscriber auf Twitch und die damit verbundenen „Challanges“ im Livestream werden Zuschauer dieser Szene dazu, angeregt Geld auszugeben. Mithilfe von OnlyFans können die Streamerinnen auch außerhalb von Twitch mit explliziten Inhalten Geld verdienen. Aus diesem Grund gibt es auch viele Frauen auf Twitch, die wegen sowas gegen viele Vorurteile kämpfen müssen.

MontanaBlack: Whirlpools auf Twitch – Streamer fordert „Schluss damit!“

MontanaBlack: Twitch-Streamer zieht über „Hot Tub Streams“ her – Streamer stinkwütend über den Trend

Die gesamte Thematik um den Hype an den „Hot Tub Streams“ ist auch dem größten deutschen Twitch-Star MontanaBlack aufgefallen. Dieser postet über seinen Twitter-Account nun Bilder von den besagten Livestreams, in denen Frauen im Bikini zu sehen sind. Offenbar ist der 33-Jährige alles andere als begeistert vom neuen Trend auf Twitch. Scherzhaft vergleicht er Twitch auf einem der Twitter-Bilder mit einer beliebten Videoplattform für Erwachsene. Doch damit nicht genug. In seinem Post wendet sich MontanaBlack direkt an die Betreiber der Plattform und fordert: „Zeit, etwas dagegen zu unternehmen.“

Aktuell stimmt der Großteil der Community von MontanaBlack dem Streamer zu und stellt sich damit klar gegen die umstrittenen Inhalte auf Twitch. Dennoch gibt es Gegenwind. Viele kritisieren den 33-Jährigen und unterstellen ihm, diese Meinung nur zu vertreten, da er selber Angst darum habe, zahlreiche Zuschauer- und damit auch Abonnent:innen zu verlieren. Bekanntermaßen erlebte MontanaBlack vor einigen Monaten einen Shitstorm wegen seiner Meinung zu Frauen auf Instagram. Damit dürfte die ganze Diskussion um den neuen Trend noch lange nicht beendet sein.

Rubriklistenbild: © Screenshot/Faith/Twitch

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mittelaltercamp: Absage von MontanaBlack – Kontaktverlust zu Knossi
Mittelaltercamp: Absage von MontanaBlack – Kontaktverlust zu Knossi
Mittelaltercamp: Absage von MontanaBlack – Kontaktverlust zu Knossi
Amouranth: Drama um Bikini-Streams auf Twitch — Kaitlyn Siragusa steht in Kritik
Amouranth: Drama um Bikini-Streams auf Twitch — Kaitlyn Siragusa steht in Kritik
Amouranth: Drama um Bikini-Streams auf Twitch — Kaitlyn Siragusa steht in Kritik
MontanaBlack: Peinliche Panne vom Twitch-Streamer – Promo geht in die Hose
MontanaBlack: Peinliche Panne vom Twitch-Streamer – Promo geht in die Hose
MontanaBlack: Peinliche Panne vom Twitch-Streamer – Promo geht in die Hose
Knossi und Stefan Raab gefeuert — RTL-Late-Night-Show eingestampft
Knossi und Stefan Raab gefeuert — RTL-Late-Night-Show eingestampft
Knossi und Stefan Raab gefeuert — RTL-Late-Night-Show eingestampft

Kommentare