1. ingame
  2. Gaming News
  3. Streaming

MontanaBlack zum Bodycount – „Du bist nicht cool, weil du mit 200 Frauen geschlafen hast“

Erstellt:

Von: Robin Dittrich

Kommentare

Streamer MontanaBlack gibt seinen Fans viele Dinge über sich preis. Sogar seinen persönlich Bodycount und dazu noch seine Meinung zu dem Thema.

Buxtehude – MontanaBlack ist kein Mann von Zimperlichkeit. In seinem Twitch-Stream ging es um seinen Bodycount. Was das bedeutet? Es wird die Anzahl der Personen gesucht, mit denen schon geschlafen wurde. Auf die Idee kam Monte durch ein Youtube-Video von Marc Eggers, der diese Frage mehr oder weniger bekannten Promis auf einer Veranstaltung stellte. MontanaBlacks Antwort darauf überraschte viele – die meisten feierten den Streamer dafür.

Vollständiger NameMarcel Thomas Andreas Eris
Bekannt alsMontanaBlack
Geburtstag02. März 1988
GeburtsortBuxtehude, Niedersachsen
Follower auf Twitch4,5 Millionen (Stand Mai 2022)
Follower auf YouTube2,9 Millionen (Stand Mai 2022)

MontanaBlack verrät Bodycount: „Du bist nicht cool, weil du mit 200 Frauen geschlafen hast“

Was ist passiert? MontanaBlack schaute in seinem Stream ein Youtube-Video von Marc Eggers. Der fragte Z-Promis auf einem Event, mit wie vielen Personen sie schon Geschlechtsverkehr hatten. Prompt stieg Monte während des Videos mit ein und überlegte selber, wie hoch sein Bodycount eigentlich ist. Die Antwort nach einigen Überlegungen: „Acht mit 34 Jahren.“ Ob MontanaBlacks „Dreier“ mit einem Transgender wohl mitgezählt wurde?

Du bist nicht cool, weil du mit 200 Frauen geschlafen hast.

MontanaBlack

Zum Bodycount gehört ja wirklich nur geb**** oder?“ fragte sich Monte sogar selbst. Er selbst möchte diese Zahl auch gar nicht signifikant höher wissen. „Das meine Freunde, ist ein bodenständiger, normaler Mensch“ sagte MontanaBlack zu und über sich selbst. Sein Chat reagierte zunächst etwas ungläubig – Monte erklärte die Situation jedoch. „Du bist nicht cool, weil du mit 200 Frauen geschlafen hast“ sagte er über einen Interviewpartner von Marc Eggers in dessen Video.

MontanaBlack über Bodycounts: Keine Leistung, mit vielen Leuten zu schlafen

Montes Message: Laut Monte ist es insbesondere in der heutigen Zeit viel zu einfach, viele Partner im Bett zu haben. Er fände es deshalb deutlich beeindruckender, wenn jemand wenige Liebeleien vorzuweisen hat. „Es ist keine Leistung mehr, mit vielen Leuten zu schlafen.“ Tinder und ähnliche Apps machen es in der heutigen Zeit deutlich einfacher, Partner zu finden. Monte findet hohe Bodycounts jedoch eher abturnend: „Du willst als Frau und auch als Mann das Gefühl haben, dass es für die andere Person noch etwas Besonderes ist.

MontanaBlack verrät im Twitch-Stream seinen Bodycount.
MontanaBlack verrät im Twitch-Stream seinen Bodycount. © Twitter:MontanaBlack/Unsplash

Dafür sprechen auch die langen Beziehungen von Monte. Erst vor knapp zwei Monaten trennten sich MontanaBlack und seine Freundin voneinander. Ob es seitdem zu einer Erhöhung seines Bodycounts kam, ist nicht bekannt. MontanaBlacks Liebelei mit einem weiblichen Fan ist schon eine Weile her – vergessen hat er die schmerzhafte Erinnerung aber noch nicht.
Montes Zuschauer feierten den Streamer für seine Worte. Der Großteil befürwortete seine Einstellung gegenüber von Bodycounts. Eins ist klar: In MontanaBlacks Streams wird es nie langweilig.

Auch interessant

Kommentare