Harte Abrechnung vom Streamer

MontanaBlack: Twitch-Streamer genervt von EA´s FIFA 22 – „Unfähiges System“

  • Noah Struthoff
    VonNoah Struthoff
    schließen

MontanaBlack ist mit FIFA 22 offensichtlich sehr unzufrieden. Der Twitch-Streamer aus Buxtehude bezeichnet das System unter anderem als „unfähig“ und erklärt warum.

Buxtehude – Der Twitch-Streamer MontanaBlack ist seit dem Release von FIFA 22 fleißig am Spielen und hat sich bereits seine Meinung zum neuen FIFA-Teil gebildet. Bereits kurz nach Release störte ihn ein Detail besonders. Nun legt MontanaBlack nach und regt sich über ein weiteres Feature in FIFA 22 auf. Es sei das „unfähigste System“ seit er FIFA spielt. Wir zeigen euch, was MontanaBlack an FIFA 22 stört und warum dieses Detail so nervig sein kann.

Vollständiger NameMarcel Eris
Bekannt alsMontanaBlack
Geburtstag02. März 1988
GeburtsortBuxtehude, Niedersachsen
Follower auf Twitch2,9 Millionen (Stand: Oktober 2021)
Follower auf YouTube4,101 Millionen (Stand: Oktober 2021)

MontanaBlack: Detail in der Weekend League lässt Twitch-Star ausrasten – Was stört ihn?

MontanaBlack äußert sich auf Twitter negativ über FIFA 22. Das Spiel zockt der Twitch-Star bereits seit einigen Tagen fleißig und streamt dabei auch live auf Twitch. Nun stört ihn allerdings die Qualifikation für die Weekend League in FIFA 22. Auf Twitter schreibt der Streamer:

Das „neue“ FIFA 22 System, um sich für die Weekend League zu qualifizieren, ist so mit das undurchdachteste und unfähigste System seit ich FIFA spiele.

MontanaBlack auf Twitter

Im Detail geht es darum, dass die Qualifikation für die Weekend League in FIFA 22 deutlich schwieriger geworden ist. In FIFA 21 war es noch um einiges leichter, in die Weekend League zu kommen. Dafür waren die Gegner:innen in der Liga selbst auch spürbar leichter. Nun müsst ihr mehr spielen und intensiver dabei sein, um einen Platz in der Weekend League zu erhalten. Das stört offenbar MontanaBlack und möglicherweise hat er mit der Quali zu kämpfen.

MontanaBlack äußert Kritik an FIFA 22.

Unter dem Tweet gibt es gemischte Reaktionen. Manche Fans stimmen dem Streamer zu, doch andere finden es gut, dass nun das Skill-Level endlich höher sein muss. Streamer-Kollege Chefstrobel stimmte Monte zu und meint: „Gefühlt kannst du nebenher kein anderes Game mehr spielen, da du 1.5k Punkte erspielen musst, dann Quali und dann noch WL.“

MontanaBlack ist mit FIFA 22 unzufrieden – Bereits die zweite Kritik am Spiel

MontanaBlack ist offenbar über die Neuerungen in FIFA 22 nicht ganz so glücklich. Bevor er die Weekend League kritisierte, knöpfte er sich ein weiteres Feature in FIFA 22 vor. MontanaBlack kritisierte die Walkouts in FIFA 22, denn die sind mittlerweile kaum noch spannungsgeladen und nehmen vielen Spieler:innen den Spaß.

Die Fans von MontanaBlack sind auch nicht so sehr von FIFA 22 angetan. Ein sechs Jahre altes Spiel ist bei MontanaBlack aktuell erfolgreicher als FIFA 22. Im Live-Stream zockt MontanaBlack aktuell auch lieber GTA 5. In den letzten sieben Tagen verbrachte er mehr Zeit im Roleplay von GTA, als in FIFA 22.

Rubriklistenbild: © Instagram: Montanablack / EA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare