1. ingame
  2. Gaming News
  3. Streaming

MontanaBlack: Intime Kindheitsbilder – Streamer gibt neue Einblicke

Erstellt:

Von: Josh Großmann

MonatanBlack begibt sich öfter zusammen mit seinen Fans in seine Vergangenheit. Nun hat er neue intime Kindheitsbilder mit ihnen geteilt.

Buxtehude – Bei MontanaBlack wurde es nostalgisch. Der mittlerweile 34 Jahre alte Twitch-Streamer schwelgte mit seinen Fans in Erinnerungen, als er einige Fotos aus früheren Zeiten präsentierte. Wie ein echter Geschichtenerzähler packt Marcel Eris noch über die Schandtaten aus, für die sein 15-jähriges Ich allzeit bereit war. Noch heute erkennt man, dass MontanaBlack schon früh seinen Style entdeckte. So sah der Twitch-Streamer aus Buxtehude früher aus.

Vollständiger NameMarcel Thomas Andreas Eris
Bekannt alsMontanaBlack
Geburtstag02. März 1988
GeburtsortBuxtehude, Niedersachsen
Follower auf Twitch4,363 Millionen (Stand Januar 2022)
Follower auf YouTube2,9 Millionen (Stand Januar 2022)

MontanaBlack: Weißes Unterhemd und D12-Kette – Das war der Streamer früher

Was ist passiert? Auf Twitch trifft man MontanaBlack nicht nur beim Zocken. Der 34-Jährige plaudert mit seinen Fans immer wieder gern aus dem Nähkästchen und teilt Einblicke in sein ereignisreiches Leben. So auch die Geschichte von MontanaBlack und einer Liebesnacht mit einem Fan-Girl, die die Fans auch jetzt noch beschäftigt. Eigentlich sollte Marcel Eris nur beweisen, dass er Inliner fahren kann, stieß jedoch bei Suche nach Beweismaterial auf andere Bilder, die er seinen Zuschauer*innen nicht vorenthalten wollte.

Glücklicher MontanaBlack. Daneben einige Jugend-Fotos
MontanaBlack zeigt Bilder aus seiner Kindheit: So sah der Twitch-Rüpel vorher aus © Instagram: MontanaBlack/Twitch: MontanaBlack88/Unsplash (Montage)

Das sind die Bilder: Bei der Präsentation der Fotos stellt MontanaBlack fest, dass er „auch damals schon das weiße Feinripp-Unterhemd am Start“ hatte und sich nur etwas an den viel zu weiten Baggy-Jeans getan hat. Mit breitem Grinsen, blondierten Haaren und der D12-Kette konnte Marcel Eris seinem Idol Eminem ganz nah sein. Schon damals zeigte sich seine Affinität fürs Gaming. MontanaBlack ließ sich oft in der Nähe von Nintendo 64 und Co. ablichten. Hier haben wir die Bilder, die MontanaBlack auf Twitch zeigte.

Doch mit der Nostalgie kommen MontanaBlack auch Erinnerungen an düsterere Phasen seines Lebens. Seine Zuschauer*innen wissen, dass MontanaBlack schon früh mit Drogen anfing und auch andere Straftaten beging. Auf die Nachfrage, ob Marcel Eris zum Zeitpunkt der Aufnahmen schon mit Betäubungsmitteln zu tun hatte, zeigt er das Bild mit angespanntem Bizeps, glücklichem Gesicht und der D12-Kette. MontanaBlack schätzt sich auf dem Foto selbst auf 13 und verrät: „Auf diesem Bild wusste ich schon, was Marihuana ist“. 

MontanaBlack: Kindheitserinnerungen und Graffiti-Talk – „Ich brauchte die Dunkelheit“

MontanaBlacks Graffiti-Zeit: Bei den Fotos aus seiner Jugend muss MontanaBlack auch unweigerlich an seine Zeiten als Sprayer denken. Mit seinem Tag „CHE“ versah er einige Orte in Buxtehude und Umgebung schon in frühen Jahren. Elf oder Zwölf Jahre alt soll MontanaBlack bei seinen ersten Graffiti gewesen sein. Jedoch scheint er keinen seiner Tags zu bereuen. Seinen Zuschauer*innen erklärt MontanaBlack den Nervenkitzel hinter dem illegalen Sprühen von Straßenkunst.

„Ich brauchte diesen Adrenalin-Kick. Ich brauchte dieses Gefühl, etwas zu machen, was verboten ist. Ich brauchte die Dunkelheit.“

MontanaBlack auf Twitch

Obwohl MontanaBlack eine problematische Vergangenheit hat, schämt er sich nicht für alle seine Taten. Er hat eine starke Verbindung zur Graffiti-Kultur und hat viele gute Erinnerungen an diese Zeiten. Im Highlight-Video auf YouTube berichtete Marcel Eris von seiner Zusammenkunft mit einigen der bekanntesten Sprayern in Deutschland. Auch in anderen Aspekten zeigt der Twitch-Streamer aus Buxtehude, dass er erwachsener geworden ist. Zwischen MontanaBlack und seiner Freundin ist Schluss, jedoch nimmt er einiges mit auf den Weg und sieht Frauen mit einem anderen Auge als zuvor.

Auch interessant