Streamer-Event

MontanaBlack: CoD-Turnier nach DDoS-Attacke abgebrochen – Streamer verärgert

  • Robin Dittrich
    VonRobin Dittrich
    schließen

Das von MontanaBlack veranstaltete Black Ops 2-Turnier musste abgebrochen werden. Grund dafür war eine DDos-Attacke, welche das Spielen für die Streamer unmöglich machte.

Update vom 15.05.2022 (22:00 Uhr): Das Call of Duty-Turnier von MontanaBlack musste abgebrochen werden. Grund dafür war eine DDoS-Attacke, welche den geplanten Spielplan über Board warf. In dem Black Ops-Turnier sollten unter anderem Streamer wie MckyTV, Elotrix oder EliasN97 antreten. Ein Preisgeld in Höhe von 8.000 Euro stand auf dem Spiel. Dieses wird nun jedoch nicht ausgeschüttet.

MontanaBlack schrieb auf Twitter zu dem abgebrochenen Black Ops-Turnier: „Schade, dass wir das Turnier wegen DDos abbrechen mussten. Mir tut es leid für alle Zuschauer und Streamer, die sich die Zeit gekommen haben. Danke fürs Verständnis.“ MontanaBlack organisierte das Black Ops-Turnier zusammen mit Streamer Haptic. Dieser wirkte im Twitch-Stream sichtlich mitgenommen über die DDos-Attacke und den daraus resultierten Abbruch.

Haptic, Mitveranstalter des Black Ops-Turnieres, wirkte sichtlich mitgenommen von der DDoS-Attacke.

Auf Twitter verurteilten Fans von MontanaBlack die DDoS-Attacke zutiefst. Ob das Black Ops-Turnier in dieser Form nochmal wiederholt werden kann, wird sich noch zeigen. Der Aufwand den die teilnehmenden Streamer in Bezug auf Setup vornehmen mussten, war Enorm.

Update vom 15.05.2022 (12:00 Uhr): Einen Monat nach der Verschiebung des Turniers, findet MontanaBlacks großes Black Ops Event heute endlich statt. Das Preisgeld für den Sieg im Shooter-Spektakel sank in der Zwischenzeit zwar von knapp 10.000 auf 8.000 Euro, das Turnier kann sich mit solch einem saftigen Pott aber noch immer sehen lassen. Wer sich das Black Ops-Turnier nicht entgehen lassen möchte, kann ab 16:00 Uhr beim Twitch-Channel von MontanaBlack einschalten. Insgesamt treten 8 hochkarätige Teams im 4vs4-Format gegeneinander an.

Ursprüngliche Meldung vom 15.04.2022: Buxtehude – MontanaBlack konnte es wie seine Fans und Streamer-Kollegen kaum erwarten: Sein eigens organisiertes Call of Duty-Turnier sollte am 17. April stattfinden. Fest dabei waren acht Twitch-Streamer, die sich ein Team zusammenstellen und dann gegeneinander antreten sollten. Doch jetzt kam alles anders. Zwei Tage vor dem Start sagte Monte das Turnier kurzfristig ab – es gibt ein technisches Problem. Das führte zu teils wütenden Reaktionen.

Vollständiger NameMarcel Thomas Andreas Eris
Bekannt alsMontanaBlack
Geburtstag02. März 1988
GeburtsortBuxtehude, Niedersachsen
Follower auf Twitch4,4 Millionen (Stand April 2022)
Follower auf YouTube2,9 Millionen (Stand April 2022)

MontanaBlack sagt sein CoD-Turnier kurzfristig ab – es gibt technische Probleme

Was ist passiert? Das Call of Duty-Turnier von MontanaBlack war ursprünglich für den 17. April geplant. Zwei Tage davor enttäuschte er seine Fans mit einem Tweet: „Muss das BO2 Turnier ein wenig verschieben :(.“ Das Problem scheint technischer Natur zu sein: „Über PS3 leider nicht möglich. Plutonium braucht mehr Zeit, um alles individuell einzurichten, wenn wir das Turnier über deren Plattform laufen lassen möchten.“ Dass er sich mit Funktionalität nicht immer so ganz auskennt, zeigte er in seinem Stream. Dabei brachte MontanaBlack seinen Chat mit einem Coronatest zum Lachen.

Diese acht Streamer wären mit ihren Teams dabei gewesen:

  • Visca96Barca
  • EliasN97
  • MckyTV
  • Amar
  • xTheSolutionTV
  • HapticRush
  • ApoRed
  • ELoTRiX

Was war geplant? Das CoD Streamer-Turnier verschiebt sich also auf unbestimmte Zeit. Eigentlich sollten sich am Ostersonntag acht Twitch-Streamer mit ihren Teams gegenüber stehen. Jedes Team hätte dann aus vier Spielern bestanden, die in Black Ops 2 gegeneinander antreten. MontanaBlack selbst hätte nicht teilgenommen, sondern den Kommentator a la „Frank Buschmann“ gemimt. Doch daraus wird erst einmal nichts. Rund 10.000 Euro sollen im Pot gewesen sein. Bei MontanaBlacks Kontostand gar nicht mal so wenig.

MontanaBlack verschiebt CoD-Turnier – Twitter-User reagieren wütend

Wütende Fans: Da MontanaBlack häufiger negative Kommentare erntet, dürften die Reaktionen auf seinen Tweet für ihn nichts neues sein. Seine Fans stehen so oder so meist geschlossen hinter ihm. Ob sie MontanaBlack auch bei seinem OnlyFans-Account unterstützen würden? Nach seinem Tweet zur Turnier-Absage mussten sie Monte stärker zur Seite stehen als sonst. Viele der Kommentare fielen sehr negativ aus.

MontanaBlack musste sein Call of Duty-Turnier kurzfristig absagen.

Man hatte genug Zeit um das alles richtig zu organisieren. Am Ende scheitert es daran, dass man sich nicht um die Probleme gekümmert hat“ sagt xintimefreeze. Kieskauer war auf seiner Seite: „Zeit war aber schon da das ganze einzurichten.“ Allgemein fanden es viele User fragwürdig, da Monte vor dem Turnier genug Zeit hatte und sich schlichtweg nicht genug mit der Thematik beschäftigte – so zumindest lautet ein Großteil der Tweets. „War neu für mich um ehrlich zu sein“ war Montes Antwort.

Seine Fans halten dem 34-Jährigen wie immer die Treue. „lieber etwas zeit lassen und es dafür richtig machen“ tweetete Daniel. Einige Monte-Anhänger wurden persönlicher in ihren Antworten auf negative Tweets: „Gibt Menschen die im Gegensatz zu dir auch ein Privat leben haben und nicht nur zuhause im dunklen Keller hocken“ schrieb Hercules. Einig wurden sich die Twitter-User nicht. Wann das Call of Duty: Black Ops 2 Turnier stattfinden soll, gab MontanaBlack noch nicht bekannt.

Rubriklistenbild: © dpa: Philipp Schulze/Activision/Pixabay (Montage)

Mehr zum Thema

Kommentare